Hassen sich Misantropen gegenseitig?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wäre wohl vom einzelnen Charakter abhängig.

Die meisten Misanthropen hassen die Menschheit ja aus bestimmten Gründen, wegen bestimmten Charakterzügen die eben in der Masse verdammt häufig anzutreffen sind. Manche Menschen wie Schopenhauer (und ich) zum Beispiel finden aber auch keine Ausnahmen in der Masse, was dann daher auch unwahrscheinlich bei so einem Treffen Gleichgesinnter wäre, wie dieser Text von ihm zeigt:

"Mein ganzes Leben hindurch habe ich mich schrecklich einsam gefühlt und stets aus tiefer Brust geseufzt: »Jetzt gieb mir einen Menschen!« Vergebens. Ich bin einsam geblieben. Aber ich kann aufrichtig sagen, es hat nicht an mir gelegen: ich habe Keinen von mir gestoßen, Keinen geflohen, der an Geist und Herz ein Mensch gewesen ist: nichts als elende Wichte, von beschränktem Kopf, schlechtem Herzen, niedrigem Sinn habe ich gefunden[...]. Demnach hat allmählich der Unwille über Einzelne der ruhigen Verachtung des Ganzen Platz machen müssen. Früh ist mir der Unterschied zwischen mir und den Menschen bewußt geworden; aber ich habe gedacht: lerne nur erst hundert kennen und du wirst deinen Mann schon finden; dann: aber unter tausend wirst du”’’s; dann: zuletzt muß er doch kommen, wenn auch nur unter vielen Tausenden. Endlich bin ich zu der Einsicht gelangt, daß die Natur noch unendlich karger ist, und ich die »solitude of Kings« (Byron) mit Würde und Geduld ertragen muß."

Also ja, deshalb halte ich es für unwahrscheinlich, dass ich persönlich jemanden von dem Misanthropenhaufen nicht irgendwo "verachtenswert" finden würde.. Allerdings bin ich in Gegensatz zu vielen anderen recht "extrem" in meiner Auffassung. Ich vermute es gäbe schon recht viele die sich gut verstehen würden, da man ja doch Gemeinsamkeiten aufweist bzw. sich eben die Einstellung zu vielen Punkten überdecken würde. Und man die Fehler, die man an den meisten Menschen sieht ja versucht in sich selbst zu vermeiden.... Zumindest hoffe ich, dass andere das auch tun. Und ja, die Sache, dass man sich "verstanden fühlt" würde sicher auch bei vielen dazu beitragen.

Und übrigens damit sich keiner beschwert: Nein, ich verallgemeinere nicht alle Menschen und verurteile sie sofort - ich gehe nur an jeden Menschen mit der Befürchtung ran ihn irgendwann mal "hassen" zu müssen. Denn irgendwann tut man das einfach um sich vor Enttäuschungen zu schützen, wenn das bei jedem Menschen den man jemals traf der Fall war.

Es würde nichts passieren. Misanthropen schotten sich ab, meiden Nähe oder Körperkontakt, gehen auf niemanden zu. Die würden sich sehr gleichmäßig im Raum verteilen und es dabei schaffen, dass keiner einem anderen in die Augen schauen muss.

Schönes Buch dazu: Sartre "Die geschlossene Gesellschaft" - bekannterstes Zitat daraus: Die Hölle, das sind die anderen. Ist nicht meine Meinung, aber vielleicht gibt die das Buch ja was. Ist n Theaterstück, also sehr leicht und schnell zu lesen oder gleich anschauen (gibts auch auf youtube)

Ich glaube ja, dass Missanthropen enttäuschte Menschen sind, die eigentlich viel mehr Liebesfähigkeit haben als viele andere. Und wenn die dann aufeinander treffen, verstehen sie sich natürlich gut. Man kann sich auch gemeinsam im Negativen suhlen...

Danke, das werde ich mir mal anschauen.

Vielleicht wurde ich enttäuscht, vielleicht aber auch nicht. Liebesfähigkeiten habe ich nicht und Liebe brauche ich nicht (da kann ich ein paar gruselige Geschichten aus meiner Kindheit dazu erzählen)... wie auch immer.

Danke für deine Antwort.

0

Was würde passieren, wenn jetzt plötzlich 7 Milliarden Menschen sterben würden?

Und es nur noch ein paar 100 Millionen Menschen, weltweit existieren würden?

...zur Frage

Warum sind mir andere Menschen so wichtig? 😮und ist das Leben leichter als Menschenhasser? 😦

Hi😊 Die Frage ist ein bisschen schwieriger zu verstehen und schwer zu formulieren ....ich versuche zu erklären worum es geht 🙈 Also ich (18,w) mache mir viele Gedanken über Freundschaft und Beziehungen und generell über Menschen!😀 Ich analysiere andere und mich selbst ständig ! Sozialer Kontakt ist für mich extrem wichtig deswegen sind andere Menschen auch sehr wichtig für mich. Ich habe immer so einen Wunsch nach tiefer Freundschaft u.ä doch in der Realität habe ich die leider nicht😞obwohl ich ein offener und freundlicher Mensch bin und mir viele Komplimente machen und mir sagen sie mögen mich...�? ich kenne zwar viele Menschen doch das sind nur Bekannte! Und irgendwie klappt es nie das aus Bekanntschaft Freundschaft wird ich habe das schon öfter versucht aber die meisten haben einfach schon genug Freunde, keine Zeit oder sonst was! und weisen mich ab wenn ich Kontakt möchte😞Ich kenne auch andere Menschen die keine engen Freunde haben und trotzdem zufrieden sind und sich da keine Gedanken drüber machen😊 Aber ich nehme andere Menschen irgendwie voll wichtig und langsam nervt es mich selbst! Ich denke mir vielleicht sollten mir andere nicht wichtig sein...also vielleicht sollte ich auch anfangen ein Menschenhasser zu werden? Es gibt ja so Menschen die andere Menschen hassen und die haben es doch irgendwie leichter...denn mir sind andere viel zu wichtig und ich habe das Gefühl ich bin anderen total egal😟😦 Also ich wurde schon oft verletzt und abgewiesen in meinem Leben und ich habe das Gefühl anderen reicht es mich Oberflächig zu kennen...also ich will Freundschaft und zwar auf tieferer Ebene und andere Menschen wollen mich nur oberflächlich kennen !Deswegen bin ich unglücklich...und zwar weil mir das nicht reicht...und langsam fange ich an darüber nachzudenken ob es nicht besser wäre andere wären mir egal und ich würde jeden hassen dann wäre ich nicht unglücklich wegen anderen Menschen ...!? danke fürs lesen😊 😂 und würde mich über eine Antwort freuen ^^

...zur Frage

Warum denken ...

... Misanthropen eigendlich so oft das sie besonders "intelligent" oder gar "hochbegabt" sind? Hat blinder Hass irgendetwas mit Intelligenz zu tun?

...zur Frage

Was würde bei totaler "Vegetarisierung" passieren?

Was genau würde passieren, wenn die ganze Menschheit plötzlich Vegetarier wären, und deshalb keine / kaum mehr Tiere töten würden?

Würde dann eine überbevölkerung der Tiere entstehen? Neue Arten bilden? Oder würden sie sich gegenseitig, bekämpfen, oder wäre das sogar eine Bedrohung für die Menschen?

...zur Frage

Wie kann man Kinder hassen?

Ich höre in letzter Zeit so oft dass jugendliche sagen dass sie Kinder hassen. Kinder sind das Leben unser Nachwuchs und sie ernähren uns in der Zukunft. Abgesehen davon kriegt fast jeder Mensch selbst einmal Kinder und wahrscheinlich auch diese Menschen die sagen sie würden Kinder hassen. Ok manchmal sind Kinder auch frech(ziehen an den Haaren werfen mit Sand rum usw) aber deswegen gleich hassen? Ich weis nicht ..

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?