Hassen Amerikaner Europa?

10 Antworten

Ich kenne einige Amerikaner, da sind Familie, Freunde und lose Bekannte dabei. Und keiner von ihnen findet Europa arm, unterentwickelt oder irgendetwas in dieser Richtung.
Lediglich die neuesten politischen Entscheidungen werden dort mit Sorge beobachtet.
Viele dieser Menschen haben auch den Wunsch, mal nach Europa zu reisen oder Europa zu bereisen. Einige haben es bereits getan, und wollen unbedingt wiederkommen.
Sie sind fasziniert von der reichen Geschichte Europas (die USA ist ja noch recht jung), vom Essen, der Kultur, und die Europäer gelten als aufgeschlossene Leute.
Natürlich gibt es auch Vorurteile, wie dass die Franzosen arrogant sind ;) und die Deutschen eher distanziert, und sicherlich gibt es auch ein paar (weniger gebildete) US-Amerikaner, die sehr patriotisch sind und für die alles, was über die eigenen Landesgrenzen hinaus geht, Mist ist, aber das ist zum Glück nicht die Regel.

jeder mensch hat da eine andere Meinung .. die machen sich mehr über uns lustig (lebe in kanada ) weil de so ein schwaches land is und USA sooo stark .. und das wir alle sehr pervers sind.. wo ich mal in usa urlaub gemacht habe und jemand mein pass gesehen hat, sagte er zu mir ''nazi''  also vorurteile haben die auch sehr .. ich mag usa überhaupt nicht und halte es nicht für ein starkes land.. alles nur propaganda ... in usa sind die städte voll verdreckt und alles kaputt .. war sehr enttäuscht wo ich da war ... wenn du urlaub machen willst dann lieber in kanada :D hier sind die sehr freundlich zu Ausländer 

Amerikaner sind Menschen und Menschen habej eigene Meinungen deswegen darf man das nicht verallgemeinern.

Aber grundsätzlich ist es so, dass die ganze Welt egal ob Amerika, Afrika oder Asien auf Europa hoch sieht und gern so wäre wie Europäer. Sie reisen ja auch sehr gern hier etc. Wenn man allerdings irgendeinen Patrioten in Texas fragst wird er alles außer Amerika scheise finden also auch Europa.

Vor Jahre haben sie Europa geholfen aus dem Schlammassel von 2 Kriege zu kommen.

Selbstverständlich ging es nicht nur um Demokratie und Menschenfreundlichkeit.

Anfang ist es gut gegangen aber jetzt stellt sich heraus dass die Schüler ihren Meister übertreffen könnten. Und das, aus Sicht der Ultras in die Regierung, geht gar nicht.

Sonst sind so viele Amis schon in Europa gewesen, sei es als Tourist oder Soldat, dass ich nicht glaube dass sie Europa hassen.

Europa ist für sie, außer ökonomisch, minimal relevant.

Ich denke mal dass sie uns, spricht die Europäer, straflich unterschätzen, wie auch die Russen und die Chinesen und sind jetzt Opfer ihre Schulter Selbstklopperei.

Hass ist Etwas anderes.

Sie verstehen eher nicht dass wir ihre System nicht eins zu eins übernehmen wollen weil es eh nicht so dolle ist.

Mist Cherry Tastatur. ;-) <-


Der Amerikanische Normalbürger sicher nicht, bei denen ist es eher umgekehrt.

Bei der Regierung sieht das schon anders aus, da haben sie eine Scheissangst davor, dass sich die Deutschen und die Russen zu gut verstehen könnten.

Ein erhellendes Video hier:

https://youtube.com/watch?v=vln_ApfoFgw

weiterhin kannst Du einfach mal Das Buch "Die einzige Weltmacht: Amerikas Strategie der Vorherrschaft" von Zbigniew Brzeziński lesen, das sollte vieles klären.

Was möchtest Du wissen?