Hasselblad 500C richtig aufbewahren (gespannt oder nicht?)

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Frage ist eigentlich die:.Benutzt du die Hasselblad "ab und zu mal".oder bewahrst du,wie ich ein "Relikt" aus analogen Zeiten?Ich denke,daß die Feder entspannt sein sollte-reine Vermutung-,die der Auffassung von "wiki" entspricht. Klingt ja physykalisch auch logisch.Aber es gibt ein ganz anderes Probblem--Die Verharzung des "Schmieröl,s" des Verschlusses.Feder hin oder her--wenn die Mechanik vom Verschluß verharzt ist kannst du nichts mehr machen--außer total restaurieren.Alle meine Angaben ohne Gewähr--beruen aber auf eigene Erfahrungen.

Sorry-grammatikalisch nicht ganz korrekt--aber ich hoffe verständlich.

0

Ich weiß das nicht von der Hasselblad, aber der gesunde Menschenverstand sagt mir, dass eine ewig gespannte Feder seine Spannkraft verliert. Deshalb lagern man Federn auch entspannt

Entspannt. Und haufenweise Säckleins mit Silika-Bröckelchen drumherum, sie liebt es nämlich trocken.

Wenn Du sie dann einmal in Betrieb nimmst und mit einem niedrig empfindlichen Film meinetwegen mit einem der famosen Zeiss-Objektive eine Architektur-Aufnahme am Stativ machst, zeigst Du noch immer vielen anderen, wo -- qualitativ gesehen -- Gott beheimatet ist.

Voraussetzung: eben Stativ und richtige Entwicklung

:-)

LG

Was möchtest Du wissen?