Hass auf Schule in den Griff bekommen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Du bist nicht alleine auf der Welt mit diesem Gefühl.

Mir ging es genauso nur ohne dem Mobbing. Ich kann mir vorstellen dass das bestimmt sehr schlimm ist.

Ich bin schon deprimiert wenn mich jemand als "dumm" beleidigt.

Ich hatte mir vorgenommen nach den Ferien nicht mehr so zu sein.

Und da wir in den Ferien nicht weggefahren sind hatte ich eben Zeit der Welt um mich mehr selbst zu lieben und mehr Spaß an der Schule zu haben.

Du solltest dir auch Zeit nehmen denn das schafft man nicht einfach so.

Ich habe dann damit angefangen meine Umgebung zu verändern. Ich hatte das Glück ein komplett anderes Zimmer zu bekommen aber es reicht auch wenn man alles einfach umgestaltet. Natürlich sollte man auch altes Zeug, schlechte Erinnerungen und sonstiges aussortieren und wegschmeißen. Auch altes Schulzeug wegschmeißen nicht vergessen.

Einfach alles so gestalten wie es einen gefällt und man sich wohl fühlt. Bei mir hat das so eine Woche gedauert. 

Danach habe ich mich selbst im Spiegel betrachtet und gesehen was mir an mir gefällt und was nicht. Die Dinge die mir nicht gefallen haben habe ich mit den Dingen überdeckt die ich mag. Also gedacht "Ich hab schöne Augen aber nicht so schöne Lippen aber was zählt sind doch die Augen"

Was zählt ist was du liebst nicht das was du nicht magst.

 Guck in deinen Kleiderschrank und schmeiß die Dinge weg die du eh nicht leiden kannst. Das was du besonders magst und was dir steht hängst du am besten auf als das zusammengefaltet in irgendeiner Ecke liegen zu haben.

Vielleicht gehst du mit deiner Mutter mal shoppen und kaufst dir nur das was dir gefällt und nicht das was deiner Mutter gefällt.

Lerne dich zu lieben auch wenn du dafür Veränderungen vornehmen musst. Deine Ausstrahlung ist das was zählt. 

Was ganz doll hilft ist darüber nachzudenken was man später werden möchte. Sich Ziele zu setzten.

Ich möchte zum beispiel später Medizin studieren weil es mich sehr interessiert. Da es mich interessiert freue ich mich auch andauernd auf Biologie in der Schule oder Chemie.

Was heißt: Du musst deine Interessen finden und darauf Ziele setzten und alles tun um diese zu erreichen.

Wenn du eine gute Note geschrieben hast dann erzähle deinen Eltern stolz darüber. Aber erzähle ihnen auch deine Tiefen.

Halt sie in deinem Leben am laufenden damit sie dir helfen können falls was ist ohne das du alles erklären musst. 

Es ist wichtig jemanden zu haben der mit dir über alles reden kann.  Für mich ist das zumindestens was ganz wichtiges zu wissen dass ich nicht alleine bin.

Was aber auch hilft wenn du in der Schule bist, ist das grade sitzen. Wenn du halb am einschlafen auf dem Tisch liegst wirst du niemals Interesse an der Schule finden weil du garnicht richtig hörst was der Lehrer sagt. Ich spreche aus Erfahrungen.

Trink ganz oft etwas, vor allem Wasser und keine Cola oder so.

Hab genügend zu essen dabei und es sollte immer was gesundes dabei sein.

Nehme an Ag´s teil die dich interessieren.

Versuche eine nette Person in der Schule kennen zu lernen mit der du in den Pausen sein kannst damit du nicht alleine bist.

Der Hauptpunkt ist aber seine Interessen zu finden dann funktioniert das auch.

Das alles hat mir sehr geholfen und ich hoffe das hilft auch dir!

Viel Glück

Smartie2906 02.08.2017, 09:09

Vielen lieben Dank dür deine Mühe!!! Das ist sehr toll geschrieben und mein Zimmer habe ich bereits sogar umgestaltet :) danke danke danke!!!

1

Lieber Smartie,

Zwar ging ich auf die Hauptschule und jetzt auf die Realschule und bin bald 17 , aber ich hätte evtl. ein paar Tipps. Tut mir leid , falls ich was echt blödes schreiben sollte. Ich versuche dir behilflich zu sein. Lies dir das entspannt durch , während du im Bett´ oder da bist , wo du mit den Gedanken herunterfahren kannst.

Ich versuche immer , nur eine Sache in Griff zu kriegen. Heißt also , ich tauche in eine innerliche Stille und höre quasi nur den Lehrer im Vordergrund. Es ist wie eine Mauer wo unwichtige Informationen dran langströmen.

Am Ende des Tages gehe ich nochmal durch , was ich für Fächer hatte , um das gelernte besser abzuspeichern und zu verarbeiten.

Und Schwänzen macht sich nicht gut , für den späteren Beruf und das mithalten bzw. das Gemeinschaftsgefühl in der Klasse.

Lass alles kommen wie es kommt und vergehen wie es vergeht. Was passiert ist , ist passiert und es ist auch so gewollt von der Zukunft. Mehr Gedanken die nach vorne denken , zereissen die Konzentration und die Laune.

Denk nicht an deine Schule. Sehe es als entspannte Tätigkeit und nimm den Lernstoff als sehr interessante Information deinerseits. Glückshormone bestätigen es bei einer Klassenarbeit.

Nimm dir Zeit für die Infos die du bekommst. Ordne sie dadurch um es besser im Gedächtnis stapeln zu können.

Ich hoffe sehr , dass ich dir ein wenig helfen konnte. Ich wünsche dir viel Glück und eine entspannte Zukunft.

LG

Smartie2906 01.08.2017, 23:55

Vielen lieben Dank, das hilft mir bestimmt weiter! (bin ein Mädchen :P) Hab ein Screenshoot gemacht udn ich danke dir seeehr für deine Mühe!!!

0

Das einzige wovor du Angst hast, ist die Angst selbst.

Wenn du vor der Angst anfängst wegzulaufen, dann läufst du nur von deiner eigenen Ich weg. Setze dich mit deiner Angst auseinander und akzeptiere diese als ein Teil von dir. Dann erkenne sie als keine Gefahr sondern als Begleitung an deiner Seite.

Smartie2906 01.08.2017, 23:56

Dankeschön!

0

Was möchtest Du wissen?