Hass auf Arbeitskollegin. Arbeit Stress am Arbeitsplatz?

2 Antworten

kenn ich so was - da hilft nur, wenn man mit dem Chef kein klärendes Gespräch führen möchte - Augen zu und durch - die 5 Monate sind schnell vorbei. Frag sie einfach nur fachliche Sachen und lerne für die Prüfung. Und dann? Hurra, dann bist Du weg.

du solltest es diese 5 monate einfach noch aushalten. :) du kannst der Kollegin ja mal eine kleinigkeit mitbringen und mit ihr über deine interessen reden. :) du schaffst das :)

Knick in denn haaren durch Zopfgummi

Da ich nun meine Ausbildung zur Zahnmedizinischen Fachangestellten begonnen habe, muss ich nun täglich von 7 - 16 Uhr einen Zopf tragen. Da ich danach gerne noch was unternehme und eigentlich ziemlich ungerne einen Zopf trage, wüsste ich gerne, was man gegen den entstandenen Knick im Haar machen kann, da es wirklich bescheuert aussieht und auch durch bürsten nicht weggeht.

Ich versuche schon, die Zopfhöhe zu variieren, aber durch das ständige anfassen der Haare werden diese fettig und das ist auch nicht die beste Lösung. Zudem habe ich morgens nicht die Zeit, mir aufwändige Frisuren zu machen.

...zur Frage

Abschlussprüfung nicht bestanden, und dann?

Hallo ihr Lieben, ich fange dieses Jahr eine Ausbildung zur medizinischen Fachangestellten an und zur Abschlussprüfung mache ich mir jetzt schon Gedanken. Uns zwar ist mir bewusst das dort viel Mathe verlangt wird und ich bin nicht wirklich gut darin. Nur in einfachen Dingen eben. Wenn man die Abschlussprüfung dann total verhaut, hat man dann die Ausbildung quasi umsonst gemacht ? Also hat man dann keine abgeschlossene Ausbildung? Oder wie läuft das mit dem Abschlusszeugnis überhaupt ab ? Danke schon mal im Vorraus:)

...zur Frage

Ist der Arzttermin zu kurzfristig?

Hallo Community, ich beginne ab dem 1. Februar eine Ausbildung zur Zahnmedizinischen Fachangestellten und brauche dafür ein Ärztliches Attest weil ich noch ninderjährig bin. Ich habe den Termin erst am 25.01. Und frage mich ob das zu spät sein könnte. Das war der einzige freie Termin vor dem 1. Februar. Soll ich mich bei einem anderen Arzt untersuchen lassen oder ist das so in Ordnung. Vielen Dank im Voraus, LG Maikatze123

...zur Frage

Medizinische Fachangestellte und nicht zufrieden mit der Arbeitsstelle

Ich weiß nicht mehr weiter, ich bin seit einem Jahr ausgelernte MFA und bin eigentlich schon zufrieden mit dem Beruf nur mit meiner Arbeitsstelle nicht. Ich habe meine Ausbildung in einer dermatologischen Praxis gemacht, bin dann weiter weggezogen und habe mein erstes ausgelerntes Berufsjahr auch in einer Hautarztpraxis absolviert. Habe dort gekündigt weil es mir einfach nicht mehr gefallen hat (Praxisklima). Seit dem 01.07.11 arbeite ich nun in einer augenärztlichen Praxis, die Arbeit gefällt mir weiterhin, Praxisklima stimmt auch, nur die Arbeitszeiten sind total doof: Mo - Fr = 8-12 und 15.30 - 19Uhr !!! JEDEN TAG !!! Bin jetzt schon wieder am überlegen ob ich mir wieder was anderes suchen oder einfach nochn Berufsjahr warten soll (wegen dem Lebenslauf). Was würdet ihr machen? würdet ihr euch was anderes suchen oder warten? weiß nicht mehr weiter :(

...zur Frage

Ausbildung von Krankenpflege zur Medizinischen Fachangestellten wechseln

Hey :) Wie schon erwähnt,mache ich gerade eine Ausbildung zur Gesundheits und Krankenpflegerin. Bin jetzt seid ca 'nem halben Jahr dabei. Probezeit mir Bravur bestanden. Allerdings wurmt mich einfach der Gedanke ob ich diese Ausbildung wirklich durchziehen moechte. Der Bereicht liegt mir super gut. Meine schulnoten sind auch gut,in der Praxis ist auch alles super. Mich stoeren einfach nur die Arbeitszeiten,jedes zweite Wochenende arbeiten.. Weihnachten arbeiten oder Silvester. Oder sogar an beiden Feiertagen.. Und das ist mir schon sehr wichtig regelmäßige Arbeitszeiten zu haben. Ich merke einfach,dass mich das total unglücklich macht.. Nun meine Frage- könnte ich jetzt nach 6 Monaten die Ausbildung zur Medizinischen Fachangestellten wechseln? Der Beruf interessiert mich auch sehr- und ja ich weiss,dass die Arbeit schon eine andere ist..aber das gefällt mir auch. Vorallem habe ich da meine regelmäßigen Arbeitszeiten. Was sagt ihr? Ich würde wirklich gerne eure Meinung hören. Liebe Grüße :))

...zur Frage

Logopädin werden- trotz Unmusikaliät?

Hallo ihr Lieben,

ich habe vor ca. einer Woche eine Ausbildung zur Logopädin begonnen. Sehr viel Medizin, was ich super spannend finde! Auch arbeite ich sehr,sehr gerne mit Kindern und Menschen allgemein zusammen.

Allerdings, bin ich NULL musikalisch. Ich kann absolut nicht singen, keine Noten lesen, geschweige denn ein Instrument spielen. - Bin nur leider aus meiner Klasse die Einzige und an der kompletten Schule mit wenigen Anderen die absolute Minderheit.

Noch könnte ich ein Studium beginnen, deswegen brauche ich schnellstens Rat!

Ist das für die Ausbildung bzw. um diesen Job mit Spaß und Erfolg auszuüben, relevant? Kann ich überhaupt eine gute Logopädin werden unter meinen Voraussetzungen?

Bin total unsicher, brauche dringenst Erfahrungen/Antworten/Meinungen!!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?