Hass & Abneigung auf Menschen?

11 Antworten

Hallo, ich kann mir vostellen das dass was du fühls nicht wirklich toll ist & mal ehrlich wer fühlt sich schon gerne alleine? Mit 15 steckst du noch total in der jugend. In dieser zeit wird dein hirn quasi ,,neu verkabelt" das kann deine ansichten ändern & es kann auch den umgang mit anderen verschlechtern oder sogar dein ganzes weltbild, das ist normal aber ich denke das du jemanden suchen solltest mit dem du darüber sprechen kannst & vileicht auch etwas an deiner situation ändern kannst. Das muss nicht unbedingt ein psychiater/pychologe sein. Dies könnte jedoch einfacher sein da du menschen nicht gerne vertraust & ein psychologe ist ja an die schweigepflicht gebunden also kannst du ihm vool & ganz vertrauen. :)

Beim Lesen deines Textes steigt richtiger Kummer in mir auf...

Ich denke, du hast eine zu negative Sicht auf das Leben und die Menschen. Du sagst ja schon selbst, dass du bisher noch nie wirkliche Nähe und Mitmenschlichkeit gespürt hast. Das hat dich offensichtlich sehr stark geprägt.
Dazu kommt, dass du mit fünfzehn Jahren noch in einer Lebensphase bist, in der man ohnehin anfälliger für psychische Probleme ist. Das betrifft viele junge Menschen, übrigens nicht nur Mädchen.

Dass du keine wirklichen Freunde hast, ist eine logische Konsequenz dessen, dass du kein Vertrauen zu anderen Menschen aufbauen kannst. Du scheinst auch kein wirkliches Glück mit deinen bisherigen Bekanntschaften gehabt zu haben, sonst wären da wenigstens ein- oder zwei Menschen übrig geblieben, die dir ans Herz gewachsen wären.

Aber wie du schon selbst gemerkt hast: das Bedürfnis nach Nähe und Zuwendung ist trotzdem da. Und ja, diese Bedürnisse sind evolutionär bedingt. Der Mensch ist von Natur aus kein Einzelgänger, wir haben das Leben schon immer gemeinsam gemeistert - egal ob bei der Mammutjagd in der Steinzeit, auf dem Hof im Mittelalter, oder in den Betrieben der modernen Zeit. Auch wenn man vielleicht schüchtern oder introvertiert ist (letzteres vermute ich in deinem Fall), völlig ohne soziale Kontakte kann man kaum glücklich leben.

Gib dir selbst noch etwas Zeit: du veränderst dich noch, und vielleicht wirst du bald in der Lage sein, dich deiner Umwelt ein klein wenig mehr zu öffnen. Mit etwas Glück wirst du auch einmal Menschen begegnen, die sich dir von einer neuen, ungewohnten Seite zeigen =)

Alles Gute wünsche ich dir!

Das klingt in der Tat so, als seist du mit deiner momentanen Situation selbst nicht so ganz zufrieden. 

Ich bin mir aber ziemlich sich, dass sich das in den nächsten Jahren noch einige Male ändern wird. Mit der Zeit wirst du mit Sicherheit Menschen treffen, mit denen du eine tiefere Beziehung eingehen wirst, als du es vielleicht bisher getan hast. 

Natürlich kann es deprimierend sein, wenn man so etwas vorher noch nicht erfahren hat und vielleicht daran zweifelt, wie es weitergeht. Ich kann dir aber nur Empfehlen, mit Gelassenheit und ein bisschen Geduld in die Zukunft zu schauen und dich auf die großartigen Menschen zu freuen, die dir noch begegnen werden. 

Facebookfreunde markieren funktioniert nicht

Hallo,

bei manchen Beiträgen bei Facebook, werden mir einfach meine Freunde beim markieren nicht angezeigt oder vorgeschlagen, sondern nur wildfremde Menschen. Ich kann diese dann nicht markieren. Ich habe Facebook schon aktualisiert aber es ist trotzdem immer mal wieder so. Hilfe?

...zur Frage

Wieso haben manche immer glück und andere nie?

Mein leben lang werde ich vom unglück verfolgt. In der familie, in der liebe, in der karriere. Einfach nirgends läuft es. Überall herrschen streitigkeiten und miese stimmung bis hin zu hass. Andere (oft sehr falsche und missgünstige menschen) bekommen alles. Sie leben in einer glücklichen familie, einer partnerschaft und haben einen guten job. Warum haben solche leute immer glück aber ich nie? Kommt man wirklich nur weiter wenn man allen was vorspielt und vorlügt?

...zur Frage

Woher kommt Hass?

Es gibt Menschen in meiner Umgebung, die mich nicht einmal wirklich kennen und mich einfach hassen. Ich weiß gar nicht, was ich ihnen angetan habe. Jetzt meine Frage: wie kann man jemanden hassen, den man nicht einmal kennt?

...zur Frage

Wie den Hass in mir loswerden / verarbeiten?

Es ist so das sich in mir sehr viel Hass die letzten Jahre angestaut hat welchen ich immer unterdrückt und in mich hinein gefressen habe. Ich merke wie meine Seele im Ungleichgewicht ist und nach Rache dürstet. Bloß sind es einfach zu viele Menschen die ich verachte und ich kann mich nicht an allen Rächen und bin teilweise gezwungen ihnen zu vergeben. Der Hass entstand durch das Stottern was mich einst sehr gequält hat welches ich mitlerweile therapieren konnte. Der Hass auf die anderen Personen die mich wie einen behinderten behandelt oder ausgelacht über mich gelästert dumm angemacht oder schlechter beurteilt (schule) haben wird mit zunehmender Zeit immer stärker. Wie kann ich mir selbst helfen und den Hass loswerden ?

...zur Frage

Kann ein Mensch wirklich von Natur aus böse sein oder ist dies von Ereignissen im leben abhängig?

Frage steht oben...

Ich sehe es so, dass es Gute und Böse Menschen gibt, die helle und dunkle Seite. Nur wie kommt es dazu? Sind manche Menschen von der Art her einfach so oder entsteht Egoismus, Hass, Verachtung,... durch bestimmte Erlebnisse??

Wissen jene Menschen, dass das was sie tun böse ist? Sicher haben sie auch Freunde denen sie vertrauen und diese Freunde mögen sie auch, aber ist ihnen ihr dunkler Charakter bewusst?

Irgendwie beschäftigt mich das... Was meint ihr? Danke schonmal für das ganze Lesen.

...zur Frage

Das Leben ist langweilig, ich hab keine Ahnung mehr was ich machen soll. Wie kommt man da wieder raus?

Ich finde das Leben so wie es ist einfach tot langweilig, es gibt NICHTS mehr was mir Spaß macht oder was mich glücklich macht. Das Leben läuft so oder so immer gleich ab, man kennt den Anfang und das Ende und das "Zwischendrinnen" ist auch immer das selbe. Geld, Erfolg, Frauen, Macht blabla und alles was dazu gehört

Ich hab mit 18 schon mehr Geld verdient als andere in ihrem ganzen Leben und das im Handumdrehen, das Leben erscheint mir einfach viel zu schlicht, zu einfach. Es gibt keine Herausforderungen. Andere Menschen sind mir vollkommen egal und die meisten langweilen mich nur.

Selbst wenn ich 100 Millionen am Konto hätte und jeden Tag eine andere Frau, es würde nichts ändern. Ich hab auf das Leben einfach keine Lust mehr und ich weiß nicht woran es wirklich liegt. Der Ablauf ist doch immer der selbe und das Leben bereitet mir keine Freude, wie soll man aus so einem Gedanken jemals rauskommen als viel zu intelligenter Mensch der sich mit keinem Menschen der Welt identifizieren kann? Ich bin einfach komplett anders als jeder den ich kenne und ich beneide Menschen die jeden Tag in die Arbeit gehen und glücklich sind.

Spätestens nach 2 Tagen würde ich den Sinn des Ganzes wieder hinterfragen müsste ich arbeiten gehen und mir wäre tot langweilig weil ich immer das selbe machen müsste.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?