Hashimoto ernsthafte Krankheit?

2 Antworten

ich hab gelesen, dass schilddrüsenmedikamente nicht immer gegen alle symptome helfen - von daher ist es gut möglich, dass du immer noch probleme hast. vielleicht kannst du einen spezialisten für diese erkrankung finden - einen endokrinologen.

probiere, gegen solche sprüche gelassenheit zu entwickeln - die leute können oft nicht verstehen, was sie selber nicht erlebt haben. leuten mit migräne oder anderen krankheiten, an denen man nur leiden kann, die andere aber nicht sehen können, erleben das genau wie du.

wenn deine eltern nichts von deiner erkrankung wissen, dann solltest du sie informieren. vielleicht kann dir dein arzt faltblätter geben oder du druckst dir aus dem internet einen patienten-ratgeber dazu aus. wenn die angehörigen nämlich schwarz auf weiss lesen, wie die krankheit ist, dann können sie es besser begreifen.

vielleicht waren deine eltern auch schon mal krank und du kannst sie daran erinnern, wie z.b die bandscheibe rausgesprungen ist und so sprüche kamen "ihr wisst nicht, was das für schmerzen sind" - vielleicht verstehen sie dann deine situation (dass du dich unverstanden fühlst) begreifen.

Danke für die Antwort. Ja das stimmt vielleicht. Bis jetzt behandelt mich nur mein Hausarzt. Hab schon mehrmals nachgedacht zu einem Spezialisten zu gehen. Werd ich demnächst auch machen. Und Naja, bei solchen Kommentaren bin ich schon gelassen. Wahrscheinlich zu gelassen, und sollte es ihnen ernster klarmachen. Ich hoffe es wird dann leichter für mich. :)

0

Deine Familie gibt dumme Kommentare? Dabei kann ich dir nicht unbedingt helfen... Aber das ist schon ein etwas merkwürdiges Verhalten der eigenen Family. Zu Hashimoto... Ich habe das seit 4 Jahren (festgestellt) und nehme Lthyroxon... Du sicher auch. Da Hashimoto eine unglaublich facettenreiche Krankheit ist, bei der es verschiedenste Arten von Auswirkungen gibt und Symptome aller Art, kann man das zu 100% nicht als Ausrede werten. Depressionen oder komzentrationsschwächen sind schon ernst zu nehmen auch wenn diese Symptome nicht so häufig sind. (Vllt hilft da auch ein konzentrationstraining oder psychologische Hilfe :)

Damit die Kommentare aufhören musst du versuchen dich durchzusetzen... Ein Verhalten wie du es schilderst ist schon etwas "assi" . Erklär den Leuten dass das ernsthaft ist und nichts zum lachen, zwar kann man wenn man Hashimoto im Griff hat gut damit Leben, aber trotzdem ist das echt nicht in Ordnung. Vorallem weil es ja keine Ausrede ist... Es ist nachgewiesen dass du das hast nehme ich an, und es ist nacjgewiesen dass das deine Art von Nebenwirkugen haben kann. Sag ihnen dass vllt einfach so :)

Ansonsten noch eine gute Nacht :)

Hey :) Danke für die Antwort. Hast ja recht. Ich weiß ja jetzt das es wirklich eine richtige Krankheit ist. Ich werde es versuchen meiner Familie und Freunden zu erklären. Vllt schaffe ich es ja mich durchzusetzen. ^^ War eine sehr Hilfreiche Antwort. Da es keiner ernst nehme wenn ich davon erzähle. sobald etwas mit der Schilddrüse zu tun hatte, wurde ich nur ausgelacht. Aber werde es jetzt versuchen besser rüber zu bringen. Danke

0

Was möchtest Du wissen?