Hasen zähmen, nach Schreck?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo

Vertrauen, gerade zu ängstlichen Tieren, gewinnt man nur langsam und darf es vorallem zwischendurch durch unbedachte Aktionen nicht wieder kaputt machen.

Hochheben solltest du ihn ab sofort nur noch wenn du den Verdacht hast, dass irgendwas nicht in Ordnung ist. Also ausschließlich um zu schauen ob der Hintern sauber ist, Bauch abtasten usw. Bitte nicht mehr einfach so hochheben. Das finden selbst die zutraulichsten nicht so schön, denn das Hochheben verbinden alle Beutetiere automatisch mit "Raubtier packt nach mir" = Todesangst

Dann solltest du einfach viel Zeit bei ihm verbringen. Fang in kleinen Schritten an und steiger dich langsam:

1. einfach nur bei ihm sitzen, was lesen, was erzählen. Nicht anfassen!

2. Sich interessant machen. Was fressbares neben sich legen, vielleicht mal irgendeinen Gegenstand neben sich legen, einen kleinen Ball hin und her rollen. Einfach irgendwas was ihn neugierig macht, so dass er von selber kommt. Immer noch nicht anfassen!

3. Leckerlis aus der Hand füttern. Am besten was er besonders toll findet. Immer noch nicht anfassen!

4. Wenn er dir so weit vertraut, dass er neben dir frisst, er dir Sachen aus der Hand nimmt und du mal die Hand hinhalten kannst, ohne dass er abhaut, dann mal langsam ein bisschen über den Rücken streicheln

5. Wenn Anfassen geht, langsam steigern. Dabei immer belohnen mit was Fressbarem

Hochheben nur noch im Ausnahmefall!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast ein Kaninchen keinen Hasen (großer Unterschied )

Am besten wäre es du lässt ihn in ruhe denn er durchlebt durch dein streicheln und hoch heben Todesängste

Und du musst ihn dringend vergesellschaften denn Kaninchen alleine zu halten grenzt an tierquälerei

Ich hoffe er hat genug platz? (Mindestens 3 qm pro Kaninchen )

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Serena0611
02.02.2017, 21:27

Ich habe insgesamt 3 Kaninchen und sie haben alle genug platz

0

Du hast sicher ein Kaninchen, Hasen sind Wildtiere. Und Kaninchen hält man auch nicht alleine, sie brauchen Artgenossen - also mind. ein zweites Kaninchen (oder würdest Du Dich ohne einen anderen Menschen im Leben wohl fühlen?)

Was hast Du denn gemacht, wie hast Du Dein Kaninchen erschreckt? Nimm ihn bitte erstmal nicht wieder hoch, das macht ihm nur noch mehr Angst.

Hast Du Deine Fellnase schon lange?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Serena0611
01.02.2017, 22:48

Ich habe 3 Kaninchen und die beiden neuen haben wir seit 3 bzw. 5 Wochen (Partner unseres ersten kaninchens leider gestorben). Ich weiß nicht genau, wie ich die beiden erschreckt habe. Am Anfang Waren die beiden neuen zahm und deshalb vermute ich dass ich irgendetwas falsch gemacht habe. Das eine frisst inzwischen schon wieder von der Hand, aber das andere rennt immer gleich in die Ecke, wenn ich den Stall aufmache

0

Ich würde ihn nicht hochnehmen, streicheln oder in irgendeiner Art bedrängen AUSSER er kommt von sich aus zu dir. Setz dich auf den Boden und warte bis er kommt. So habe ich mein Kaninchen, dass misshandelt wurde zahm bekommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo S.,

nicht hochnehmen oder streicheln, bis er sich beruhigt hat.

Beim Putzen sehr behutsam vorgehen - falls möglich z.B. während des Putzens in abgetrennter Ecke oder Box lassen, die er freiwillig aufsucht.

Setz Dich ruhig in den Auslauf mit einem kleinen Vorrat an Leckereien und lass die Kaninchen zu Dir kommen. Mach es so, dass das ängstliche sehen kann, wie die anderen Kaninchen sich verhalten.

LG und viel Erfolg!

Hourriyah

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warte...Hast du nur 1 "Hasen">kaninchen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Cilly0
02.02.2017, 13:44

sorry , habe gerade gelesen das du 3 hast

0

Was möchtest Du wissen?