Hasen vergesellschaften im vorhandenen Gehege?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Schwierige Situation :-/

Wenn du die beiden im Gehege der Zibbe vergesellschaftest wird die Gute nicht viel von deinem Rammler übrig lassen. Wie groß ist es denn genau? Ich glaube kaum das du es so gründlich putzen kannst das sie es nicht als ihr Revier wiederkennt, das wird jedenfalls schwer ...

Leben sie denn draußen oder drinnen? Wenn sie in Innenhaltung Leben kannst du auch einfach mehrere Gitterelementen zu einem ausreichend großem Gehege zusammenstecken.

Nochmal alles zur Vergesellschaftung:

Die einzig richtige Methode ist, sie auf einem völlig neutralem ca. 6-10 qm großem Gehege zu vergesellschaften. Anders wird es sehr schwer bis unmöglich und Verletzungen sind vorprogrammiert.

Du setzt die beiden also in ihr Vergesellschaftungsgehege. Anfangs kommt es immer zu Rangeleien aber solange die nicht zu heftig ausfallen sollte nicht eingegriffen werden. Wichtig ist, Geduld haben! So eine Vergesellschaftung kann sich über Tage bis Wochen hinziehen!

Wenn du Glück hast geht es recht schnell, es kann aber auch sein das sie sich nicht verstehen werden. Ein möglicher Grund dafür wäre, das sie Schnupperkontakt hatten als sie noch einzeln saßen. Ist dem so trennst du sie nochmal gut einen Monat ohne jeglichen Sicht und Schnupperkontakt und vergesellschaftest sie in ihrem Gehege nochmal neu.

Sonnst ist z.B. auch ein Badezimmer (mit Handtückern ausgelegt) ein guter vergesellschaftungsraum.

Dafür müsstest du aber bedenken, dass ihr dann (im schlimmsten Fall) mehrere Wochen sehr eingeschränkt in eurer Hygiene seid.

Habt ihr z.B. noch ein kleines GästeWC mit Dusche würde ich das aber empfehlen. Einen neuraleren Raum gibt es nicht und du musst keine Sorgen haben, dass deine Kaninchen da irgendetwas kaputt machen. Außerdem schrubbst du danach einfach alles ab und schon ist das Bad wieder benutzungsfertig. Da schlummert ein "Kaninchenzusammenführgehege" in jeder Wohnung...;)

Stell doch (wo auch immer du das machst) Pappkartons auf. Da kannst du 2 gorße Ein-/Ausgänge reinschneiden und die sind neutral.

wenn du die Vergesellschaftung in einer neutralen Umgebung organisieren kannst, musst du ihr Gehege (bevor du die dann vergesellschafteten Tiere reinsetzt) aber sowieso nochmal desinfizieren und "Umdekorieren".

0

Hallo, habe Gitterelemente da. Sind 6 Stück. Wenn ich diese zusammen stecke erreiche ich eine Raute. Die ist aber nicht recht groß... Wenn ich eine seite vielleicht provisorisch durch das vorhandene Gehege verschließe und die Teile somit rechteckig anordne komme ich auf 120x120. Das ist dann ein bischen größer. Ist der bloße Boden zu kalt für meine Hasen? (PVC) Brauche ich zwei Toiletten? Danke und Liebe Grüße!

0

6qm müssten es schon mindestens sein :-/.
Aber den Tipp von BethCooper finde ich auch gar nicht schlecht!

Der Boden wird nicht zu kalt sein, wenn dort noch ein paar Strohmatten oder mit Heu und Stroh ausgepolsterte Häuschen stehen.

Und ja, ich würde mindestens zwei Toiletten zurr Verfügung stellen.

0

Habe mir weitere Teile im Geschäft gekauft und nun ein größeres Gehege gebaut. Habe von jedem das Klo und die Tränke rein, mehrere Futterschalen und Heustellen gemacht. Über den Boden habe ich ein altes großes Laken, damit es weicher und wärmer ist. Habe zwei Häuser aus Katon mit jew. zwei Ausgängen gemacht. Diese sind auch von unten mit Karton zu. Habe zudem noch Heu rein. Habe sie heute um 18 Uhr zusammen mit meiner Mutter zusammen gelassen. Es lief wirklich gut. Glaube auch deswegen weil sie beide nicht sehr dominant vom Charakter sind. Haben sich am Anfang ein bischen durch das Gehege gejagt. Aber das eher weil er neugierig war und mal an ihr schnuppern wollte und sie aber Schiss hatte und immer gleich abgehauen ist. Interessanter weise nutzt sie jetzt sein Klo und er ihr Klo. :D Sie Fressen beide friedlich und lagen bis gerade auch beide seit 19 Uhr entspannt rum. Gerade haben sie sich wieder etwas gejagt. Aber schaut gar nicht heftig aus. Eher etwas spielerisch. Sind auch beide sehr entspannt.

Das neue Gehege steht vor dem alten Gehege der Häsin, da es woanders nicht hin gepasst hätte.

Wenn es morgen den kompletten Tag weiter so gelassen läuft, ab wann kann ich dann eine Verbindung zum alten Gehege der Häsin Herstellen?

Danke für eure Hilfe bisher und liebe Grüße!

Habe das alte Gehege komplett ausgeräumt und mit Wasser und etwas Zitronensaft geschrubbt.

0

Wenn sie dann soweit sind das sie sich gar nicht mehr zoffen, zusammen entspannt rumliegen, kuscheln oder sich putzen ist die Vergesellschaftung gelungen! Ich kann aber nicht garantieren das sie sich im Gehege der Häsin immer noch vertragen werden wenn sie dieses als ihr Revier wiedererkennt...

Naja, aber viel Glück :-) Und danke für den Stern!

0

Haben sich am Sonntag schon das erste mal gegenseitig geputzt. :) Ich habe nun noch eine Frage. Ich bin mir irgendwie nicht sicher, ob sie genauso wie vorher frisst. Irgendwie hat sie heute nichts vom Salat gefressen und an den Körnern war sie glaube ich auch noch nicht. Heu hat sie gefressen. Habe mehrere futterstellen im Gehege. Sie hat bisher auch schön gefressen trotz neuem Partner. Nachdem sie mittlerweile ein Klo zusammen benutzen ist es auch schwer zu sagen, ob sie genauso köttelt wie bisher. Er scheucht sie nicht weg vom Futter oder sowas. Allerdings ist sie so eine riesen Schisserin, dass wenn er nur in ihre Richtig hoppelt, weil er an ihr vorbei will zum nächste Salatblatt, sie ihres loslässt. Aber er verscheucht sie nicht aktiv. Sie macht einen guten Eindruck. Liegt im Käfig entspannt und ausgestreckt. Putzen sich wie gesagt auch ab und zu. Mache ich mir vielleicht einfach nur zu viele Sorgen? Es ist so schwer zu sehen, jetzt wo sie wieder mit einem Partner in einem Gehege ist. Am aktivsten sind sie ja auch Nachts. Am liebsten würde ich ne Kamera aufstellen...

0

Also nun mal aus eigener Erfahrung eine Story:

Vor kurzem habe ich zwei meiner Kaninchen vergesellschaftet, ein kastriertes Männchen und ein Weibchen. Da ich für diesen Anlass jetzt auch kein komplett neues Gehege bauen wollte, habe ich es gewagt: Ich hab das Gehege vom Kastraten komplett gesäubert und etwas erweitert. Danach einfach das Haus der Häsin rein gestellt, somit gab es von beiden Kaninchen ein Element, das ihnen "gehörte". Die beiden waren schon einmal aufeinander getroffen und es hat NICHT funktioniert, weil der Kastrat damals viel kleiner war, er hatte keine Chance.

Ein paar Monate später nun lief alles wie am Schnürchen. Klar haben sie die ersten Stunden ein wenig die Fetzen fliegen lassen, gingen sich wieder aus dem Weg, und trafen wieder hart aufeinander. Aber das dauerte nur ungefähr eine Nacht. Danach habe ich beide auf Verletzungen untersucht (negativ, nichts sichtbares ist passiert und dabei ist meine Häsin eher wild), und jetzt ist der Kastrat scheinbar der Boss (sie kann sich allerdings auch wehren wenn er sie belästigt beim fressen ;-) beide sind absolute Charaktertiere), sie schlafen nebeneinander ganz eng gekuschelt - noch vor ein paar Monaten hätte ich das nie für möglich gehalten.

Vergesellschaftung im alten Gehege - durchaus möglich. Vorher reinigen - ja. Genug Zeit geben und nicht eingreifen bei Zankerei - ja. Ich bin sicher, deine beiden können es auch schaffen. :-)) Viel Glück!

Gereinigt habe ich übrigens mit normalem Putzmittel, keine besonderen Aktionen (man kann auch alles übertreiben ;-)). Danach alles abgespült, getrocknet, sauber, fertig.

0

Danke für deine Hilfe! :)

0

Im Baumärkten giebt es extra desinfiktionspray aber zuerst ausstinken lassen sonst gefährdet das die Hasen und die können zusammen in ein Gehege aber die ersten Tage könnte das bisschen wild werden weil sie zeigen wollen wer der Chef ist... Meine Hasen haben das auch so gemacht leider hat einer jetzt ein kratzen ins Auge bekommen...:( aber ist wieder verheilt... Liebe Grüße carla

Danke für deine Hilfe! :)

0

Kaninchen nach jahrelanger Einzelhaltung noch vergesellschaften?

Hallo erstmal, Meine beste Freundin hat zwei rote schlappohr Kaninchen(beide weiblich Ca.2 Jahre) auf einer Fläche von 5qm. Von ihrer verstorbenen Oma hat sie ein Ca. 5Jahre altes schlappi(Männchen, lebte leider immer alleine) vererbt bekommen. Jetzt ist sie am überlegen ob sie diese vergesellschaften soll🤔 Die zwei roten ziehen im Sommer sowieso in ein 7qm Gehege. Kann sie das Männchen, wenn sie ihn kastrieren lässt, zu den roten hinzusetzen? Hat jemand Erfahrungen mit Vergesellschaftung?? Danke für alle hilfreichen Antworten😊

...zur Frage

Wie kann ich meinem Hasen die Angst vor Katzen nehmen`?

Ich habe 2 Hasen, und das Mädchen hat furchtbare Angst vor Katzen, in unser Nachbarschaft gibt es nur 2-3 Katzen, und keine von denen würde den Hasen etwas antun. Das Mänchen geht sogar hin und sie liegen nebeneinander da, Manchmol "umarmt" Die katze das Männchen sogar (ohne Krallen!!) nur das Weibchen dreht durch wenn eine Katze da ist....

...zur Frage

Hasen im Tierheim abgeben?

Ich habe 2 Hasen.Weiblich und Männlich.Jedoch nicht kastriert...Aus zeitlichen Gründen kommen wir nicht mehr mit dem dreck usw klar.Meine Frage ist ob ich beide im Tierheim abgeben kann auch wenn das männchen nicht kastriert ist...?Und wie läuft das insgesamt ab.Bringt man die Hasen dahin gibt die ab und alles istbfertig oder wie.Ich habe sowas noch nie gemacht und es ist wirklich schwer hasen abzugeben,desshalb bräuchte ich einen Rat von euch...:)

...zur Frage

3 einzelne Kaninchen vergesellschaften

Hallo, ich habe derzeit eine einzelne Kaninchendame (ca 2 Jahre alt, kastriert, recht dominant) deren Partner vor etwa drei Wochen verstorben ist. Nun überlege ich, in Zukunft eine Dreiergruppe zu halten (Platz etc vorhanden).

Meine Frage:

  1. welche Konstellation ist in ihrem Fall am stabilsten? Zwei (nicht dominante) kastrierte Rammler dazu?

  2. ist es möglich drei sich komplett unbekannte Tiere (also die anderen beiden NICHT aus einem Wurf oder Gehege) gleichzeitig auf neutralem Raum zu vergesellschaften? Oder lieber erst zwei und später den Dritten da dazu?

Ich weiß grundsätzlich wie eine Vergesellschaftung funktioniert und auch sonst mit der Kaninchenhaltung vertraut. ;)

...zur Frage

3 Kaninchen vergesellschaften ?

Hallo :)

Habe 3 Kaninchen die alle unterschiedlich lange, bevor ich sie bekommen habe, allein gelebt haben, wie ich von den Vorbesitzern erfahren habe :/ Nun wollte ich die die zwei Weibchen und den kastrierten Bock alle zusammen setzen. Ich habe auch ein großes Gehege, dass so um die 10m2 oder mehr hat. Alle 3 sind auch gesund, sodass sie sich auch nicht gegenseitig anstecken können. Achso und falls es wichtig ist die Kaninchen sind alle um die 2 Jahre alt ;)

Nun meine Fragen:

1.Kann ich alle drei Kaninchen auf einmal zusammen setzen? Oder erst wenn zwei sich verstanden haben das dritte dazu setzen?

2.Was ist normal bei einer Vergesellschaftung? Also rammeln, Ohren tackern usw ist ja normal aber wann sollte ich die Vergesellschaftung abrechen damit keines verletzt wird?

Danke schon mal für die Antworten :) LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?