hasen gestorben ,trotz risiko neue kaufen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo, 

ihr solltet eines der beiden Kaninchen einschicken und schauen, ob es sich um RHD(²) handelte. RHD ist eine hochansteckende und leider fast immer tödliche Krankheit. Vorher verhalten sich die Kaninchen ganz normal und plötzlich stirbt eines nach dem anderen. Daran sind bereits schon ganze Zuchtbestände ausgestorben. 

Hier hilft kein gründliches Reinigen. Alles an Einrichtung entsorgen und 7 Monate warten - das ist eine Vorsichtsmaßnahme, um andere Kaninchen davor zu schützen.

Aus welcher Region kommt ihr, wenn ich fragen darf?

Gegen RHD sowie gegen RHD² kann man übrigens impfen. Der Impfstoff gegen RHD² (Filavac) ist allerdings nicht legal in Deutschland, daher impfen nur wenige Tierärzte damit, da sie ihn nur unter einem großen Aufwand aus dem Ausland bekommen. Zusätzlich sollte noch gegen Myxomatose geimpft werden, zwar nicht ganz so schlimm wie RHD, aber endet leider auch oft tödlich und ist hochansteckend. Nur gegen Kaninchenschnupfen impfen ist unnötig bis schädlich. 

Leider bedeutet eine Impfung nicht gleich 100%iger Schutz. 

Mit freundlichen Grüßen

VanyVeggie

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ostereierhase
05.02.2017, 22:51

Kleine Korrektur: Legal, ist der Impfstoff schon ;) Er ist nur nicht zugelassen in Deutschland. Deswegen muss man ihn über eine Sondergenehmigung aus dem europäischen Ausland importieren. Die Tierärzte begeben sich nicht in der Bereich des Gesetzesbruchs, da muss keiner sich sorgen, wenn er das impfen will.

1

Impfen lassen, gegen Myxomatose und Chinaseuche, auch regelmäßig nachimpfen lassen. Zudem bei den ersten Krankheitsanzeichen zum TA und nicht warten. Neue Ninis durchchecken lassen. Und bitte niemals Trockenfutter, da es den Darm und die Zähne sehr belastet, da sind Krankheiten vorprogrammiert. Das Futter sollte nur aus Heu, im Sommer frischem Gras, Kräutern(im Winter eben trocken), und Gemüse, bzw. ab undzu Obst bestehen. Kein Getreide bis auch Schmelzflocken bei starker Kälte oder im Krankheitsfall, wenn der TA das sagt.

Und natürlich alles im Stall jetzt gründlich säubern, aber hat hier ja schon alles mein Vorgänger geschrieben:D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

zunächst müsste die gesamte Umgebung und das Zubehör entkeimt werden, damit ausgeschlossen wird, dass es sich um eine übertragbare (Erregerrückstände) Infektion handelt.

Dann würde ich mir den Züchter genau anschauen und die Tiere gleich nach dem Kauf (idealerweise auch vorher) tierärztlich checken lassen.

Dass man Kaninchen schutzimpft, ist bekannt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo!

Es wäre schon ein großer Zufall,wenn die nächsten Kaninchen auch sterben!

Kann es sein,dass die beiden aus der gleichen Familie kamen,dann könnte es eine "Geerbte" Krankheit sein.

Oder den Kaninchen wurde etwas falsches zu fressen gegeben ?

Wo steht denn der Stall?

LG Hopps

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?