Hasen fütterung..

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo Luciimaier,

auf welches Futter sind sie denn so gierig? Falls Fertigfutter, dann liegt das an den (äußerst ungesunden) Inhaltsstoffe, die Kaninchen zu regelrechten Junikies machen. Damit der Halter das möglichst wieder kauft und schön viel davon gibt und noch mehr davon kauft – und die Hersteller somit reich macht … Die Kaninchen macht es leider krank.

Hier Infos den Inhaltsstoffen von Fertigfutter und warum sie ungesund sind:

http://www.diebrain.de/k-trofu.html

Zum Heu hast du geschrieben, das sei ratzfatz aufgefuttert. Das sollte möglichst nie passieren, Heu besteht aus verschiedensten Gräsern und Kräutern, die nicht alle gleich gut geeignet sind als Kaninchennahrung. Die Kaninchen müssen die Möglichkeit haben, sich die Sachen rauszusuchen, die für sie gut sind und den Rest liegen zu lassen zwecks Entsorgung durch den Halter. Es mag uns komisch erscheinen, etwa die Hälfte des Heu "für die Tonne" gekauft zu haben, aber Heu ist ja einfach nur getrocknete Wiese, und wenn da jemand erst mal alles ausssortieren müsste, was weniger oder gar nicht geeignet ist zur Fütterung, wäre Heu unbezahlbar. Also macht man einfach alles zu Heu, lässt die Kaninchen selber suchen und schmeißt den Rest weg. Im Endeffekt preiswerter.

Sind deine Kaninchen eigentlich noch sehr jung? Junge Kaninchen haben einen immensen Bedarf an Futter, sie brauchen viel Energie und viele Nährstoffe, um gesund groß und stark zu werden. Ausgewachsene Kaninchen brauchen natürlich ebenfalls viele verschiedene Nährstoffe, aber sie futtern weniger, müssen ja auch nicht mehr wachsen. Was alle brauchen: Viel Grünfutter (frische Wiesengräser und -kräuter, Blätter/Blüten etc., Grünes von verschiedenen Gemüsepflanzen etc.), dazu Gemüse (weniger als Grünfutter), Äste zum Nagen, gelegentlich ein paar Samen/Kerne. Hier und da mal ein kleines bisschen Obst als Leckerchen ist auch gesund, solange man es nicht übertreibt. Wenn das Futter ausgewogen und vielfältig ist, dürfen die Kaninchen soviel davon mampfen, wie sie wollen. Insbesondere frisches Grünfutter ist das Beste, was man ihnen geben kann, es kommt der natürlichen Nahrung von Kaninchen am nächsten.

Die Seite diebrain/de hab ich ja schon verlinkt, in den Beiträgen zur Ernährung findest du Links zu Futterlisten gesunder Sachen. Und auch Infos über Gehege :-) Käfige sind zu klein für Kaninchen, sie müssen sich bewegen und austoben können, wann immer sie der Drang dazu überfällt. Und das tut er sehr oft zu Zeiten, in denen wir Menschen schlafen. Deshalb sagt man, dass ein Kaninchenpärchen bei Innenhaltung mindestens 4 qm rund um die Uhr zur Verfügung haben sollte (auf einer Ebene, es geht ja ums Flitzen, Springen etc.) und dazu noch so viel wie möglich Auslauf auf noch größerer Fläche.

Ich weiß nicht, wie viel von dem, was ich geschrieben habe, du schon alles wusstest, einiges hab ich einfach vorsichtshalber mal geschrieben, lieber zu viel, als zu wenig … :-)

LG Ninken

Hasen haben einen Stopfmagen. Um verdauen zu können, müssen sie "permanent" mümmeln. Sorg dafür, dass sie immer Heu und Wasser zur Verfügung haben. 3 mal am Tag Salat, Möhre und Co reicht dann...

ja Wasser haben sie immer und Heu auch aber sobald ich das Heu im äfig drin habe ist es innerhalb von einer std wieder leer und ich könnte es bei den beiden wirklich jede std neu auffüllen

0
@Luciimaier

Ja das ist normal... die kleinen Fressnasen :) Gib vielleicht etwas mehr Heu rein.

0

ich glaube, das ist normal. bei meinen ist das auch so. vielleicht sind die einfach so. kann auch sein, dass sie es einfach nicht abkönnen, wenn der andere hase mehr zuessen hat.

Was sind es denn für Kaninchen und was verfütterst du in welchen Mengen?

Was möchtest Du wissen?