Haselnusssträucher im Herbst schneiden?

2 Antworten

Machen wir auch im Herbst. Hasel ist kaum umzubringen, der steckt vieles weg. Er treibt sogar am Stock wieder neu aus, wenn man ihn bodennah abschneidet.

So wird's  empfohlen:

Verjüngungsschnitt

Ist der Haselnussbaum schon in die Jahre gekommen -
möglicherweise ohne Rückschnitte - muss der Gärtner etwas radikaler vorgehen. Damit nicht die gesamte Pflanze dem Erdboden gleichgemacht werden muss, wird die Maßnahme schrittweise durchgeführt. Schauen Sie sich Ihre Haselnuss vor dem Schnitt erst einmal genau an. Es nützt nichts, nur an den äußeren Zweigen eine Schönheitskorrektur vorzunehmen, auch das Innere muss zurückgeschnitten werden.

Tipp: Schneiden Sie bei eingewachsenen Haselnusssträuchern jährlich wenige, ältere Triebe aus dem Inneren heraus. So wächst der Strauch eher als breiter Busch und es fällt viel Sonnenlicht ins Innere.

http://www.hausgarten.net/gartenpflege/pflanzenschnitt/haselnussbaum-schneiden.html


Lieber im Frühling schneiden, wenn die den Winter überstanden haben. Über Winter und Herbst nehmen die sich nämlich die Nährstoffe aus Blättern und Ästen. Du könntest sie dann im Frühling in Form schneiden und etwas auslichten, damit sie sich wieder schön bewachsen können.

Eine Haselnuss ist ein Laubgehölz und verliert im Winter die Blätter. Man kann die Nuss jetzt im Herbst wie von antnschnobe beschrieben, problemlos zurückschneiden.

1

Was nach Rosen Pflanzen?

Habe letzten Herbst ein fast 20 Jähriges Rosenbeet ausgehoben. Die Rosen haben kaum mehr geblüht und waren nur noch dürre Äste.

Habe im Herbst 16 alles ausgegraben (so gut es ging) anschliessend 60Liter frischer Kompost verteilt und dann Maschinell auf 40cm tiefe umgegraben.

Seitdem lasse ich das Beet ruhen. Nun ist aber Frühling und es braucht was drauf, nur was?

Es darf ruhig etwas hohes sein (ca. 1 Meter) Aber nicht extrem Buschig, da es sonst den Parkplatz schluckt. Gerne auch etwas blühendes. Und mehrjährig!

Die Stelle ist ungeschützt und hat etwa 6 Sonnenstunden am Tag.

Danke! :-)

...zur Frage

Sollte man Rosen im Herbst beschneiden?

Hallo Community! Ich hab in meinem Garten 6,7 Kletterrosen stehen die dieses Jahr recht üppig geblüht haben.Dummerweise hab ich letztes Jahr, diese zu zaghaft bzw. garnicht zurück geschnitten,so das die jetzt teilweise über 2 Meter hoch sind.Sollte man die jetzt im Herbst noch kürzen,oder über den Winter so lang lassen und dann im Frühjahr zurück schneiden?

...zur Frage

Apfelbäume super wenig Äpfel dieses Jahr?

Hallo, meine 5 Apfelbäume hatten im letzten Jahr tausende von Äpfeln - und in diesem Jahr gerade mal 5 Stück! Es handelt sich um alte Bäume, bei denen das erste mal seit Jahren geerntet worden war. Mir war aufgefallen, daß bei vielen Äpfeln noch ein Teil des Astes mit abgerissen wurde, als ich sie gepflückt hatte. Könnte das der Grund sein? Oder sind solche Schwankungen normal? Im Herbst hatte ich die Bäume etwas beschnitten - so wie man soll, mit Ausdünnen der Äste, insbesondere der Vertikal wachsenden, jungen Äste.

...zur Frage

Darf Mieter dem Vermieter Zutritt in den Garten zum Bäume schneiden verweigern?

Im Garten meines vermieteten EFH stehen 2 Bäume (von der Größe ähnlich wie Haselnußsträucher). Diese müssen dringend beschnitten werden, da ansonsten die Holzschalung am Haus nicht abtrocknen kann. Außerdem wachsen die Bäume bereits über die Dachrinne. Im Mietvertrag ist die Gartenpflege nicht gesondert aufgeführt. Mieter droht mit Unterlassungsklage, wenn der Garten betreten wird bzw. die Bäume geschnitten werden.

...zur Frage

Heckenschnitt: Kann man jetzt so spät im Herbst noch eine Buchsbaumhecke schneiden oder sollte man lieber bis zum nächsten Frühjahr warten?

...zur Frage

Bonsai schneiden und in Form bringen

Habe mir gerade einen Bonsai gekauft und wie ist das mit den beschneiden? Ist es möglich wie in Bild 1 den so zu Formen auch wenn das jetzt vielleicht übertrieben ist. Wie müsste ich den jetz anfangen mit schneiden?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?