Hase,alleine aufziehen oder nicht?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Kein Baby zu einem ausgewachsenen Kaninchen setzen, bitte! Es kann sehr leicht verletzt werden, weil seine Haut noch sehr dünn ist. Du kannst auch nicht sehen, ob sie sich verstehen, indem du sie kurz mal zusammen setzt. Das geht so bei Kaninchen nicht!

Welches Geschlecht hat dein Kaninchen?
Wenn dein Kaninchen männlich ist, lass es kastrieren, warte 6 Wochen Kastrationsquarantäne ab und hol dann ein etwa gleich altes oder etwas jüngeres Weibchen dazu.
Ist deins ein Weibchen, holst du einen etwa gleich alten oder etwas älteren kastrierten Rammler dazu!

Lies hier, wie eine Vergesellschaftung abläuft, das ist wichtig:
http://www.diebrain.de/k-vergesellschaftung.html

Und sollte deine Mutter sich nicht überzeugen lassen, gib dein Kaninchen bitte dem Tier zuliebe in eine bestehende Gruppe ab! Du hättest es gar nicht drei Jahre allein leben lassen sollen.

Ich habe sie nicht kurz zusammen gesetzt ;) die waren vorgestern 5stunden zusammen und gestern nochmal 3stunden ;D

0
@LisaMarie97

Das ist kurz. Die Rangkämpfe bei der Vergesellschaftung können mehrere Tage oder sogar Wochen dauern. Ein paar Stunden sind kurz! Lies bitte über Vergesellschaftung!

0

Ganz ehrlich, ich würde sogar noch länger warten als die 6 Wochen! Ist er unkastriert und "schon" aggresiv, dann sollte er erstmal in Ruhe seine Hormone abbauen!

0
@Astarte007

Habe ein weibchen ;D Die Jungtiere sind 7wochen alt,würde sie erst mit 8-9wochen dann bekommen,nur meine freundin muss bescheid wissen welches ich nehme,weil am Montag kommt jemand nach den Kleintieren schauen

0
@LisaMarie97

Was? Und dann willst du ein Weibchen nehmen?

Mach das nicht!

Ob das gut geht oder nicht, dass entscheidet sich erst, wenn die Geschlechtsreife eintritt. Besorg dir einen Rammler.

Zwei Weibchen ohne Rammler geht oft nicht gut! Natürlich kann das klappen, aber wenn du es dir JETZT aussuchen kannst, Nimm ein Männchen.

Jetzt sieht sie die Jungen noch nicht als Konkurrenten, das ändert sich aber mit der Geschlechtsreife!

0
@LisaMarie97

Ja, einen kastrierten Rammler solltest du dann nehmen. Und zwar am besten einen, der ein wenig älter ist als dein Weibchen. Denn Weibchen dominieren jüngere Tiere oft. Und zwei Weibchen, das wird ab der Geschlechtsreife nicht gut gehen.

Wir raten mittlerweile völlig davon ab, zwei Weibchen als Kleingruppe zu halten, hier kommt es in sehr vielen Fällen im Zuge der Geschlechtsreife (zwischen dem 4. und 8. Lebensmonat) zu massiven Rangproblemen. Dann werden die Weibchen zickiger und bekämpfen sich was häufig zur Trennung der Tiere führt. Auch Geschwister oder Mutter und Tochter bilden nur selten wirklich harmonische Paare. Erwachsene Weibchen miteinander zu vergesellschaften ist in Kleingruppen nicht zu empfehlen.

[...]

Die ideale Kombination für die Heimtierhaltung von zwei Kaninchen ist ein kastrierter Rammler mit einem Weibchen. Diese Kombination entspricht am ehesten der natürlichen Lebensweise der Kaninchen und ist häufig über lange Zeit stabil. Paare gehen normalerweise liebevoll miteinander um und werden häufiger beim Kuscheln und gegenseitiger Fellpflege beobachtet als gleichgeschlechtliche Kaninchen. Ausgewachsene Weibchen sind recht dominant, deshalb sollte der Rammler nach Möglichkeit älter oder gleich alt sein. Jüngere Rammler könnten von Weibchen, die ihr Revier verteidigen, sehr heftig angegriffen werden!

Quelle: http://www.diebrain.de/k-vergesellschaftung.html
Lies das doch bitte mal komplett!

0

Hallo,

toll, dass dein Kaninchen ein Partnertier bekommen soll. Da freut er sich (nach der Angewöhnungsphase) bestimmt darüber. Viel besser als ein Babykaninchen wär ein erwachsenes Tier im Alter von ca. 1-7 Jahren, denn Jungkaninchen und erwachsene Tiere sind sich einfach zu verschieden. Die meisten kleinen sind so quirlig, dass sie die erwachsenen damit nerven.

Wie du deine Mutter am besten überzeugen kannst, können wir dir auch nicht so genau sagen. Ich an deiner Stelle würde ihr ruhig klarmachen, dass Kaninchen sehr soziale Tiere sind, die man nicht alleine halten darf und dass ein Kaninchen alleine sehr leidet. Und weil Bilder manchmal mehr sagen als viele Worte, würd ich ihr viele Kuschelbilder zeigen: da hat es z.B. eine Sammlung : http://www.kaninchentreff.de/faq-46Argumente.htm

Danach würd ich versuchen herauszubekommen, warum sie gegen ein Kaninchen ist und ihre Gründe ernst nehmen und ihr dazu eine Lösung anbieten. Hat sie z.B. Angst wegen hohen Tierarztkosten: kannst du ihr anbieten, dass du jeden Monat etwas Geld zur Seite legst für den Fall Geht es ihr mehr um den Dreck, kannst du mit ihr Abmachen, dass du dann das Zimmer mit den Kaninchen saugst, ...

Was auch helfen könnte ist einen Deal zu machen, d.h. du bietest an, etwas zu machen, das deiner Mutter nützt (z.B. Nachtessen kochen) und im Gegenzug darfst du das Kaninchen.

Viel Erfolg und liebe Grüsse Lina

Also Hasen schonmal gar nicht, wenn dann Kaninchen. Hasen leben nur in der Natur... Weiß aber kaum jemand, ich verbessere es nur immer, wenn ich sehe, dass jemand das mal wieder nicht wusste. Also ich würde auf jeden Fall nochmal mit deiner Mitter reden, und ihr sagen, dass dasTierquälerei ist. Vielleicht sieht sie's ein. Wenn nicht, würde ich an deiner Stelle das Kaninchen abgeben. Hört sich zwar hart an, aber ich finde, man sollte an das Wohl des Tieres denken.

Hey,
Kaninchen leben in Gruppen zusammen.
Dein Kaninchen braucht unbedingt noch einen Freund/noch eine Freundin.
Je nach dem, ob es ein Männchen oder eben Weibchen ist.
Weitere Infos hier: http://www.diebrain.de/k-vergesellschaftung.html#pa
Wenn Du 2 Kaninchen hast, brauchst Du 4m² Platz..
Da Du ja einen so kleinen Käfig hast, würde ich Dir Welpengitter empfehlen.
Die gibt es schon sehr günstig, und Du kannst Sie ja nach Bedarf zusammenstellen.

Ich hoffe, deine mom akzeptiert das dann, denn Einzelhaltung ist Tierquälerei...
Liebe Grüße =D

Du hättest vor 3jahren schon ein anderes kaninchen dazu hollen müssen weil jz kann es pasieren das dein hase dem anderen was tut,war bei mir genau so ..und wenn es ein weibchen und ein mänchen sind müssen sie gleichgroß dsein ansonsten wird das weibchen beim paaren sterben selbst wenn ihr nicht wollt das sie sich paaren werden sie es machen und das weibchen stierbt bei der geburt der kleinen...ich hoffe ich konnte helfen :))

Ich habe ja erst geschaut Ob sie sich mit den Kleine versteht,meine freundin hat 3Kanichen also babys und 2Davon sind weibchen und eins ist ein Männchen,sowie meine freundin das auch gesehen hat versteht sie sich am Besten mit weibchen sie züchtet schon Lange weil ihre eltern auch schon gezüchtet habe,und wenn dann würde ich ein Weibchen nehmen.Sie hat auch sie ganze zeit nur bei den Weibchen gelegen und mit ihnen gekuschelt..

0
@LisaMarie97

Achso na dann sehe ich da kein problem:) ich hoffe du bekommst deine mutter überredet..viel glück ;)

0
@LisaMarie97

Das kannst du nicht sehen nach so kurzer Zeit. Bitte hol ein gegengeschlechtliches Tier in etwa gleichem Alter, Rammler kastriert. Und vergesellschafte auf neutralem Boden.

Auch wenn dein Kaninchen dort mit den babys friedlich zusammen saß, wird es bei dir daheim sehr wahrscheinlich zu Rangkämpfen kommen. Und auch zu Revierkämpfen, wenn du nicht neutralen Boden für die Vergesellschaftung nimmst. Und da kann ein Jungtier verletzt werden.

0

du hättest schon vor 3 jahren ein weiteres kaninchen dazuholen müssen.

bitte ein gegengeschlechtliches und einen rammler immer kastrieren. bitte beachte diese regeln bei der vg:

http://diebrain.de/k-vergesellschaftung.html

0
@LisaMarie97

Das ist viel zu klein! Du brauchst ein Gehege mit min. 4 m² Grundfläche!
Aber kein Problem. Das baust du dann vor der Vergesellschaftung, nutzt es als neutrales Vergesellschaftungsgehege und am Ende kann es dann auch das endgültige Gehege bleiben. Den Käfig kannst du als Notfallkäfig mal im Keller verwahren, falls mal ein Kaninchen wegen einer Krankheit isoliert werden muss. Ansonsten ist der eher nicht geeignet!

Schau hier Gehege an:
http://www.diebrain.de/k-gehege.html
Rechts die Bilder kannst du anklicken.

0

Hasen sind Einzelgänger, Kaninchen dagegen nicht. Welches Tier hast Du? Kaninchen werden aggressiv, wenn kein zweites Kaninchen dabei ist.

Habe ein Kaninchen

0
@Flupp66

Warum nicht? Wenn er genügend Auslauf hat, sollte das doch kein Problem sein - nur nicht welche fangen von draußen.

0
@icecruiser

Hasen leben nur in der Natur. Alle als Hasen bezeichneten Haustiere sind Kaninchen.

0

Ist der Rammler kastriert?

Der arme Hase der ist ja total einsam.

Hasen sind Einzelgänger.

0
@icecruiser

Hasen sind auch keine Haustiere! Kaninchen sind keine Einzelgänger aber Haustiere.

0

Was möchtest Du wissen?