hasch drogen gefährlich

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

also "schlimm" im sinne dass es zu tödlichen Dosen kommen kann ist es nicht

allerdings verändern drogen einen menschen (ich habe selbst bis vor 5 monaten noch hasch geraucht), und das nicht im positiven sinne

leute die hasch zu sich nehmen, sind meist antrieblos und werden immer fauler

Ich kan nur aus erfahrung reden und rate allen, am besten die finger davon zu lassen

warum?

Weil man sich selber nicht eingesteht, wie süchtig man wirklich nach dem stoff ist und man nicht merkt, wieviel die drogen einen beherrschen

Noch fragen?

endlich mal einer der auch ahnung hat und nicht nur müll redet

0
@Tomoko

bringt die erfahrung mit sich

habe ca 7 jahre gras geraucht und seit 5 monaten clean

leider merkt man erst danach, wie sehr diese scheiße (verzeihung) einen beherrschen kann, ohne das man das merkt

0

ja dann passt das ja auf ihn. er hat keine lust zu arbeiten oder ne ausbildung zu beginnen. er meint er hängt lieber mit seinen freunden ab. und er meint er komme auch ohne arbeiten durchs leben...naja mal schauen ob er schlauer wird; danke für die antwort

0
@stellagrecco

ja, genau das meine ich ;)

nimm dir am besten kein beispiel an ihm, er wird sein geld (wenn er überhaupt mal geld hat) eher für hasch ausgeben, anstatt für was sinnvolles (führerschein, auto, usw)

ich kann keinen davor schützen, aber nur empfehlen stark zu bleiben und nein zu sagen

cool sind die, die nicht abhängig sind und nein sagen können ;)

(ich hätte früher niemals gedacht, das ich sowas sage)

danke

0

gesund ist das nicht... ich persönlich vertrete die meinung.... ab und mal nen tütchen is ok... besser ist aber keins..mehrmals am tag ist definitiv zu viel

Hasch maxcht lasch, aber damit hat es sich schon mit der gefährlichkeit. Meiner meinung nach sollte man es freigeben, ist weniger schlimm als Alk.

Was möchtest Du wissen?