Harz4 Gehalt?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ihr bildet eine BG - ( Bedarfsgemeinschaft ) und in dieser seid ihr zum gegenseitigen Unterhalt verpflichtet,deshalb wird dann auch nicht mehr benötigtes überschüssiges anrechenbares Einkommen welches du zur eigenen Bedarfsdeckung nicht mehr benötigst auf den Bedarf deiner Frau angerechnet !

Derzeit liegt die Regelleistung für den Lebensunterhalt bei 368 €,wenn der KDU - Kopfanteil ( Kosten der Unterkunft und Heizung / Warmmiete ) also bei 200 € liegt,dann müsste die gesamte KDU - bei 400 € und ihr Bedarf bei 568 € pro Monat liegen.

Dein Bedarf liegt dann also auch bei min.derzeit 568 € pro Monat.

Laufendes Erwerbseinkommen darf nur im Monat des Zuflusses ( Zuflussprinzip ) auf den Leistungsanspruch angerechnet werden.

Wenn du diesen Monat 1400 € Netto bekommst dann kannst du als Freibetrag auf Erwerbseinkommen nach § 11 b SGB - ll min.schon einmal deine 300 € abziehen,dein anrechenbares Nettoeinkommen würde dann bei 1100 € liegen.

Hast du außer deinem Erwerbseinkommen keine weiteren Einkommen ( z.B. eigenes Kindergeld wenn du noch unter 25 bist ) ,dann kannst du von den ca.1100 € erst einmal deinen Bedarf von derzeit min. 568 € abziehen,es blieben dann ggf.noch um die 532 € anrechenbares Einkommen was dann auf die 568 € Bedarf deiner Frau angerechnet würde.

Es müsste dann eine teilweise Aufhebung des Bescheids kommen und eine Rückforderung über dieses anrechenbare Einkommen erfolgen.

Bekommst du dann jeden Monat 900 € Netto,dann solltest du mit Steuerklasse 1 um die 1150 € an Bruttoeinkommen haben,dann läge dein Freibetrag auf Erwerbseinkommen bei 295 € pro Monat,abzüglich von deinen 900 € Netto blieben dann etwa 605 € anrechenbares Einkommen.

Zieht man dann von den ca.605 € erst einmal deinen derzeitigen Bedarf von min.568 € ab,dann blieben max.ca. 37 € die man vom Leistungsanspruch deiner Frau abziehen könnte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das geld wird auf deinen bedarf angerechnet. wenn dieser gedeckt ist, dann wird das auf den bedarf deiner frau angerechnet und natürlich alg2 zurückgefordert. das wird jeden monat neu gerechnet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

wenn ihr zusammenlebt/verheiratet seid, muß deine Frau alle Einküfte angeben... so weit ich weiß...Ein Selbstbehalt von 2.500 ist erlaubt, aber das soll eine Reserve sein...

https://www.forium.de/alg2/index/mein+partner+verdient+1500++bekomme+ich+hartz4.html

das ist ein Alg II Rechner...

Emmy

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
markusher 12.10.2017, 19:46
@emily2001

es gibt keinen selbstbehalt. es gibt ein schonvermögen in höhe von 150 euro pro lebensalter.

dein alg2rechner ist völliger humbug, da seit jahren völlig veraltet und völlig falsche beträge ausgibt.

1
emily2001 12.10.2017, 22:14
@markusher

Na Danke für die "nett verpackten" Bemerkungen!

Das mit dem Selbstbehalt hatte ich schon korrigiert mit dem Hinweis auf dem Link "Schonvermögen"; mir war der Ausdruck nicht eingefallen beim Schreiben...

-----

0

Natürlich wird das angrechnet..

Du hast jeden cent anzugeben den du verdienst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
homen 12.10.2017, 21:36

Du kannst mir aber nicht sagen, wie viel?

0
Maleficent666 12.10.2017, 21:41
@homen

Also bei 1400 Euro werdet ihr nix mehr bekommen.  Sie hat ja noch ihre 200 also müsste es euch zum leben reichen. Ihr seid nur 2 Personen und manch Familie von 1600

Und bei 900 plus die 200 abzüglich euef Freibetrag werdet ihr allenfalls wenn überhaupt kosten zur Miete bekommen. 

Eigentlich könntet ihr auch Wohngeld beantragen.

1

Was möchtest Du wissen?