Harz IV rückwirkend beantragen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Da kann man nichts machen. Wenn man sich nicht sicher ist, dass man Arbeitslosengeld bekommt beantragt man immer beides. Damit im Falle der Nichtzahlung das passende Datum auf dem anderen Antrag ist. Das ist ein typischer Fall von dumm gelaufen...Tut mir leid für dich

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ScKa78
30.11.2016, 13:32

Danke und hätte mir das nicht jmd sagen müssen? Bin seit 2004 regelmäßig in Arbeit und habe somit gar keinen Plan was das betrifft. Hat das Amt nicht auch eine Mitteilungspflicht?

0

Im moment kanst du n ur noch eins machen zum Anwalt und dich da beraten lassen den eigentlich hätte das jc Dan zwischenzeitlich zahlen müssen.Normalerweis ebeantragt man Alg 2 8 wovchen vorher oder 12 wochen wen klar istdas man gekündiegt wird. Und nicht erst für den aktuelen monat das macht man  nur  ab der antragstellung. Gezhe vorher  zum amtgericht und hole die da einen beratungsschein fürden anwalt den gegen eine ablehnungsbescheid kann amn auch wiederspruch einlegen oder klage.Udn für den wiederspruch ist es am besten wen das sozialgesetzbuch den besten grund liefern sollte oft 5-10 vor oder nach deren artikel.Wen du jetzt erst für dezember den antrag stelst dan wird das  wen du pech hast erst im febura kommen.Wen das bis dahin bearbeite worden ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ScKa78
30.11.2016, 13:34

Kündigung kam kurzfristig und dann bin ich gleich zum Amt.

0

Was möchtest Du wissen?