Hartzt 4 Empfänger und Student Bedarfsgemeinschaft 2 Monate Studentenjob

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das Geld, das tatsächlich in den entsprechenden Monaten zufließt wird gerechnet. In disen beiden Monaten, wird dann wohl keine Bedürftigkeit festgestellt werden können.

Wohnt ihr denn überhaupt schon 1 Jahr zusammen? Sonstwärt ihr ja noch gar nicht als Bedarfsgemeinschaft anzusehen.

Sulema 26.06.2013, 16:21

Vielen Dank für die schnelle Antwort.

Nein, wir wohnen erst seit dem 01.10.2012 zusammen in einer Wohnung. Im zeitraum vom 01.10.12-24-02.13 habe ich zu meinem Untrhalt auch noch Kindergeld bekommen (bin am 24.02. 25 geworden) und musste keine Krankenversicherung zahlen, das heißt in dem Zeitraum wurde schon von meinem Geld etwas beim ALG angerechnet.

Aber die Bedürftigkeit geht nicht über die 2 Monate hinaus? Da es sehr wahrscheinlich doch ein wenig mehr Geld sein wird. Also können die n icht sagen wir müssen damit noch weitere 2 Monate oder so auskommen?

Wann sollte ich es dem Amt denn melden, dass ich arbeite oder gearbeitet habe? Die genauen Unterlagen wie viel ich verdiene etc bekomme ich erst mit Beginn der Arbeitszeit.

0

Vielen Dank für den aussagekräftigen Link!

Wenn ich mir das ganze so durchlese sind wir, denke ich, keine Bedarfsgemeinschaft. Wir haben keinen Zugriff auf Konten des anderen. Verträge wie Miete, Strom etc laufen auf meinen Namen und werden monatlich bei mir abgezogen. Von seinem Geld holen wir dann den entsprechenden Betrag von seinem Konto und packen ihn auf meines rauf. Mietvertrag läuft auch über mich und zahle ich, mit ihm habe ich einen Untermietvertrag abgeschlossen.

Ich habe/musste zu Beginn wo wir hier zusammengezogen sind all meine Finanzen offen legen. Und in der Zeit vom 01.10. bis 24.02. wurde von meinem Geld bei ihm etwas berücksichtigt, sodass er weniger bekommen hat. Aber wir hatten was die ganze Berechnung angeht bisher schon genug Stress und das will ich eigentlich ruhen lassen.

Wie müsste ich denn jetzt vorgehen wenn ich arbeite..da wir ja wahrscheinlich noch keine Bedarfsgemeinschaft sind muss ich den Verdienst eigentlich nicht offen legen, oder? Bin da echt noch ratlos und will auch nicht gegen irgendwelche Gesetzte verstoßen, Staat bescheißen oder so.

Was möchtest Du wissen?