HartzIV: Nichte wohnt zur Untermiete bei Tante, Tante muss bald HartzIV beantragen

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

1.) Jeder stellt seine eigene BG - Bedarfsgemeinschaft dar und zusammen eine HG - Haushaltsgemeinschaft.

2.) Nein

3.) Nein

4.) Bei Verwanden die in einer HG - leben,wird das Jobcenter in der Regel gleich eine Unterhaltsvermutung anstellen,was bei nicht Verwanden in der Regel erst nach 1 Jahr des gemeinsamen Zusammenlebens passiert,wenn diese sich nicht von Anfang an freiwillig unterstützen möchten.

Deshalb sollte gleich bei Antragstellung ein formloses Schreiben beigefügt werden,dass weder eine Auskunft über Einkommen / Vermögen gegeben wird,noch eine wirtschaftliche / finanzielle Unterstützung besteht und auch in Zukunft nicht bestehen wird.

neuss2010 06.02.2015, 11:06

vielen vielen Dank für die klaren Antworten. auch über den Hinweis zu dem formlosen Schreiben, dass eine Unterstützung nicht besteht.

0

Ergänzend zur Antwort von isomatte (sie ist in Sachen Hartz IV sehr erfahren), gebe ich Dir diese Erklärung als Muster rein:

http://www.erwerbslosenforum.de/antrag/wihg.pdf

.

Gib Deiner Tante dies zu lesen:

Bei weiterem Beratungsbedarf google mit sozialberatung und füge Deinen Wohnort hinzu (oder den nächstgrößeren, falls er klein ist). - Dir werden so (behördenunabhängige) Beratungsstellen wie die Diakonie / Diakonisches Werk, Caritas, Paritätischer Wohlfahrtsverband oder die Arbeiterwohlfahrt (AWO) gezeigt. Vereinbare dort einen Beratungstermin.

Wohnst Du in Hamburg, hole Dir Rat bei der sehr guten behördenunabhängigen Beratungsstelle Arbeitslosen Telefonhilfe 0800 111 0 444. Dort ist man zu Fragen rund um das Thema Arbeitslosigkeit sehr erfahren.

.

Vorsorglich diese Hinweise von mir:

Umgang mit Sozialbehörden

Mit dem Amt nichts telefonisch klären (das kann man später nie beweisen). Alles schriftlich machen. Am besten Schreiben, Belege und Anträge persönlich abgeben. - Den Erhalt des Schreibens lässt man sich auf einem mitgebrachten Doppel mit Stempel, Datum und Unterschrift bestätigen. (Dies verlangt man mit ruhigem, freundlichem Ton und reicht das Schreiben rüber, „und hier brauche ich noch Stempel mit Datum und Unterschrift“).

Wenn man nur etwas abgeben will, dann wie üblich ein Schreiben aufsetzen, in dem erklärt wird, was "als Anlage" überreicht wird. - Wiederum dieses Anschreiben auf einem mitgebrachten Doppel mit Stempel und Unterschrift bestätigen lassen.

Diese Bestätigungen sind Gold wert, sie sind mehr wert als ein Einschreibebeleg (mit dem ja nur der Eingang eines Umschlags bestätigt wird).

Mit einer solchen Bestätigung kann von Seiten der Behörde nicht behauptet werden, Schreiben und Belege seien nicht eingegangen. Und wenn doch, eine Fotokopie von deren Bestätigung vorlegen (das Original unbedingt wie eine Kostbarkeit hüten). - Werden so die Unterlagen / Belege abgegeben, wird erfahrungsgemäß allgemein die Sache sogar zügiger bearbeitet.

Falls Du meinst, ich würde übertreiben, google mit jobcenter unterlagen verloren.

.

Im Gespräch mit den Mitarbeitern immer korrekt und konzentriert sein. Wenn die Mitarbeiter freundlich und zugewandt sind: Auch Infos im Vertrauen landen in der Akte und können später gegen den „Kunden“ (wie es vollmundig bei Sozialbehörden heißt) verwendet werden.

.

Oft ist es ratsam, zum Amt einen Beistand als Begleitung mitzunehmen. Dieser muss nur zuhören und kann dabei Protokoll führen, oder hinterher macht man gemeinsam ein Erinnerungsprotokoll. Der Beistand kann aber auch für Dich Erklärungen abgeben, dazu § 13, Absatz 4 SGB X (google mit 13 sgb 10):

  • (4) Ein Beteiligter kann zu Verhandlungen und Besprechungen mit einem Beistand erscheinen. Das von dem Beistand Vorgetragene gilt als von dem Beteiligten vorgebracht, soweit dieser nicht unverzüglich widerspricht.

Für einen ehrenamtliche Behördenbegleiter = Beistand google jeweils mit Deinem Wohnort (oder dem nächstgrößeren, wenn Deiner klein ist) mit

Ämterlotsen

Behördenlotsen

Behördenbegleiter

Hartz IV Mitläufer

Hartz IV Gegenwind e.V.

Wir gehen mit org

Diese Ämterbegleiter sind wertvolle Hilfen und notfalls auch Zeugen, und (die meisten? alle?) haben für diesen ehrenamtlichen Dienst eine kleine Ausbildung genossen und kennen sich bestenfalls mit den Gesetzen aus. (Sag beim Amt niemals, Du hättest einen Zeugen dabei! Zeugen dürfen des Raumes verwiesen werden - Beistände dagegen nicht, auf die hast Du ein Recht.)

Allgemein schreibe ich: Lebst Du in einer Bedarfsgemeinschaft (oder Haushaltsgemeinschaft): Andere Mitglieder solch einer Gemeinschaft können für Dich kein Beistand sein, denn sie sind nicht neutral, sondern automatisch selbst Betroffene.

In Eurem Fall wärest auch Du als Nichte wohl nicht neutral genug, naja, und keinesfalls erfahren genug. - Im Falle eines Falles sollte Deine Tante also mit einem erfahrenen (!!) Beistand hingehen.

.

Und google mit

legitimation eines beistands pdf

und lade Dir die Datei vom elo-forum runter. Darin erfährst Du die gesetzliche Grundlage für Beistände und dass jeder Bürger ein Recht darauf hat, sich bei Behördengängen von einem Beistand begleiten zu lassen.

Auch erfährst Du so, dass wenn Dein Beistand für Dich etwas sagt, und Du widersprichst nicht, gilt es so, als hättest Du selbst es gesagt.

cyracus 06.02.2015, 07:42

Falls Deine Tante Sorge um ihr Eigenheim hat, gib ihr diese ausführliche Info zu lesen:

ALG II: Vermögensanrechnung des Eigenheims

http://www.verband-wohneigentum.de/kv-dortmund/on13057

Zur Untervermietung:

Da habt Ihr ja sicherlich einen schriftlichen Untermietvertrag geschlossen. Wenn nicht, holt das nach (das Datum passt an). - Muster findest Du, indem Du googelst mit

untermietvertrag muster

0
neuss2010 06.02.2015, 11:38
@cyracus

vielen dank auch hierfür für den link wegen der Vermögensanrechnung!

werde ich es ihr auch ausdrucken und geben!

und der Hinweis wegen Untermietung, ist korrekt, es gibt einen schriftlichen Untermietvertrag! auch die Zahlungen der MIete erfolgen korrekt per Banküberweisung, und nicht bar oder so. Ist also alles nachprüfbar.

0
neuss2010 06.02.2015, 11:05

vielen vielen dank für deine ausführliche Antwort. ich konnte mich an die Ratschläge zum Beistand erinnern, dass ich sie irgendwo hier auf gute Frage gelesen hatte, und wollte ihr das auch ausdrucken, aber hatte mir die entsprechenden Frage damals nicht gemerkt.

ich meine, ich denke nicht, dass sich meine Tante um die Wohnung sorgen muss, 65m2 sind ja nun nicht purer Luxus, es ist in einem Haus, wo noch 24 andere Parteien wohnen, also kein Riesenhochhaus, aber auch kein 4. Parteilen Familienhaus. es muss so ca 65000 EUR gekostet haben, damals. ich hatte mal gelesen, dass ca 45m2 für ein single (sie ist ledig, ohne kinder, nur noch Mutter, die witwe ist, und grundsicherung erhält, und 85 Jahre alt ist, und ausserdem noch pflegebedürftig) als angemessen festgestellt wurden, aber welchen theoretischen Sinn sollte es machen, dass sie von ihr verlangen würden, die Wohnung zu verkaufen, und sich ne 45m2 Mietwohnung dann auf die schnelle zu suchen. Sie weiss ausserdem, dass sie alle Ersparnisse, die sie jemals hatte, verbrauchen muss (bis auf die 150 EUR x Lebensjahre) , bevor sie HartzIV kriegt, ist doch richtig, oder? Sie hat noch ein altes Auto, dass ist ca 9 Jahre alt, und ca 1000 EUR noch wert (wenn nicht weniger, hat Kratzer und Dellen überall). Sie versucht auch, obwohl sie seit 1 Jahr von ALG 1 lebt, die pflegebedürftige Mutter zu unterstützen, indem sie ihr Nahrungsmittelergänzungen etc die die AOK nicht zahlen (aber die AOK hilft das auch wirklich viel, sie sagt, sie beklagt sich nicht!!!) der Mutter kauft. Sie ist halt dann nur jeden Tag Brot, oder Reis mit Gemüse (sie ist eh Vegetarierin) oder Brot mit Eier, etc. Armut ist für sie ok, auch HartzIV beklagt sie sich nicht, solange sie in der eigenen Wohnung bleiben darf. sie hat auch bisher schon hunderte Bewerbungen geschrieben, aber sie hat halt nur eine 08/15 kaufmännische Ausbildung (Bürokauffrau), und eine leichte Gehbehinderung, da ist klar, dass die meisten Firmen sie nicht anrühren. selbst mit ihren Lebenslauf bei allen möglichen Zeitarbeitsfirmen war bisher keine Vermittlung erfolgreich.

vielen vielen dank auch für die Mustervorlage für die Widerlegung der Vermutung, ich werde es ihr geben.

0
cyracus 06.02.2015, 18:27
@neuss2010

Wie gut, dass ich meine Hinweise zum Umgang mit Sozialbehörden immer reingebe, wenn ich meine, das könnte für die Fragenden hilfreich sein. - So hast du sie jetzt auch.

Dass sich Deine tante um ihre Wohnung nicht sorgen muss, weiß ich. - Ich wusste aber ja nicht, ob sie sich sorgt. Deshalb gab ich das vorsorglich rein.

Die 45 (bis 50) qm für Singles beziehen sich auf Mietwohnungen. Bei Wohnungseigentum sind die erlaubten qm großzügiger bemessen - steht alles in dem Link, den ich reingegeben habe.

Vermögensfreibetrag bei Grundsicherung im Alter: Seltsamerweise wollen die (selbst hungernden) Politiker es so, dass die mit Hartz IV einen Vermögensfreibetrag von 150 Euro pro Lebensjahr haben dürfen, diejenigen mit Grundsicherung im Alter aber maximal nur 2.600 Euro. Diese Ungleichbehandlung ist eine echte Schande. - Es gab dazu mal eine Petition beim Bundestag, die abgeschmettert wurde. Auch gab es dort mal eine Petition, dass der Selbstbehalt beim Zuverdienst denen mit Hartz IV angeglichen werden soll ... wurde auch abgeschmettert - beide Male mit für mich fragwürdigen Gründen.

Die mit Grundsicherung im Alter haben beim Zuverdienst die ersten 100 Euro nicht frei für sich, sondern dürfen ab dem 1. Euro nur 30% behalten, und dieser Freibetrag ist gedeckelt bei 50% des Regelsatzes, während die mit Hartz IV auch darüber mehr für sich behalten dürfen. - Manch alter Mensch möchte sich etwas dazuverdienen, um erforderliche Medikamente zahlen zu können, die die Krankenkasse nicht übernimmt. Und die sind schwer enttäuscht, wenn sie erfahren, wie gering ihr Selbstbehalt ist.

Hab versucht, Deine Angaben aufzudröseln zu Tante, Mutter, Single, ist etwas schwierig, mir scheint, Du schreibst etwas durcheinander. Oder Absätze zum Deutlichmachen, von welcher Person Du schreibst, wäre hilfreicher gewesen.

Wenn Du hier auf Gutefrage einen Absatz schalten willst, um Deinen Post klarer zu präsentieren, musst Du zweimal die Zeilenschaltung betätigen = einen richtigen Absatz machen. Drückst Du nur einmal die Zeilenschaltung, weil Du eine neue Zeile schalten willst, wird das von dem Textprogramm ignoriert.

Freut mich, dass ich Euch weiterhelfen kann.

1

Punkt 1 Könnte sein Punkt 2 eher bedarfsgemeinschaft kommt drauf an wie alt die Nichte ist. Punkt 3 sie muss alles offenlegen von wem sie was zugesteckt kriegt und wie oft, ob sie ein Sparbuch hat, was auf dem Konto drauf ist dazu müssen die auszüge der letzten 3 Monate offengelegt werden, ob sie eine Lebensversicherung hat, und Bausparverträge.

neuss2010 05.02.2015, 16:34

Die Tante ist 45 Jahre alt, die Nichte ist 35 Jahre alt. Die Nichte bekommt von niemandem was zugesteckt, sie hat ein Gehalt. Und auch Sparkonten, Tagesgeld, Festgeld, etc, und Riesterversicherung.

0
toto1906 05.02.2015, 17:19
@neuss2010

Dann ist die Nichte ihre eigene Bedarfsgemeinschaft. es kann sein das die Nichte die Tante unterstützen muß. wegen dem Spargeld und Tagesgeld. an die Riester können die nicht dran. aber bei Nichte und Tante bin ich mir jetzt nicht 100% sicher.

0

Das Gehalt wo die nichte bekommt müsste eig der Tante vom hartz iv abgezogen bekommen ( bin mir nicht zu 100% sicher!!!!!!)

JohnnyEnglish 05.02.2015, 16:21

werden nicht bekommen

0
neuss2010 05.02.2015, 16:35
@Tesssa53

Die Person , die antwortet, hat als nickname: JonnyEnglish, könnte also eventuell sein, dass Deutsch nicht deren Muttersprache ist, sondern die Person es als Fremdsprache gelernt hat.

0

Was möchtest Du wissen?