Hartz4 und Unterhaltsvorschuss?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Der Unterhaltsvorschuss wird auf das Alg2 angerechnet, dass Du für Dein Kind erhältst. Da das nicht reicht, wird also noch etwas vom Jobcenter übernommen.

Wieso "Differenz" und "weniger" ? Deine Rechnung ist nicht nachvollziehbar. Für Eure Bedarfsgemeinschaft (mal angenommen : du und 1 Kind) wird der Bedarf des Einzelnen ausgerechnet, d.h. was er als Grundleistung zum Leben / Regelbedarf plus an anteiligen angemessenen Unterkunftskosten plus an eventuellen Mehrbedarfen benötigt. Dann wird überprüft, was er an anrechenbaren Einkünften hat, die er für seinen Bedarf verwenden muss (z.B. Kindergeld, Unterhalt/-svorschuss, Lohn abzgl. Frei-und Absetzbeträgen usw.) Was er mit seinem eigenen Einkommen nicht decken kann, bekommt er vom Jobcenter noch dazu.

Wenn dein Kind Unterhaltsvorschuss von der UH-Kasse überwiesen bekommt, erhöht das sein anrechenbares Einkommen und verringert entsprechend seinen ALG2-/-Sozialgeld-Hilfebedarf (= die Zahlungshöhe vom Jobcenter). Das Kind hat in Euro denselben Gesamtbetrag zur Verfügung... es bekommt ihn lediglich von zwei verschiedenen Stellen überwiesen. Da gibt es keine "Differenz", durch die Ihr insgesamt weniger in der Hand hättet. (Angerechnet werden darf aber nur UH-Vorschuss, der tatsächlich zufließt.. kein fiktiver Betrag. )

Ja ich hab heute auch mein neuen Bescheid bekommen da stand des auch so ich dank dir auf jedenfall für deine Antwort

0

Kannst du dir nich einen Job suchen?

dann zahlt doch das amt nicht mehr :(

0
@koofenix

Stell dir mal vor das Amt würde trotzdem bezahlen nur würde das angerechnet werden wenn man keine Ahnung hat sollte man einfach die Klappe halten

0

Nein ich kann mir keinen Job suchen da ich keinen Kindergartenplatz für meine Tochter bekomme da sie zu Jung ist und andere Wege habe ich nicht außerdem arbeite ich schon dran das ich nebenher was bekomme dazu muss ich allerdings erstmal meine Schulungen machen

0

Was möchtest Du wissen?