Hartz4 Umzug, Recht auf fristlose Kündigung mit Attest?

7 Antworten

Deine psychischen Probleme sind ja nicht von deinem Vermieter verursacht.Wieso sollte er dich denn dann deswegen vorzeitig aus deinem Vertrag lassen? Da nützt dir ein Attest auch nichts. Kündigungsfristen snd für beide Parteien einzuhalten. Sonst gäbe es ja überhaupt keine Planungssicherheit mehr.

du könntest dem vermieter ja anbieten einen nachmieter zu suchen ,damit er keine mieteinbußen hat ,falls du die kündigungsfrist von 3 monaten einhalten must ,aber eventuell haben die ,als gesellschaft ja auch interessenten für die wohnung , erkläre denen den sachverhalt und frage doch einfach mal nach

Der Arzt hat einen Wohnungswechsel befürwortet. Das Jobcenter hat einem Umzug zugestimmt.

Beides ist aber kein "Freibrief" für eine fristlose Kündigung.

Oder hat der Vermieter Deine Erkrankung zu verschulden?

Fitnessstudio akzeptiert die Kündigung nicht. Was tun?

Hallöle,

ich habe jetzt endlich eine Antwort bekommen auf meine Kündigung. Das Fitnessstudio akzeptiert diese nicht. Da es nicht möglich ist zu kündigen aus den Gründen die ich habe.

Ich habe mich aber Tagelang durch Google gesucht und ganz oft gefunden, dass das Gesetzlich/Gerichtlich vor ein paar Jahren festgemacht worden ist, dass JEDES Fitnessstudio, eine Kündigung ( Sonderkündigungsrecht ) Annehmen muss. Bei Schwangerschaft, Umzug oder Krankheit ( Das letztere ist mein Grund )

Was soll ich jetzt tun? Bzw wie kann man Ihnen am besten zurück schreiben? Das Attest hatte ich ja mitgesendet und ich sehe es nicht ein, zu bezahlen, wenn mein Arzt mir ausdrücklich verboten hat jegliche Art von Sport auszuführen ! Ich habe Ihnen auch die Einzugsermächtigung entzogen und trotzdem buchen sie ab.

Ich kopiere die Mail mal hier rein:

wir bedauern, dass du in Zukunft nicht mehr in deinem McFIT-Studio trainieren kannst.

Nach Vorlage einer entsprechenden Bestätigung (z.B. Anmeldebestätigung) sind wir gern bereit ein vorzeitiges Vertragsende zu prüfen. Aufgrund deiner beigefügten Bescheinigung ist laut unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen jedoch keine vorzeitige Kündigung möglich.

Vorerst bestätigen wir deinen Austritt zum regulären Vertragsende 10. Januar 2017.

Vorsorglich weisen wir dich darauf hin, dass der Vertrag bis zum Eingang eines entsprechenden Nachweises zu den bekannten Bedingungen weiterläuft.

Solltest du deinen Mitgliedsbeitrag per Lastschriftverfahren entrichten, stellen wir die Abbuchung selbstverständlich zum oben genannten Termin ein.

Falls du dein Training zu einem späteren Zeitpunkt wieder aufnehmen möchtest, bitten wir dich, die MemberCard aufzubewahren, da die Kartengebühr bei einer erneuten Anmeldung entfällt.

Wir bedanken uns, dass du bei McFIT Mitglied warst und begrüßen dich gern wieder in einem unserer Studios.

Für Rückfragen stehen wir dir gern telefonisch von Montag bis Freitag zwischen 8.00 und 18.00 Uhr zur Verfügung.

Mitgliedsnummer: xxxxx (Bei Zahlungen/Rückfragen bitte immer angeben)

...zur Frage

Wechsel des Ausbildungsbetriebes wegen Umzug?

Hallo liebe Community :)

Danke, dass ihr euch Zeit nehmt, meine lange Frage durchzulesen!

da ich aus familiären Gründen bald in ein anderes Bundesland ziehe, mich aber derzeit in Ausbildung befinde, muss ich den Ausbildungsbetrieb wechseln. Meine Frage ist: Ordentliche/Fristlose Kündigung oder Aufhebungsvertrag? Ich bin im ersten Lehrjahr als Kauffrau im Einzelhandel.

Vermutlich fragt ihr euch, warum ich über eine fristlose Kündigung spreche. Ich ziehe nicht nur um, sondern habe inzwischen festgestellt, dass es in meinem Betrieb auch leider nicht so glatt läuft, wie es eigentlich sollte.

  • Ich stehe beinahe AUSSCHLIESSLICH nur an der Kasse und fühle mich mittlerweile als billige Arbeitskraft eingesetzt. Anstatt zusätzlich eingeteilt zu sein, wie es bei Azubis normalerweise der Fall ist, bin ich als "Mitarbeiter" eingeteilt. Warenkenntnisse habe ich in den letzten sechs Monaten kaum erlangt (mir wurde kaum etwas beigebracht).
  • Meine Ausbilderin arbeitet nicht in meiner Filiale. Wir haben uns bisher ca. zwei Freitage im Monat getroffen, um Schulstoff zu wiederholen und in seltenen Fällen oberflächlich über das Unternehmen und die Ware zu sprechen. Da sie nicht in meiner Filiale arbeitet, sieht sie leider auch nicht, was vor sich geht und ich zu wenig lerne.
  • Meine Filialleiterin ist unfassbar unfreundich und verliert sehr schnell die Geduld. Sie vermittelt mir sehr oft unterschwellig meine "Dummheit und Unfähigkeit", legt mir gegenüber einen sehr herablassenden Ton an und ruft bei kleinsten Fehlern, die, wie ich finde, für einen Azubi normal sind, meinen Chef an. Obwohl ich das Thema mehrmals mit dem Prokuristen des Unternehmens besprochen habe, hat sich nichts an ihrer Umgangsweise geändert.
  • Ich bekam eine schriftliche Ermahnung dafür, dass ich angeblich eine viertel Stunde zu spät war. Bei uns gibt es, wie beinahe überall üblich, die "15 Minuten vor Arbeitsbeginn"-Regel. Mir wurde mehrmals gesagt, dass ich Mittwochs um 16:00 Uhr, und nicht um 15:45 kommen soll. Vor einer Woche war das plötzlich ein riesiges Desaster.
  • Ich habe vor kurzem eine Abmahnung bekommen, weil ich mich nach der Krankheit angeblich nicht gesundgemeldet habe, obwohl ich am Telefon angekündigt habe, dass ich Montag sehr wahrscheinlich wieder einsatzbereit bin.
  • Vor wenigen Wochen wurde ich zusätzlich als (einzige) Kraft in einer kleineren Filiale eingesetzt. Ich habe jeden Montag 10,5 Stunden gearbeitet.

Ist aus diesen Gründen eine fristlose Kündigung möglich oder denkt ihr, dass ich im Unrecht bin und übertreibe? Wie gehe ich besser vor - Aufhebungsvertrag oder Kündigung? Wie erkläre ich in meinen folgenden Bewerbungen den Umstand meines Umzuges, ohne dem neuen Betrieb das Gefühl zu bewerben, dass ich mich bei ihnen nur wegen eines Umzugs bewerbe?

Vielen Dank im Voraus! :)

...zur Frage

Außerordentliche-Fristlose Kündigung zum Monatsende?

Hallo Liebe Leute

Hab eben schonma eine Frage gestellt,die glaub ich aber in dem ganzen Thread unter gegangen ist, und zwar habe ich heute meine Außerordentliche-fristlose Kündigung gekriegt zum 30.11.2010. Aber das geht doch gar nicht oder? Fristlos ist doch direkt..oder versteh ich da was falsch? Hab meinen Noch Chef gefragt von dem kam dann nur die Antwort ; Kannst du nix lesen oder was? Da steht 30.11.

...zur Frage

Außerordentliche Kündigung arbeitnehmerseitig wegen Krankheit

Halli Hallo,

bin gestern von einer Freundin angerufen worden wegen folgender Problematik. Die Dame hat ein Kind und ist nun seit langer Zeit schon als Dauernachtwache in einem Pflegeheim angestellt. Sie hat in den Jahren mehrfach mit der Leitung gesprochen und darum gebeten, die Nächte einigermaßen familienfreundlich für sie und ihr Kind zu legen. Jedesmal wurde bejaht aber es ändert sich nichts. Zustände sind tendenziell schlimmer werden und sie soll dauernd einspringen, Wochenenden arbeiten. Tagsüber muss sie sich ja auch um ihr Kind kümmern. Jetzt läuft es bei ihr gesundheitsmäßig an die Ecken eines Burnouts. Sie hat erhöhten Blutdruck und ist nun momentan auch krankgeschrieben.

Nun möchte sie aus diesen Gründen eine außerordentliche, fristlose Kündigung ohne Einhaltung der Frist ihrerseits bewirken, da sie es dort nicht mehr aushält.

Zum Verständnis. Sie ist gebürtige Afrikanerin und hat Deutsch in Wort und Schrift auch noch nicht so 100%ig gemeistert, weswegen sie mich um Hilfe gebeten hat.

Sie hat mit ihrem damaligen Schulleiter und gleichzeitigem Rechtskundelehrer gesprochen (den ich auch von meiner Ausbildung noch kenne) und der hat ihr wohl gesagt, dass so eine Kündigung mit den oben genannten Tatsachen ohne weiteres möglich ist.

Jetzt wollte ich einfach mal in die Runde fragen (Ich bin zwar nicht allzuschlecht in Rechtskunde gewesen aber so in dem speziellen Fall bin ich nicht so bewandert).

Stimmt das? Ist mit den Hintergründen eine außerordentliche Kündigung des Arbeitsvertrags möglich? Welche schriftlichen Beweise muss sie dafür vorlegen? Attest vom Arzt? Eigentlich gehen den Arbeitgeber die gesundheitlichen Zustände des Arbeitnehmers ja nichts an. Wenn das so möglich ist kann mir jemand mit einer Formulierungshilfe helfen?

Danke schonmal an die Community

Gruß metalbroom

...zur Frage

Zahlt das Amt mir die Hälfte der Wohnung?

Hallo,

habe nach ausführlicher Suche im Internet leider keine Antwort auf meine Frage gefunden.

Ich, 18 Jahre Jung, beziehe Hartz4 ( hat Gründe, ich bitte darum mich nicht schlecht zu reden). Zurzeit habe ich eine Wohnung. Die Miete beträgt derzeit 321,75€ + 65,00€ Heizkosten. Ich habe einen Freund mit dem ich sehr gerne zusammen ziehen würde. Wir haben uns eine Wohnung gesucht, wo er selbst vorrübergehend den Mietvertrag unterschrieben hat, da ich in meiner aktuellen Wohnung mich noch an meine Kündigungsfrist halten muss. Ich habe vor nachzuziehen.

Wir sind aktuell im Probejahr, seit einem halben Monat, also sind wir KEINE BG. Die neue Wohnung kostet 650€ mit Heizkosten inbegriffen.

Wird das Amt mir die Hälfte ( 325€ sind eindeutig weniger als meine aktuellen 321 +65) zahlen? Wie sieht das aus? Wie wäre es wenn er mir die Hälfte der Wohnung an mich untervermietet? für die Hälfte des Preises?

Das Amt muss mir ja irgendwelche Gelder für die Unterkunft geben, aber zahlen Sie dann die hälfte?

Ich hoffe, dass mir jemand eine vernünftige Antwort geben kann.

...zur Frage

Wohnung gekündigt, Umzug in anderes Bundesland geplant, mit Hartz 4 möglich?

Heyho,

Meine Wohnung wurde mir zwecks Eigenbedarf gekündigt und ich befinde mich momentan in der 3 monatigen Kündigungsfrist. Gerne möchte ich in ein anderes Bundesland ziehen, denn dort stehen mir mehrere Möglichkeiten zur Bewältung meiner Erkrankung offen, als hier der Fall ist.

Da es mir persönlich schwer fällt allein Fuß zu fassen in einer neuen Umgebung hätte ich die Chance auf ein Zimmer zur Untermiete bei Freunden. Nur weiß ich, dass ich dazu verpflichtet bin 3 Wohnungsangebote zu erbringen, jedoch habe ich desöfteren gelesen, wenn die Miete "angemessen" wäre, ein einziger Vorschlag reichen würde.

Könnte durch die Unterstützung meiner Fachärztin die Möglichkeit bestehen, dass ich in das genannte Zimmer ziehen kann? Indem sie mir ein Schreiben/Attest anfertigen würde, worin die Sachlage ausführlich beschrieben steht? (Der Grund in ein anderes Bundesland zu ziehen und der Grund in das Zimmer zu ziehen)

Wie wende ich mich an das Jobcenter? Bringe ich dort die Kündigung der Wohnung hin + Wohnungsangebot aus dem anderen Bundesland + das Schreiben meiner Ärztin?

Vielen dank im Vorraus.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?