Hartz4 Folgeantrag- nur Haushaltsmitglieder?

2 Antworten

Wenn deine Eltern den Antrag ausfüllen müssen geben sie oben an wer außer dem Antragsteller noch im Haushalt lebt,also da bist du dann auch dabei und gleich darunter wird gefragt wie viele Personen davon zur BG - ( Bedarfsgemeinschaft ) gehören und da du schon min.25 bist zählst du nicht mehr zur BG - der Eltern !

Beispiel : 

Deine Mutter ist der Antragsteller,außer ihr wohnt noch dein Vater und außer dir noch 1 Geschwister in der Wohnung.

Dann würdet ihr außer deiner Mutter noch 3  Personen im Haushalt sein,aber nur 2 der 3 Personen gehören dann noch zur BG - deiner Mutter.


es ist aber nur nach haushaltsmitglieder und deren einkommen und vermögen gefragt. hier steht nichts von bedarfsgemeinschaft. wenn ich mich als haushaltsmitglied eintrage muss ich auch mein Einkommen angeben? ich dachte ab 25 muss ich nur noch mein Anteil an den KdU übernehmen

0
@n1011

Sicher steht unter Nummer 2 des Antrags wie viele Haushaltsmitglieder außer dem Antragsteller selber in der Wohnung leben und wie viele dieser Personen zur eigenen BG - gehören !

Unter Nummer 3 des Antrags wird nur nach Einkommen der Personen gefragt die zur BG - gehören und du zählst ab dem 25 Lebensjahr nicht mehr dazu.

0
@isomatte

im formular unserer Stadt ist es so wie oben beschrieben, alle im Haushalt lebende Personen und deren Erwerbsfähigkeit unter Punkt 2 und Einkommensverhältnisse aller im Haushalt lebenden Personen unter Punkt 3. Es steht nichts von BG. 

Aber selbst wenn ich als HG-Mitglied eingetragen werde, würde man nicht nach meinem Einkommen fragen und diese dann anrechnen, obwohl ich nur noch 1/4 der KdU bezahlen muss und meine Eltern nicht weiter unterstützen muss? 

0
@n1011

Ich kenne nur die Formulare aus dem Internet und die entsprechen auch denen die es bei uns zur Antragstellung gibt und da steht es so wie es es dir geschrieben habe,hatte ja extra im Internet vorher noch einmal nachgesehen !

Wenn du nicht mehr zur BG - gehörst,bist du auch nicht zur Auskunft über Einkommen / Vermögen verpflichtet.

Dann trage nur deinen Namen und ggf.wenn gefragt das Geburtsdatum ein und alles andere von dir lässt du weg,dann bekommen deine Eltern nur noch 3/4 der KDU - und das andere 1/4 zahlst du selber an sie.

Sollte eine Nachfrage vom Jobcenter kommen,dann sollen deine Eltern ein kurzes formloses Schreiben ans Jobcenter schicken oder gleich mit dem Antrag absenden / abgeben,dass du keine Auskunft über dein Einkommen / Vermögen gibst,da ihr wirtschaftlich und finanziell alles getrennt regelt.

Datum Unterschrift und fertig.

0

Du bist Haushaltsmitglied auch wenn du nicht zur Bedarfsgemeinschaft zählst.

KdU - Zuschuss zu Wohn-/Heizkosten für Azubis (Hartz4)

Habe am 1.8 eine Ausbildung in einer Werbeagentur begonnen und konnte sofort ins zweite Lehrjahr gehen. In solchen verdiene ich 680€ brutto, 542€ ca netto.

Vorher musste ich ein halbes Jahr lang vom Amt Geld beziehen, weil meine Mutter zu ihrem Typen gezogen ist und ich mehr oder minder hat sitzen lassen.

Nun hieß es immer, das Auszubildende von den Leistungen beim Amt weg fallen, allerdings habe ich für August und September neben meinem Lohn, Kindergeld (184€), BAB (103€) und 76€ vom Amt bekommen.

Was mich aber irritierte, weil ich ja eigentlich von Weg falle? Zudem bekam ich den Bescheid, das ich ja den Bescheid zum ALG ll wieder einreichen soll.

Habe es tatsächlich heute einreichen wollen, die Damen da meinten, dass ich eigentlich weg falle, dass das vielleicht nur automatisch raus ging. Aber im Computer waren alle posten, die ich oben nannte, vermerkt. Sprich BAB, Kindergeld, Lohn, und die 76€ vom Amt.

Ich sollte dann eine KdU einreichen, mit der Überschrift "Wohn-/Heizkosten Zuschuss für Auszubildende". Habe ich dann eingereicht. Auf meine Frage, ob ich die 76€ jeden Monat irgendwann nach zahlen müsste, wusste der Typ dann keine Antwort.

Weiß das jemand? Und vielleicht, was man als Azubi noch alles als Unterstützung bekommen kann?

Falls ich das nachzahlen muss, verzichte ich lieber auf die 76€ :o

(ps: ich wohne alleine, 300€ warm zzgl. 42€ Strom, 65€ Fahrtkosten)

...zur Frage

Hartz IV, Ü25, bei Eltern wohnend, Hauptantrag, Hausgemeinschaft, Krankenkasse, welchen Regelsatz bekomme ich, und wird die Krankenkasse übernommen?

Folgendes:

  1. Ich habe den Hauptantrag ausgefüllt, bin Ü25, bei den Eltern wohnend, in einem Zimmer. Im Hauptantrag muss ich angeben, wieviele Personen in meiner Haushaltsgemeinschaft wohnen, was ich getan habe, und dass diese mit mir verwandt sind, aber nicht zu meiner Bedarfsgemeinschaft gehören. Einkommen und Vermögen besitze ich beides nicht. In der Anlage HG habe ich dann die anderen Personen eingetragen, die nicht zur BG gehören, und angekreuzt, dass ich Leistungen erhalte, in dem Fall nur unentgeltliche Unterkunft. Sonst nichts. Sonst werde ich auch in keinster Weise unterstützt. Welchen Regelsatz würde ich dann erhalten? Da ich gelesen habe, dass dieser weniger ist, wenn man dieses ankreuzt? Bzw. ich habe auch gelesen, dass man das teilweise gar nicht ausfüllen soll, und im HA was anderes angeben soll, wenn man im Internet guckt? Bekomme ich den vollen Regelsatz?

  2. Ich habe mich vorher privat gesetzlich versichert, habe monatlich den Mindestbeitrag bezahlt/abgeführt. Das ist mir jedoch nicht mehr möglich, aufgrund o.g. Verhältnissen. Im Hauptantrag habe ich dann angegeben, dass ich freiwillig gesetztlich versichert bin... ist das richtig? Da ich ja nicht gesetztlich versichert war, oder? A Wird die Krankenkasse ganz übernommen, oder muss ich dann noch selbst was zahlen? Ich musste eben dort die entsprechenden Daten auf dem Bogen SV eintragen und die KV und PV-Beiträge. Muss ich da ankreuzen, dass ich einen Zuschuss möchte? Oder brauche ich den Bogen überhaupt nicht? Wie komme ich wieder in die normale gesetzliche KV, die mir ja zusteht mit ALG2, dass ich den Regelsatz nicht selbst zahlen muss mehr oder teilweise? Wird das ganz übernommen? Weil da was von Zuschuss steht?

Dank und Gruss!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?