Hartz4 Bescheid / Auszahlung?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn euch die Leistungen zustehen bekommt ihr diese auch rückwirken nachgezahlt und zwar in einer Summer, aber vorher bekommt ihr erst einen Bescheid und wenn alles notwendige abgegeben wurde und der Antrag wie bei euch schon in der Bearbeitung war, dann kann es nicht mehr ( sollte nicht länger als 10 Werktage dauern ) lange dauern und ab dem Tag an dem der Bescheid erstellt wurde, sollte es dann max.3 - 5 Werktage dauern bis die Nachzahlung auf dem Konto ist.

Die laufenden Leistungen werden dann jeweils in Voraus für den Folgemonat gezahlt und zwar am letzten Bankarbeitstag des Monats, also da muss es dann auf dem Konto zur Verfügung stehen.

Dein gestellter Antrag im Januar greift auf den 1.des Antragsmonats zurück, wenn also Anspruch schon im Januar bestand, dann gibt es auch ab Januar eine Nachzahlung.

2

Vielen lieben Dank für die ausführliche Nachricht :)

0
57

Danke dir für deinen Stern !

0

du bekommst leistungen ab dem monat in der der antrag gestellt wurde u. ab dem du bedarf nachweisen kannst. wenn du alle unterlagen eingereicht hast und den herrschaften nix mehr fehlt, werden sie deinen bedarf rechnen. das kann einige wochen andauern.

für die krippe kannst u. solltest du einen antrag stellen auf ermäßigung des beitrages.

Die rückwirkende Zahlung ab Januar bekommst du als Sonderzahlung. Das bedeutet , sobald der Bescheid erstellt wurde und es ein Anspruch ab Januar gibt , wird eine nachzahlung rausgeschickt. das kann dann zum Beispiel der 20.03.19 sein.

2

Okay vielen lieben Dank für die für mich einfache Erklärung , es ist das erste mal das ich mit diesem Thema zutun habe .

0
25
@RERE14349

Gerne :) ansonsten kann ich dir noch empfehlen einfach mal beim Jobcenter anzurufen und nachzufragen wie der Stand der Dinge ist :) so mach ich es zumindest ;)

1
2
@Richi008

Ja ich warte jetzt bis Mittwoch ab dann sind 10 Tage rum nachdem absenden vom fehlenden Formular aus dem Ausland , und wenn bis dahin nichts da war werde ich es telefonisch beim Jobcenter versuchen :)

0
42

es gibt keine nachzahlung, sondern wenn erforderlich eine nachzahlung. die erfolgt dann, wenn der bescheid gerechnet wurde.

1
25
@markusher

Hä ? Du schreibst es gibt keine Nachzahlung und dann schreibst du wenn erforderlich ist gibt es eine ? Was denn nun ?

Außerdem habe ich geschrieben das wenn Anspruch ab Januar besteht dieser anspruch nachgezahlt wird .

1
42
@Richi008

ich meinte sonderzahlung. es gibt keine sonderzahlung.

1
25
@markusher

Damit war einfach nur gemeint das die Nachzahlung dann nicht zum normalen auszahlungstermin ( Ende des Monats ) ausgezahlt wird

1

Einkaufsgutscheine oder bar Auszahlung beim jobcenter.

Eine Freundin von mir ist absolut verzweifelt. Bereits im Dezember hat sie einen Antrag auf Hartz4 abgegeben. Sie ist schon Hart4 berechtigt und erhält für ihren Sohn einen Hartz4 Satz , sowie anteilig Miete. Nun hat sie bis Dezember auch noch Bafög erhalten und hatte deshalb keinen Anspruch auf Hartz4. Das Bafög Ist im Dezember ausgelaufen, das heißt seid Januar bezieht sie lediglich knapp 300€ für ihren Sohn. Nach wochenlangem hin und her , hat die zuständige Abteilungsleitung sie nun benachrichtigt, dass ihr Antrag verschwunden sein und sie die Unterlagen nochmal bei denen abgeben solle. So , dass war erstmal grob die Geschichte um die es geht. Jetzt meine eigentliche Frage, das Wochenende steht morgen vor der Tür und sie hat keinen Cent Geld mehr in der Tasche , weil das jobcenter ihre Unterlagen verbusselt hat. Ich habe ihr geraten dort persönlich morgen aufzuschlagen und nicht weg zu gehen , bevor sie etwas in der Hand hat. Sie meinte aber , sie hatte schonmal eine ähnliche Situation und dort wurde ihr gesagt Einkaufsgutscheine und bar Auzahlungen seien nicht mehr möglich. Stimmt das oder kann das jobcenter das grundsätzlich machen? Ich weiß nur bei mir ( ist allerdings schon knapp 10 Jahre her) bestand noch die Möglichkeit an einem Automaten eine bar Auszahlung zu bekommen bzw Einkaufsgutscheine auszudrucken.

...zur Frage

Erstattungsanspruch alg II falsch?

Langer text. Sorry

Mein Mann hat im Januar 2018 alg I beantragt weil er arbeitslos geworden ist. Im Februar 2018 hat er eine neue Arbeit aufgenommen. Alg I wurde bereits im Januar 2018 beantragt, Antrag wurde jedoch erst im Dezember 2018 bearbeitet weil er mit seinem Arbeitgeber vor Gericht war.

Also hat er für Januar 2018 alg II beantragt weil er in diesem Monat kein Gehalt hatte. Die arbeitsaufnahme im Februar wurde noch im Januar dem JC und der Agentur mitgeteilt. Das Alg II wurde trotzdem für Januar und Februar 2018 ausgezahlt.

Nun das Problem..

Das Jobcenter hat einen erstattungsanspruch an die Agentur geschickt. Diese hat dem Jobcenter für Januar 360 Euro erstattet. (mehr hat mein Mann nicht erhalten). So, nun fordert das Jobcenter den Februar zurück (was richtig ist) aber auch noch den Januar?

Ich dachte der Januar steht ihm zu?

Ich meine er hat ja einen regelbedarf von 409 Euro und musste Miete zahlen, zudem wurde das AlGI ja auch dem Jobcenter gutgeschrieben.

Darf das Jobcenter den Januar zurück verlangen obwohl mein mann in der zeit kein Einkommen hatte? Einen neuen Bescheid wollen die auch nicht aushändigen. Wir haben nur den alten, in diesem verlangen die sogar das ganze alg II zurück.!!

Wir sind am verzweiflen, das Jobcenter sagt auch ein Widerspruch ist nicht mehr möglich da kein neuer Bescheid erstellt werden kann(geht das überhaupt?)

Wir müssten wenn dann einen Überprüfungsantrag stellen..

Wie gesagt ich verstehe dass das Jobcenter dass Geld vom Februar 2018 zurück haben möchte, aber rein rechtlich dürften die Januar doch gar nicht zurück verlangen wenn mein Mann doch tatsächlich Mittellos war?

Ich hoffe man versteht den Text und ihr könnt helfen

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?