Hartz4 Antrag erneut stellen.

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Wenn du das erste Mal einen Antrag auf ALG II ("Hartz IV") stellst beim Jobcenter (oder früher bei der ARGE), dann wird dort eine Akte angelegt mit deinem Namen und mit deinen Anträgen und mit den Unterlagen, die du eingereicht hast, und mit den Bescheiden des Amtes - z. B. eine Ablehung eines Antrags.

Diese Akte muss das Amt 5 Jahre lang aufbewahren. "Die Aufbewahrungsfrist der Akten beträgt 5 Jahre nach dem letzten Vorgang." http://www.sozialhilfe24.de/forum/threads/21121-Aufbewahrungspflichten-des-Arbeitsamtes?s=023a6c21d802366902b40cb38b9a27b1&p=159732#post159732

Ob jede deiner Unterlagen noch als aktuell angesehen wird, ist eine andere Frage. Falls nicht, kann sicher eine neue verlangt werden.

Gruß aus Berlin, Gerd

Wenn du einen Ablehnungsbescheid bekommen hast,dann musst du alles noch einmal von vorne beantragen,mit allen benötigten Nachweisen !

Nimm alles mit, somit weicht du weitere Verzögerungen aus (die behaupten auch gerne mal, irgendwas fehlt obwohl es vorliegt)  & lass dir auf jedenfall in irgendeiner Weise einen Nachweis geben, dass du ALLES eingereicht hast.

lass dir auf jedenfall in irgendeiner Weise einen Nachweis geben, dass du ALLES eingereicht hast.

Genau - bei Abgabe eine Liste der Dokumente unterschreiben lassen.

1

Ich persönlich würde von allen Unterlagen ausgehen, wenn die Herrschaften mit Sicherheit die ganzen alten Unterlagen doch irgendwo in ihrer Sammelwut gehortet haben, sind sie nach alle Wahrscheinlichkeit dennoch zu faul dort wieder reinzuschauen.

nimm alles mit und geh zum zuständigen sachbearbeiter. der sagt dir dann ganz genau was gebraucht wird und was nicht.

Du wirst alles nochmal vorlegen müssen.

Was möchtest Du wissen?