Hartz4 - Wieviele Kostenvoranschläge f. Schönheitsreparaturen nötig?

3 Antworten

Dein jobcenter will gar nicht bezahlen drei kosten voranschläge reichen fragen die doch mal auf welchen Paragrapfen die sich beziehen damit du selber nachschauren kanst Außerdem sind die Preise in Baumärkten so zimlich das selbe.Sage dem jobcenter dads du dich nich schikanieren Läst du hast deine Möglichkeiten schon genutzt was noch theoretisch übrieg ist das es eine soziale einrichtung macht zb Etwas wie Flickwerk(Name der Firma'/einrichtung)Wen sie dir einen Nenen schaue dan die 5 davor und dahinter auch durch dan findest du meistens was was günstieg für dich ist. Außerdem solltest du abklären ob du dies wieder zurückzahlen must dan würde ich eher den baumarkt empfeheln und mir von freunden dabei helfen lassen wen möglich.zb Streichen Eimer Wandfarbe ca 20-25 € Pinseln und planen 5-10€ oder auch tapezieren tapeten rolle ca um die 3.50 € Die Rolle plus Kleiste 5-7 € eimer 1 Kleister pinsel ca 5€ Außerdem hat das jobcenter eine Liste von Sachen die sie bis zu einer gewissen summe Bezahlen die solltest du mal verlangen da dies gerne dem kunden verheimlicht wird.Das was in den Brief steht darf gar nicht das jobcenter verlangen da man dies alls beforzugung einer firma Sehen kan außerdem muß man ja auch vom baumarkt zb mit den materialien mit dem bus zurückfahren können ohne große umwege machen zu müßen. Weiße auch mal Darauf hin das Deine Möglichkeiten erschöpft sind, und bei einer neuen auforderung würde ich eine beschwerde einreichen .

Am Billigtsen Renoviert man wen man zb bei lidel die Werkzeuge und tapeten oder farbe im baumarkt holt. Deine Extrakosten Zahlt auch nicht das jobenter das einziege was die an fahrtkosten zahlen ist wen man dort zum Termin Hinbestellt wird müßen sie zahlen.

Wenn du nicht gesundheitlich eingeschränkt bist, kann man dir durchaus zumuten, das Material im Baumarkt zu beschaffen und die Arbeit selbst auszuführen.

Malerfirmen wird das Jobcenter wohl kaum bezahlen, die werden nur die Materialkosten übernehmen - entweder was tatsächlich benötigt wird oder eine pauschale Summe. Über was für Fahrtkosten reden wir hier? Spritkosten oder Bus? Wie hoch sind die Kosten?

Hartz IV Grundstücksgröße

Wie groß darf das Grundstück sein, welches man bewohnen darf, wenn man Hartz IV bezieht

...zur Frage

Schönheitsreparaturen Klauseln im Mietvertrag

ich ziehe nach einem dreiviertel jahr wieder aus. als ich einzog war die wohnung durch den hausmeister vorgerichtet worden. sind nun die folgenden Klauseln im Mietvertrag gültig???

  • während der mietdauer übernimmt der mieter die schönheitsreparaturen auf eigene kosten, nach maßgabe der folgenden vorschriften.
  • zu den schönheitsreparaturen gehören insbesondere das tapezieren, anstreichen oder kalken der wände und decken, die sachgemäße pflege der füßböden, das streichen der heizkörper einschließlich der heizrohre, der innentüren sowie der fenster und außentüren von innen.
  • die schönheitsreparaturen müssen im allgemeinen in folgenden zeitabständen durchgeführt werden: - alle drei jahre küche, bad, dusche; alle fünf jahre sämtliche wohn-, ess-, schlafräume, flur, diele, toiletten; alle sieben jahre sonstige nebenräume Die zeitabstände werden ab beginn des mietverhältnisses bzw. ab dem zeitpunkt, an dem vom mieter schönheitsreparaturen fachgerecht vorgenommen worden sind, berechnet. lässt in besonderen ausnahmefällen der zustand der wohnung eine verlängerung der vereinbarten fristen zu oder erfordert der grad der abnutzung eine verkürzung, so ist der vermieter auf antrag des mieters verpflichtet, im anderen fall aber berechtigt, nach billigem ermessen die fristen des planes bezüglich der durchführung einzelner schönheitsreparaturen zu verlängern oder zu verkürzen.
  • endet das mietverhältnis vor eintritt der nach ziffer .. zu bestimmenden fälligkeitder schönheitsreparaturen und begründet der tatsächliche zustand der abnutzung der mieträume einen renovierungsbedarf, kann der vermieter einen anteiligen betrag der renovierungskosten geltend machen. dieser anteil bemisst sich nach der seit der letzten renovierung verstrichenen zeit im verhältnis zum nach pkt... festgelegten renovierungsturnus. ist seit dem einzug eines mieters noch kein voller turnus verstrichen, berechnet sich der renovierungskostenanteil ab dem datum des einzugs.
  • die renovierungskosten werden grundsätzlich anhand des kostenvoranschlages eines malergeschäftes ermittelt, welches der vermieter auswählt. der mieter hat jedoch die möglichkeit, innerhalbeiner frist von drei wochen ab zugang des kostenvoranschlages des vermieters selbst einen kostenvoranschlag eines fachbetriebes zu erbringen. weichen die kostenvoranschläge um mehr als 20 % voneinander ab, werden die kosten nach dem rechnerischen mittel beider kostenvoranschläge bestimmt. die selbstdurchführung der erforderlichen schönheitsareparaturen durch den mieter bleibt unbenommen. die schönheitsreparaturen sind dann jedoch vor übergabe der wohnung durchzuführen.
  • schönheitsreparaturen sind fachgerecht auszuführen. kommt der mieter trotz aufforderung durch den vermieter diesen verpflichtungen nicht nach, hat der mieter dem vermieter die kosten für die ausführung der arbeiten zu erstatten. der mieter hat die ausführungen der arbeiten während des mietverhältnisses durch den vermieter oder von beauftragten des vermieters zu dulden
...zur Frage

Eingliederungsvereinbarung, Vermittlungsvorschläge, Stellenanzeigen

hallo zusammen,

ich hätte da mal eine frage bzgl. o.g. überschrift:

es geht darum, dass bescheide kamen, in dem wohl eine sperre vom letzten jahr war, es aber keine anhörung oder sonstiges gab. nun soll bzgl. dieser sperre, geld ans amt zurück gezahlt werden. (bescheide kamen erst kürzlich, geld wurde aber voll an die betroffene persone ende des letzten jahres ausgezahlt, welches nun zurück gezahlt werden soll)

in der eingliederungsvereinbarung steht drin, dass pro monat 5 bewerbungen geschrieben werden müssen.

in etwas über einem monat kamen mehr als 30 vermittlungsvorschläge etc. an (sämtliche unterlagen sind auch noch vorhanden)

meine eigentliche frage ist nun:

muss man sich auf alle vermittlungsvorschläge vom amt bewerben? da ja immer eine belehrung mit bei ist bzgl. sanktionen etc wenn man sich nicht bewirbt.

da in der EGV nur etwas von 5 stand sucht man sich dann natürlich auch die aus, die am besten den "wünschen" entsprechen

darf das amt dann das geld überhaupt zurück verlangen, wenn es dafür kein vorschlag, keine anhörung gab, die mindest grenze der bewerbungen eingehalten wurde?

...zur Frage

Aufforderung zur Mitwirkung trotz Beendigung des ALG II Bezuges?

Hallo an alle!

Haben ein Problem mit dem JC!

Mein Mitbewohner hatte bis zum 30.11.2013 den vollumfänglich bewilligten Teil-Hartz IV bezogen!

Ende 10/13 hat er einen WBA zugeschickt bekommen, den er einfach nicht eingereicht hat, weil er kein Geld mehr von JC bekommen möchte! Einfach so! Man musste den ja auch kein Grund nennen, warum man nich mehr von JC Leistungen mehr beziehen möchte.

Nun hat er gestern eine "Aufforderung zur Mitwirkung" im Briefkasten gehabt.

Aus dieser geht hervor: "Es ist zu überprüfen, ob und inwieweit für Sie ein Anspruch auf Laistungen besteht beziehungsweise bestanden hat."

Dazu wird er aufgefordern folgende Nachweise vorzulegen:

  • Verdienstnachweise ab Mai 2013
  • Nachwei wann die Zahlung erfolgte (Kontoauszug)

Das alles soll bis 03.01.2014 dem SB vorliegen.

Meine Frage hierzu. Ist das überhaupt noch zulässig?

Der SB bezieht sich auf die §§ 60, 66 und 67. Ich bin kein Anwalt, aber diese §§ gelten für derjenigen, der eine Sozialleistung beantragt oder erhält.

Hier ist es jedoch nicht der Fall! Er will weder die Leistung beantragen noch diese erhalten. Die Leistungen wurden bezogen, aber seit dem 01.12.2013 ist damit nun Schluss.

Soll er trotzdem die Nachweise, wie verlangt erbringen? Die drohen damit Leistungen einzustellen - welche Leistungen denn? Er bezieht doch nichts mehr!

Weiß jemand, wie man in so einem Fall vorgehen soll. Warum soll man bitte denen Kontoauszüge für 7 Monate vorlegen, was ist das denn???

...zur Frage

Bekomme ich Überbrückungsgeld und Einrichtungsgeld?

Hallo ihr lieben,

ich bin bis Ende Juli noch in Elternzeit und fange ab Anfang September erst meinen neuen Job an, da die Betreeung erst ab Mitte August startet. Meine 1. frage wäre: kann ich für die Monate August, September Überbrückungsgeld beantragen ?

Dann wäre da noch, dass ich ab September mit meinem Partner und unserer Tochter zusammen ziehe, er hat vorher in einer Wg gelebt, weshalb nicht alle Möbelstücke ihm gehören und ich komme aus dem Elternhaus. Er geht zwar arbeiten, verdient aber gerade mal soviel um über die Runde zukommen. Da wir beide nicht viel Geld besitzen, wäre meine Frage ob ich, da ich dass erste mal meine eigene Wohnung beziehe, eine Erstausstattung beantragen kann?

Lg und ich freue mich über Rückmeldungen

...zur Frage

Wie lange darf das Amt kein Geld zahlen?

Seit diesem Monat zahlt mir das Jobcenter kein Geld mehr, ich musste nach 6 Monaten einen Verlängerungsantrag stellen, habe ich gemacht.

Jetzt unterstellt mir das Amt und meinem Freund, Student mit 450 Euro Job, dass wir ein einer Bedarfsgemeinschaft leben.

Wir leben in einer 4er WG, jedes WG-Mitglied zahlt seine Miete, hat sein Zimmer und seinen Platz in insgesamt 2 Kühlschränken. Mein Freund und ich stellen keine Bedarfsgemeinschaft dar, wir haben noch nie zusammen eingekauft, leben in dieser WG seit 2014, und haben auch seitdem völlig getrennte Wohnräume.

Ich bin nun in der 32ten Woche schwanger. Dass das Amt deswegen nochmal genau nachschauen möchte, bzw den Verdacht der Bedarfsgemeinschaft nachgehen möchte, verstehe ich, obwohl ich seit Monaten meinem Sachbearbeiter über betont habe, dass ein Besuch zur Prüfung der Wohnverhältnisse jederzeit möglich wäre.

Nichts ist passiert, bis auf letzter Woche, ich war auf dringend notwendiger SS-Kur, habe das dem Jobcenter angekündigt, genau dann kam ein Außendienstmitarbeiterin vorbei. Da diese meinem Freund nicht sagen wollte wer sie ist, was sie will, und woher sie kommt, und auch nicht um Eintritt gebeten hat,konnte er sie nicht reinlassen.

Jobcenter unterstellt mir daraufhin ich würde die Ermittlungen behindern, sowie Angabe falscher Tatsachen (Bedarfsgemeinschaft)

Habe daraufhin angerufen, ausgemacht dass sie letzten Dienstag wieder kommen dürfen, worauf eingewilligt wurde. Mein Freund hat sich extra frei genommen an dem Tag von Uni und Arbeit.

Es stand niemand vor der Tür, seitdem niemandem mehr dort erreicht.

Fakt ist, ich bin hochschwanger, Risikoschwangerschaft, habe große Ausgaben an medizinischen Dingen die die Kasse nicht zahlt, bekomme seit Anfang Mai kein Geld mehr, und hätte auch keines mehr auf dem Konto, hätte ich nicht letzen Monat das Geld für Erstaustattung bekommen, was ich jetzt zwangsweise für meinen Lebensunterhalt hernehmen muss.

Wie soll ich mich verhalten?

Ich bin auf das Geld angewiesen, wie sind meine Rechte? Wie lang darf das Jobcenter sich mit seiner Prüfung Zeit lassen, ist es in Ordnung dass der ausgemachte Dienstag nicht eingehalten wurde?

Ich bin im Moment nervlich und körperlich ziemlich am Ende, ich habe wie gesagt starke Schwangerschaftskomplikationen und mittlerweile auch eine schwere Depression, musste einen Großteil der SS im Bett liegen. Ich verstehe dass ein Amt Sachverhalte oder Wohnverhätlnisse prüfen muss, aber habe ich in meiner Lage gar keine Rechte, was weiß ich zwecks Mutteschutz?

Ich will nicht bemitleidet werden, aber ich kann einfahch nicht mehr

Fakt ist ja auch, selbst wenn sie uns fälschlicherweise eine Bedarfsgemeinschaft unterstellen, verdient mein Freund mit 450 Euro trotdzem nicht das Geld um mich zu unterhalten. Für das Kind wird er soweit aufkkommen wie es ihm möglich ist, das hat er vor dem Jobcenter auch schriftlich betont.

Ich beziehe seit Herbst 2016 Hartz Vier, wenn das noch wichtig ist. Danke für jeden Ratschlag.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?