Hartz IV Pärchen möchte umziehen (Kündigungsfrist)?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Siehe zunächst die Antwort von @ anitari !

Wenn ihr schon gemeinsam in einer Wohnung lebt,dann wird das Jobcenter nur eine KDU - Kosten der Unterkunft und Heizung ( Warmmiete ) übernehmen.

Also könnt ihr schon mal mit hoher Wahrscheinlichkeit ausschließen das hier dann für zwei Wohnungen gezahlt wird.

Ihr müsst das schon so regeln das der Einzug sich mit der Kündigungsfrist nicht überschneitet,dann müsst ihr eben den Mietvertrag der neuen Wohnung schon abschließen,dazu solltet ihr aber warten bis das Jobcenter seine Zustimmung erteilt hat,denn sonst gibt es weder etwas für den Umzug,noch ein zinsloses Darlehen für die Kaution.

Eine Nachzahlung wegen Betriebs / Heizkosten würde auch nicht übernommen und ihr würdet nur eure bisher übernommene KDU - weiter bekommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von isomatte
04.07.2016, 06:38

Danke dir für deinen Stern !

0

Dem Jobcenter wird es egal sein, denn die bezahlen ja nur eine Miete und den kompletten Umzug und die fehlende Erstausstattung und vieles mehr. Die Kündigungsfristen wurden mietvertraglich bestimmt geordnet, zudem sind die gesetzlichen Vorgaben brutal einfach.

Viel Glück.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Jobcenter übernimmt nur die KdU für die Wohnung in der man tatsächlich wohnt.

Was dem Vermieter, ob neuer oder alter, aber egal ist.

Nachmieter für die aktuelle Wohnung könnt Ihr vorschlagen. Akzeptieren muß der Vermieter aber keinen davon.

Habt Ihr denn schon gekündigt?

Wenn nicht müßt Ihr Euch sputen. Noch bis kommenden Montag ist die Kündigung zum 30.09.2016 möglich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Namiria
02.07.2016, 14:46

Nein eine Kündigung haben wir noch nicht geschrieben, mussten erst Mietsangebot einreichen etc.

Problem ist ja auch man weis ja nicht ob der zukünftige Vermieter 3 Monate warten möchte. Wir haben in der Zeit schon gekündigt und dann stehen wir da hinter her.

Wenn wir denn Vermieter fragen ob er drei Monate warten kann und er ja sagt, wir dann gekündigt haben und er später sagt ne hat sich erledigt und wir stehen dann blöd da.

Dazu kommt noch das ich eine Krankheit habe was mir nicht ermöglicht weiter als 200m weiter weg zu ziehen bzw. die Wohnung zu verlassen.

Die ewt. zukünftige Wohnung is ein neben Haus was gerade ziemlich praktisch ist. 

0

Die Kündigungsfrist gilt für Leistungsempfänger natürlich genau so. Dass Nachwuchs unterwegs ist, weiß man ja auch nicht erst seit gestern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bezweifel das das Amt 2 mieten über nimmt? Ich denke ihr müsst die Frist schon einhalten!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?