Hartz IV-Kniffeliger Fall? Muss jemand und wenn ja wer, zahlen?

3 Antworten

Naja, SO knifflig isses dann auch wieder nicht. 

Einen Unterhaltsanspruch haben nur Verwandte in gerader Linie gegeneinander. damit fällt der Expartner also schon mal raus. Der Unterhaltsanspruch gegen die Kinder beschränkt sich auf Fälle der Pfegebedürftigkeit, das Stichwort heißt "Elternunterhalt".

Bleibt also nur noch der Ehemann übrig. Hier wird sich nach 20 Jahren wahrlich kein Anspruch auf Trennungsunterhalt mehr ableiten lassen. Das Problem ist allerdings, dass genau DAS das Jobcenter erst einmal behaupten wird. Mit etwas Hartnäckigkeit sollte man das Jobcenter aber zumindest dazu bringen, erst einmal zu zahlen und dann ggf. selbst die Ansprüche gegen den Noch-Ehemann durchzusetzen. Wobei - wie schon geschrieben - nach 20 Jahren ein Anspruch kaum mehr bestehen dürfte. Aber Scheidung wäre hier natürlich die sauberere Lösung. 

Es ist nicht gewollt, dass der Ehemann zahlt. Das wird schon mit der Rente spaßig genug, immerhin hat sie fast nie gearbeitet. Sie möchte sich einfach trennen, keinem auf der Tasche liegen und dann auf eigenen Füßen stehen. Bis sie das kann, möchte sie nur niemandem auf der Tasche liegen.

0
@Rania85

Du, mit "wollen" hat das nix zu tun. Wenn jemand staatliche Leistungen haben will, dann wird vorher zurecht geprüft, ob es nicht Menschen gibt, die vorrangig erst mal mit zahlen dran sind. Denn es kann ja nicht sein, dass der Staat den Unterhaltspflichtigen einfach mal ihre Zahlungspflicht abnimmt. Wenn man sich nicht scheiden lässt, heißt das eben auch, weiterhin gegenseitige Verpflichtungen zu haben.

2
@skyfly71

Ich gebe dir da vollkommen recht. Vielleicht sagen wir es besser so, die Kinder finden es ein Unding wenn der Ehemann für seine Ehefrau zahlen müsste, obwohl sie ihn vor 20 Jahren verlassen hat. Er lässt sich nur nicht scheiden, weil er auf das Comeback wartet. Ich glaube, wir lassen uns einfach mal beim Jobcenter beraten. Dir, auf jeden Fall, vielen Dank.

0

Warum geht sie nicht arbeiten? Macht sie" lebeschön" auf Kosten des jeweiligen Partners?

expartner und kinder sind nicht unterhaltspflichtig. wenn dann wäre es maximal der noch-ehemann. das wäre seitens des jobcenters dann zu prüfen.

Was möchtest Du wissen?