hartz iv aufstockung nebenjob als Raumpflegerin kündigen aus gesundheitlichen gründen was beachten?

2 Antworten

Ich würde mir zur Sicherheit ein Attest vom behandelten Arzt besorgen und dann kündigen,dann ist sie auf der sicheren Seite und bekommt auf jeden Fall keine Probleme !

Es wird dann zwar passieren das sie vom Jobcenter weiterhin aufgefordert wird die Bedürftigkeit zu verringen,wenn sie aber schon Vollzeit arbeitet kann man von ihr nicht verlangen einem Nebenjob nachzugehen,es wird dann ggf. darauf hinauslaufen das sie sich eine besser bezahlte Beschäftigung sucht,wenn sie da tatsächlich zu wenig verdient und zu lange Fahrzeiten hat.

Denn wenn der Vater verschollen ist und sie praktisch alleinerziehend ist,dann muss auch die Betreuung der Kinder sichergestellt sein.

Vorab schon mal, der Mindestlohn muss bezahlt werden und Abzüge sind nicht einfach mal so erlaubt. Es gibt auch noch andere Arbeiten, die Deine Freundin verrichten kann, es muss nicht unbedingt eine Reinigungsfirma sein.

Da der Arzt schon mal festgestellt hat, dass Deine Freundin die Putzmittel nicht verträgt und davon krank wird, kann er ja auch ein Schreiben aufsetzen, dass sie diese Arbeit nicht weiter verrichten kann. Mit diesem dann einfach zum Amt gehen und die Sache klären.

Es spricht auch nichts dagegen, dass Du Deine Freundin zum Amt begleiten kannst. Jedenfalls sollte sie sich schnellstens einen anderen Job suchen.

Was möchtest Du wissen?