Hartz IV & unregelmäßiges Nebeneinkommen (Affiliate Marketing)

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

1.: Was dir abgezogen wird hängt immer von deinem verdienst ab daher wirst du jeden Monat gehaltsnachweise vorlegen müssen. 2.: Wenn du mal über 400€ Verdienst wird die alles bis zum freibetrag angerechnet... 3.: Wenn du schon vorher Geld verdient hast kann man dir nichts anrechnen, da du dieses Geld ja genutzt hast um deinen Lebensunterhalt zu sichern. 4.: Deine Ausgaben gibt dir keiner zurück... Es hat dich ja niemand gezwungen Afiiliate- Marketing zu betreiben.

Wenn du dich selbstständig machen willst baue dir jetzt schon einen großen Kundenstamm auf damit du, wenn du dich tatsächlich selbstständig machst auch schon feste Kunden hast sonst stehst du mit leeren Händen da.

Zur Selbstständigkeit gibt Vater Staat eine kleine Finanzierungshilfe... Ob das in deinem Falle zutrifft weiss ich allerdings nicht

Gute Zusammenfassung der Antworten! Ich finde es zwar ziemlich unfair, dass das JobCenter so viel Geld abzieht, aber wenn es so sein muss... Schließlich wollen die doch die Hartz IV-Empfänger zur selbstständigkeit bewegen, oder? zu 4. Klar zwingt mich dazu keiner, aber ich will auch nicht bloß Dreck von der Straße fegen bei irgendwelchen sinnlosen 1,25 € Jobs. Und naja, selbstständig bin ich ja im Grunde dann schon, wenn ich vom verdienten Geld leben kann, dann brauch ich ja kein Hartz IV mehr, aber bis dahin.... schwierige Sache, trotzdem Danke für die Antworten!

0

In dem Fall wirsdt du eine monatliche Einnahmeüberschussrechnung erswtellen müssen. Dann hängt das Jobcenter allerdings immer mit der Zahlung hinterher. Dieser "Zuverdienst" hört sich sowieso an, wie illegale Geldwäsche

Was soll daran illegal sein bzw sich illegal anhören?

0

ja, aber nur bei den Menschen die keine Ahnung davon haben. So eine dusselige Antwort, auweia

0

Bei einem sogenanten BIS 400 € Job erfolgt vom Jobcenter folgendes:

Die ERSTEN 100 € sind IHRE. Vom darüber hinnausgenden Einkommen werden dann nochmal 20 % abgezogen und verbleiben Ihnen auch. Der Rest wird dann als Einkommen angesetzt. Sie erhalten das dann WENIGER an Hartz IV. Fahrkosten oder sonstige Kosten MÜSSEN SIE aus dem ERLÖS -100 € + 20%- SELBST bestreiten. Es bleibt dann nicht mehr viel so fürchte ich. ABER, man ist ein wenig unabhängiger.

Was möchtest Du wissen?