Hartz IV + Minijob = Unterhaltspflichtig?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ich denke eher nicht, das Geld wird so behandelt wie wenn du in Unterhaltsfragen Einkommen unter der Pfändungsgrenze zur Verfügung hast. Es geht ja auch kein Rest an das Jobcenter sondern dein ALG2 Anspruch wird reduziert da du eigene Einkünfte hast.

Mein Tipp schaue das du einen richtigen Job ergattern kannst und löse dich aus dem Hamsterrad!

MfG Ursusmaritimus

Ja, das wirst Du tun müssen....

Der Selbstbehalt beim Kindesunterhalt liegt bei 950 Euro für Erwerbstätige und 770 Euro für Erwerbslose.

Da ALGII-Empfänger meist unter dem SB liegen, sind sie nicht "leistungsfähig". Mit dem Zuverdienst bist Du es aber wieder - und alles oberhalb der 770 Euro (Regelleistung + Mietzuschuss) sind für den Kindesunterhalt aufzuwenden.

ALGII-Empfänger sind nicht "automatisch" vom Kindesunterhalt "befreit" - nur, wenn sie den entsprechenden Unterhaltstitel wegen zu geringer Leistungsfähigkeit abändern lassen würden.

Beim Unterhalt für minderjährige Kinder besteht zudem eine erhöhte Erwerbsobliegenheit, solltest Du also - um nicht "unsonst" zuverdienen zu müssen, auf diese Jobmöglichkeit verzichten, so könnte Dir dieser Verdienst als "fiktives Einkommen" angerechnet werden....

Ich weiß mehr als ich hier sage, weil ich euch nicht bei eurer Antwort beeinflussen will ;) Aber aufgrund eurer Antworten, will ich soviel verraten: Ich war sowohl beim Jobcenter als auch beim Jugendamt und habe jetzt einen Rechtsanwalt darauf angesetzt. Der Fall ist nämlich schwieriger

Jedoch könnte es sein, dass jemand von euch am eigenen Leibe erfahren durfte, wie bei ihm / ihr verfahren wurde?

Ich würde auch beim Amt nachfragen an deiner Stelle. Wenn du den Unterhalt für das Kind nicht zahlen kannst springt das Jugendamt ein und holt sich das Geld dann von dir wieder... Unterhaltsvorschuss nennt man das.

soweit ich weis hast du einen 190 € die dir definitiv für dich zustehen, da kann niemand ran, alles was drüber ist musst unterhalt zahlen...aber frag einfach am besten mal nochmal nach beim Jugendamt

Rest geht ja ans Jobcenter

Von deinem Lohn geht nichts ans Jobcenter - sondern das Jobcenter zahlt dir weniger Hilfeleistung aus, da du einen Teil deines Bedarfs mit deinem Lohn selber decken kannst.

an das Jugendamt zahlen darf

Geht es um laufenden Kindesunterhalt, zu dem du verpflichtet bist ? Laufender Unterhalt geht normalerweise an das Kind direkt - und ist vorrangig zu bedienen... vor irgendwelchen Rückerstattungsansprüchen der Unterhaltsvorschusskasse für die Vergangenheit. - Was über dein Existenzminimum hinausgeht, muss ggf. für den Unterhalt verwendet werden: http://www.gegen-hartz.de/nachrichtenueberhartziv/unterhaltspflicht-auch-bei-hartz-iv-bezug8873.php

Was möchtest Du wissen?