Hartz 4:Umzug wegen 22 euro NK mehr?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Wenn deine Kosten für Unterkunft und Heizung angemessen sind,musst du auf keinen Fall umziehen !!! Ob deine Wohnung angemessen ist,kannst du im Internet unter ,, Harald - Thome - örtliche - Richtlinien " nachlesen.Sollte das Jobcenter auf einen Umzug bestehen,muss erst einmal geprüft werden,ob sich das überhaupt rechnen würde,denn die Kosten des Umzugs müsste das Jobcenter tragen,ist der Umzug teurer als die Einsparung durch diesen,darf das Jobcenter keinen Umzug fordern.Wenn ich mich nicht ganz irre,darf das Jobcenter diese Einsparung die durch einen Umzug möglich wäre,nur mal 6 Monate nehmen,da das in der Regel der Bewilligungszeitraum ist.Würde also bei dir 22 € x 6 Monate = 132 € Einsparung,ein Umzug würde bestimmt teurer kommen.

Nein, deshalb musst du nicht umziehen. Die vom Jobcenter zu tragenden Kosten (Umzug und Renovierung) stünden in keinem Verhältnis.

Hallo!Erstmal danke ich euch beiden das ihr geantwortet habt.

@ ullimail:

Ich hatte gleich am 1.8.2013 ne kopie gemacht und diese mit samt einer Veränderungsmitteilung noch am selbeen Tag eingereicht in der Anmeldung.Also is das schon erledigt nur irgendwie dauert die antwort ganz schön lange.

@ affedu300:

Bist du dir sicher???Ich musste 918 Euro an die Stadtwerke nachberappen und bekam da schon ne aufforderung zur Kostensenkung.Nun hab ich angst das se mir durch diese Betriebskostenabrechnung (wasser,Abwasser) im zusammenhang damit einen strick drehen und mich raus ekeln.Der Wohnungsmarkt ist zudem sehr mies bei uns.

Ich kann Dir versichern, Du musst deswegen nicht umziehen.

Lass Dich nicht verrückt machen und genieße die Wohnung.

Du musst nur das Jobcenter informieren, genau so wie es "ullimail" schon vorgeschlagen hat.

Beste Grüße

Zunächst einmal muss geklärt werden, ob die Wohnung durch die erhöhten NK unangemessen wird. Ist sie es nicht, kannst du an dieser Stelle aussteigen, denn Umzug darf keinesfalls gefordert werden.

Wird sie unangemessen, kommt es darauf an, wie stark; wäre ein Umzug unwirtschaftlich (und die Wirtschaftlichkeitsberechnung hat das Jobcenter anzustellen (dafür gibt es extra Tools)), darf er nicht gefordert werden; das Gesetz stellt es zwar ins Ermessen des JC, aber haushaltsrechtlich ist das so dünnes Eis, das Widerspruch und Klage vor dem Sozialgericht erfolgsversprechend sind.

Vector2012 09.08.2013, 12:31

Danke für deine Antwort :) Also hab ich im grunde genommen nichts zu befürchten nur weil die Betriebskosten die MIete nun um 22 euro mehr erhöht haben?!

Im ermessen des JC.....hmmmmm also es gab wirklich fälle wo man wegen lapalien raus musste und ich hab auch gehört das wenn se mich AUFFORDERN zum umzug die alles tragen müssen sprich:Kaution,Mobiliar für die neue Wohnung usw ,stimmt das??!!

Auf jedem fall warte ich bis ne melden bzw. bescheid kommt und halte euch aufm laufenden :)

0
VirtualSelf 09.08.2013, 15:08
@Vector2012

Befürhten muss man im Bereich der KdU immer etwas, denn erstens herrscht da kommunaler Wildwuchs und zweitens sind viele SB in dem Thema schlichtweg nicht fit, abgesehen von den böswilligen.

0

Quatsch, lass dich von den Medien nicht zu sehr beeinflussen. Du machst folgendes. Du kopierst deine Betriebskostenabrechnung einschl. dem Schreiben vom Vermieter. Dann schreibst du an die Leistungsabteilungsabteilung deines Jobcenters:

*********Gemäß Schr. meines Vermieters .........vom ........hat sich meine Miete ab den 1.09.13 wie folgt erhöht: alte Miete.......€ neue Miete......€ *das sind €........mehr. Außerdem muß ich eine Nachzahlung von €......... leisten. Bitte um Nachzahlung und entsprechende Mietkorrektur ab den 1.09.13. Vielen Dank im voraus.** *Mfg .. Anlage*****

Meinst du das kriegst du hin? Keinen grossen Schnicknack drumrumschreiben. Kurz und bündig, wie ich es dir vorgegeben habe. Melde dich wieder. Alles Gute. LG ullimail

hallo john -

entscheiden wird der bezahler, meinungen von uns bringen dich nicht weiter. geh halt mal mit dem bescheid hin.

für deine nachzahlung kannst du sicherlich raten vereinbaren - ruf beim anbieter an.

Was möchtest Du wissen?