Hartz 4 wie viel bekommt man ca?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Das Einkommen deines Mannes wird wie folgt angerechnet. 100 € sind frei. bis 800 wird zu 80 % angerechnet. Darüber hinaus zu 90 %. Das AlG wird in voller Höhe einbezogen. Einen Anspruch habt ihr in Höhe von zusammen 626,00 € plus die tatsächliche Warmmiete. Da dürfte wahrscheinlich eher Wohngeld in Frage kommen, wenn überhaupt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von VirtualSelf
23.09.2010, 15:21

Alg1 wird nicht in voller Höhe abgezogen. Auch darauf existiert ein FB in höhe von 30 EUR (die sog. Versicherungspauschale).

0

Bei Paaren istder Regelsatz 323€ je Partne. Also gemeinsam 646€.

Darauf werden die Einkommen angerechnet.

Du hattest bisher ALG1, les ich das richtig raus?

Also habt ihr jetzt "nur" noch das Einkommen des mannes von 1.200€ netto. Es sind Freibeträge zu berücksichtigen!

  • bis 100 EUR freies Zusatzeinkommen als Grundfreibetrag
    • 20% bis 800 EUR Einkommen
    • 10% ab 800 EUR Einkommen Der Rest wird auf das ALG II angerechnet. Die Obergrenze für Freibeträge beträgt 1200 EUR für Kinderlose.

Also: Arbeitseinkommen netto 1200€ minus Grundfreibetrag 100€ = 1100€. Minus 10% Freibetrag = 990€ Anrechnungsbetrag.

Da der anrechenbare Betrag von 990€ den fiktiven Regelsatz für beide übersteigt, habt ihr als Bedarfsgemeinschaft KEINEN Anspruch auf Hartz4.

Vielleicht habt ihr Anspruch auf wohngeld, dazu gibt es Wohngeldrechner iminternet, einfach mal googeln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von babybunny20
23.09.2010, 12:34

und was ist wenn man schwanger in der 24ssw. ist?

0
Kommentar von VirtualSelf
23.09.2010, 12:38

Rechnung ist FALSCH:
1200 ./. 100 ./. 140 (20% von 700) ./. 40 (10 % von 400) = 920 ..... und gerade sehe ich, dass ich auch falsch gerechnet habe (bin von Kind-in-BG-Freibetrag ausgegangen).
Und auch ansonsten ist die Aussage falsch, da die Kosten der Unterkunft nicht berücksichtig wurden.

0

Alg1 ist durch?
Regelleistungs-Bedarf liegt für zwei Erwachsene in BG bei 646 EUR.
Dazu kommen Kosten der Unterkunft.
Anrechnungsfähiges Einkommen ist bei 1200 Netto höchsten 890 EUR (1200 ./. 310 Freibetrag).
890 ./. 646 = 244
=> Wenn eure Kosten der Unterkunft größer als 244 EUR sind, habt ihr entweder Anspruch auf Wohngeld oder eränzend Alg2.
Ohne Gewähr und nur grob überschlagen. ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von VirtualSelf
23.09.2010, 12:39

Korrektur: anrechnungsfähiges Einkommen ist höchstens 920 bei 1200 netto. Ist aber nur ein gradueller Unterschied.

0

also bei 1500 bar auf die hand denke ich auch nicht.. davon müssen viele leben!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von VirtualSelf
23.09.2010, 13:46

Ja und? Was hat diese Aussage mit der berechtigten Frage zu tun, ob ihnen etwas zusteht? Zumal ein Anspruch durchaus möglich ist.

0

Und wo ist das Kindergeld ? Da dürfte kein Hartz mehr drin sein. Google man nach Hartz4-Seiten, die haben da Rechner dabei.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von miboki
23.09.2010, 12:23

vielleicht hat das Paar gar keine Kinder.

0

Was möchtest Du wissen?