Hartz 4 und Rückzahlung nach Gehaltszahlung?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Korrekt !

Du hast am 29.10.2015 das ALG - 2 für den November in voraus bekommen und dein ersten Lohn im Monat November ( Zuflussprinzip ) auf dein Konto bekommen,also zwei mal Einkommen bezogen,deshalb wird angerechnet.

Hättest du es am 01.12.2015 auf dem Konto gehabt,dann würdet ihr nichts zurück zahlen müssen,weil ihr dann trotz der Beschäftigungsaufnahme im Monat November noch voll bedürftig nach dem SGB - ll gewesen wärt.

Du kannst aber nach der Forderung einen Antrag auf Ratenzahlung stellen.

Außerdem muss du nicht alles zurück zahlen,wenn du nicht gerade einen sehr guten Verdienst hattest.

Denn aus deinem Bruttoeinkommen werden dir Freibeträge auf Erwerbseinkommen berechnet ( § 11 b SGB - ll ),die dann theoretisch von deinem Netto abgezogen werden,dann das anrechenbare Nettoeinkommen ergibt und das wird auf eure gezahlte Leistung angerechnet bzw.das anrechenbare Einkommen müsste dann zurück gezahlt werden.

Aber max. nur das bezogene ALG - 2 für diesen Monat.

Wenn du also angenommen min.1500 € Brutto verdient hättest,dann stünde dir darauf durch die Kinder wenn sie noch minderjährig sind 330 € an Freibetrag zu.

Hättest du jetzt angenommen 1100 € Netto bekommen,dann würden dir nur 770 € als anrechenbares Einkommen angerechnet und nur das müsste dann zurück gezahlt werden.

Was möchtest Du wissen?