Hartz 4 und Hundezucht?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Nein! Dafür ist ein Gewerbeschein nötig, wenn man pro Monat mehr als 400 extra verdient mit "selbstständigen" Arbeiten von daheim aus! Bzw. jede Einnahme muß vor dem Finanzamt versteuert werden! Erkundige dich dazu bitte bei der Gewerbeannahmestelle, denn wenn sich ein Käufer beschwert, kommst du wegen Steuerhinterziehung dran.

Nebenbei, mit Harz4 lohnt es sich nicht, du mußt 90% davon sowieso an den Staat abgeben. Wenn ein Hund 400 Euro kostet, darfst du etwa 160 Euro davon behalten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von jonnboy62
04.10.2011, 19:52

Hallo siller, Nein, Nein,

das bin nicht ich selber mit den Hunden, sondern die wohnen hier in der Nähe. Da erzählen die das noch so öffendlich auf der Straße, dadurch weiß ich es ja. Ich dachte, darf doch nicht wahr sein !

0

Wende Dich an das Jobcenter, damit überprüft wird, ob sie noch Anspruch auf Hartzt IV hat. Natürlich darf sie das- aber sie muss es melden, da sie dann Einkommen hat und ein Gewerbe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von jonnboy62
04.10.2011, 20:04

Ich möchte aber anonym bleiben. Geht das ?

0

Ans Arbeitsamt, bzw. heißt es jetzt nicht Job-Center? Ruf einfach dahin an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein ist natürlich nicht erlaubt.

Sie verdient damit was, also muss sie das auch angeben.

Zum Sozialamt oder zur Agentur für Arbeit gehen und melden. Die kümmern sich darum.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von jonnboy62
04.10.2011, 19:56

Na klar und das nicht wenig, 8 Hunde und für jeden eine dreistellige Summe, na das lohnt sich doch. Oder ...?

0

zum sozialamt bzw. arge gehen und melden!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?