Hartz 4 und eine andere Person eröffnet ein Konto?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Die meisten Banken verlangen für ein kostenloses Konto einen Mindestzahlungseingang. 

Da man an Hartz IV Empfängern nichts verdienen kann, bekommt sie bei der Deutschen Bank garantiert kein Konto.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kanns soweit nur bankseitig sagen: Sowas KANN "erstmal durchlaufen".. Sollte es aber zu irgendeiner Differenz kommen, bei der der Bank gegenüber deutlich wird, dass der Kontoinhaber nicht der Nutzer ist, wird die Bank das Konto wieder wg. missbräuchlicher Nutzung schliessen. Ich hatte da selbst schon "Fälle auf dem Schreibtisch", die ich an die Rechtsabteilung weitergeben musste, zu rechtlichen Schritten ist es dabei aber nicht gekommen, da es sich um etwas "luftleeren Raum" handelt < rechtlich gesehen >, man aber im Rahmen der "kfm. Sorgfaltspflichten" handeln muss. Ein GEMEINSCHAFTSKONTO mit BEIDESEITIGER HAFTUNG ist dagegen  BANKSEITIG kein Problem < Im Gegenteil >. Ob es weitere Regelungen im Rahmen der Sozialgesetzgebung gibt kann ich allerdings nicht sagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

warum sollte sie nirgends ein konto bekommen? sie könnte einfach zur nächsten bank oder sparkasse gehen und bekommt dort selbstverständlich ein konto. die meisten banken haben keine gebühren. zahle schon seit 18 jahren keine gebühren mehr. und da war ich bei drei verschiedenen banken. du kannst kein konto für sie eröffnen. lass sie das alleine machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dem Amt ist es eigentlich egal, auf welches Konte das Geld gezahlt wird. Nur muss Deine Mutter Kontoinhaberin sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

dann muss sie ein P-Konto eröffnen oder ein Tagesgeldkonto

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?