Hartz 4 Unangemessene Wohnung!

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Eine zweite Kürzung ist ja normalerweise gar nicht nötig und unwahrscheinlich das so etwas überhaupt durchgeführt wird !

Denn wenn bereiz die Übergangsfrist von in der Regel 6 Monaten verstrichen ist,wo das Jobcenter auch noch die unangemessenen Kosten für Unterkunft und Heizung übernimmt,dann werden diese bis zur max.Höhe der Angemessenheit übernommen.

Demzufolge muss und kann keine weitere Kürzung erfolgen,wenn keine Sanktionen verhängt wurden,denn das die angemessenen Höchstgrenzen für die Kosten der Unterkunft und Heizung gesenkt werden,halte ich für ausgeschlossen.

Denn es wird wohl nicht mehr billiger werden,demnach würde nur eine Anhebung in Frage kommen.

da ja eh schon eine Kürzung von 2011 besteht ?!

Man hat Dir also schon vor drei Jahren mitgeteilt, dass die Wohnung unangemessen ist. Umgezogen bist Du dennoch nicht. Selbstverständlich ist eine weitere Kürzung in diesem Fall nur angemessen, um Dir noch deutlicher vor Augen zu führen, dass das so nicht geht und gedacht war.

Wenn Du arbeitest und aufgrund Deines Gehaltes die Wohnung selbst zahlen kannst, kannst Du so "unangemessen" wohnen, wie es Dir gefällt. Wenn Du "bedürftig" bist und der Steuerzahler Deine Miete (oder einen Teil davon) tragen soll, hast Du in einer Wohnung zu leben, die angemessen ist.

Kaum zu beantworten. Eine Wohnung muss angemessen sein. Offenbar ist deine das nicht und deshalb bezahlst du seit 3 Jahren im Grunde ein Teil der Miete selbst.

Die Kommunen dürften natürlich die Kriterien was angemessen ist, im Laufe der Zeit ändern. Aber das eine Kommune nach Jahren sogar weniger Miete übernimmt als bisher, halte ich für wenig wahrscheinlich.

Dazu muss man halt wissen, was bisher und nun angemessen ist in deiner Kommune und deine Wohnung/Austattung du hast.

Es kommt wohl darauf an, wieviel die Arge bisher bezahlt hat. Bis zur Angemessenheitsgrenze muss sie die Miete übernehmen.

Wenn ihr nachweisen könnt, dass ihr euch intensiv um eine preiswertere Wohnung bemüht habt und keine findet, dann muss die Arge auch weiterhin die Miete für die zu teure Wohnung übernehmen.

Mal ne Frage wie viele Personen? Also Erwachsene und Kinder. Und wie viele m2 und Zimmer hat deine Wohnung jetzt?

Was möchtest Du wissen?