Hartz 4 spritkosten oder Monatskarte

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Da hat Dich wohl jemand mächtig auf die Schippe genommen. Nur wenn Du in einer speziellen Maßnahme bist, kann es sein, dass Du Spritgeld bekommst. Das muss aber immer vohrer mit dem Amt abgeklärt werden.

Wieso sollte der Staat dir dein Auto subventionieren, wenn du bereits günstig mit den öffentlichen Verkehrsmitteln fahren kannst?.

Dass du überhaupt ein Auto hast, wird man deinen Eltern als unwirtschaftliches Verhalten vorwerfen.

Als Schüler kannst du kein Hartz4 beziehen. Manche Schulen bieten als alternative zur Monatskarte die teilweise erstattung der Spritkosten an. Meistens ist das ein fester Betrag

Also meine Eltern beziehen Hartz IV

0
@evgeny87

Vermutlich nicht. Du musst immer vom günstigsten Mittel ausgehen und das ist natürlich die Monatskarte. Darin werden du und deine Eltern unterstützt, für Spritkosten musst du aber selber aufkommen.

0

Da reicht ein Blick ins Gesetz § 28 Abs. 4 SGB II:

(4) 1Bei Schülerinnen und Schülern, die für den Besuch der nächstgelegenen Schule des gewählten Bildungsgangs auf Schülerbeförderung angewiesen sind, werden die dafür erforderlichen tatsächlichen Aufwendungen berücksichtigt, soweit sie nicht von Dritten übernommen werden und es der leistungsberechtigten Person nicht zugemutet werden kann, die Aufwendungen aus dem Regelbedarf zu bestreiten. Als zumutbare Eigenleistung gilt in der Regel ein Betrag in Höhe von 5 Euro monatlich.

Du kannst versuchen Spritkosten geltend zu machen, sofern die Gesamtsumme unter der einer Monatskarte liegt. Ist's mehr, sind die übersteigenden Kosten schlichtweg nicht erforderlich (da es billiger geht).

Meines Wissens stellen die auch einen Chauffeur! Einfach mal im Hartz Nr. 4 nachfragen!?!

Wenn du einer nicht Sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung nachgehst werden 20 cent pro km erstatten. Zur Schule fahren beinhaltet das aber nicht.

klar deswegen fahren die hartzis alle mit auto rum

Was möchtest Du wissen?