Hartz 4 Sanktionen?!

6 Antworten

Wenn es gesundheitliche Einschränkungen gibt,dann sollte das dem Jobcenter ja bekannt sein und durch Gutachten belegt worden sein !

Wird eine Beschäftigung auf Grund der gesundheitlichen Einschränkungen abgelehnt,ist das nicht sanktionierbar,wenn das ganze plausibel dargelegt wird und evtl.durch ein weiteres Attest vom Hausarzt bestätigt wird.

Gekürzt wird dann nur sein Regelsatz von 360 €,dass ganze um 30 %,wenn er nicht innerhalb eines Jahres schon einmal eine Sanktion bekommen hat,dann wird addiert.

Erst wenn er 100 % Sanktion hätte,würde auch sein Kopfanteil der KDU - Kosten der Unterkunft und Heizung nicht mehr übernommen.

Da es hier aber dann indirekt zu einer Sippenhaftung kommen würde,weil du durch den Wegfall der Zahlung ggf. dann ohne Verschulden von der Obdachlosigkeit bedroht sein würdest,bekäme er auf Antrag ein zinsloses Darlehen für seinen Kopfanteil der KDU - bewilligt.

Für den Lebensunterhalt könnte er dann Lebensmittelgutscheine beantragen,wenn er diesen nicht aus Vermögen oder anderweitig sicherstellen könnte.

Er sollte jetzt eine Arbeit annehmen die aber aufgrund seiner Gesundheit nicht zumutbar ist. Das Amt droht ihn zu Sanktionieren, da die das natürlich anders sehen.

Habt ihr die gesundheitlichen Einschränkungen denn schriftlich nachweisen können? Ist doch klar, dass Eure Aussage alleine nicht reicht um den Job abzulehnen.

Er sollte jetzt eine Arbeit annehmen die aber aufgrund seiner Gesundheit nicht zumutbar ist.

Ist die eingeschränkte Vermittelbarkeit beim Amt überhaupt dokumentiert? Und welche Einschränkung ist das?

SOFORT zum behandelnden Arzt, Attest ausstellen lassen, dass die vorgeschlagene Arbeit wegen des Krankheitsbildes nicht zumutbar ist. Das PERSÖNLICH beim Amt abgeben (Auf Kopie Empfangsbestätigung stempeln lassen!) und das Gespräch suchen.

Die Einschränkung kann man durch den Amtsarzt des JC untersuchen und bestätigen lassen...formfrei beantragen hilft da.

WENN die Einschränlung vom MDK bestätigt wird, giubt es keine Sanktion. Sonst... Job erst man annehmen, arbeiten bis zum ersten ernsten Symptoim, krank schreiben lassen bis Firma in der Probezeit kündigt. Kündigung mit Attest einreichen und dann... Einschränkung auf Antrag durch MDK bestätigen lassen.

Ich bin den ersten Weg gegangen, konnte wegen Kniearthrose den gelernten Beruf (Pferdewirt) nciht mehr nachgehen, da berufsunfähig deswegen. Sollte als Tierpfleger im Zoo anfangen. Habe auf das in der Akte vorliegenede Gutachten des MDK verwiesen und gut war.

hartz 4 sanktionen wegen vorstellungstermin

ich hatte mich auf einen vermittlungsvorschlag vom jobcenter beworben. die Firma rief mich an und bot mir einen Termin zum Vorstellungsgespräch. ich fragte ob ich auch an einem anderen tag einen vorstellungstermin vereinbaren könne. die Dame sagte es sei ok, sie melde sich wieder, das würde ja nicht eilen, da die stelle erst zum Februar sei. jetzt ruft mich mein arbeitsvermittler an und droht mit Sanktionen weil ich den vorgeschlagenen Termin in Abstimmung mit der Dame verschoben habe. darf er das? ich habe doch die Dame nur gefragt, hätte sie gesagt ein neuer Termin sei nicht möglich wäre ich doch hingegangen. vielen dank.

...zur Frage

Geldkürzung vom jobcenter?

Guten tag leute ich brauche mal hilfe..

Meine mutter bezieht Hartz 4 Und ich AGB 1 alsoo und zwar gehe ich momentan auf eine abendschule und durch zu wenige schulstunden in der Woche werde ich beim arbeitsamt als arbeitslos angesehen naja ist ja nicht schlimm. Das Problem ist jetzt ich habe für einen monat einen minijob angefangen gehabt doch war es nichts für mich und habe das ARBEITSAMT gefragt ob ich einfach so den job kündigen darf und sie meinten ja solange es sich um ein minijob handelt ist dies kein Problem jetzt aber kommt das JOBCENTER und sagt, da ich grundlos gekündigt habe(einvernehmlich) bekomme ich eine geld Kürzung von denen was kann ich als Begründung angeben um dieser sperre zu entkommen.. so gesehen habe ich ja nicht direkt was zutun gehabt mit denen und wusste nichts von der sperre

...zur Frage

muss das jobcenter anonymen anzeigen nachgehen?

angenommen, ein hartz-IV-empfänger verkauft drogen und wird anonym angezeigt. muss das jobcenter dem nachgehen und darf es die leistungen um den vermeintlichen gewinn kürzen?

...zur Frage

Wer kennt sich mit den gesetzlichen Bestimmungen bei Sanktionen von SGB II Leistungen aus?

Hallo Leute!

Eine Bekannte hat zurzeit etwas Beef mit dem Jobcenter. Diese behaupten beziehungsweise meinen, Hinzuverdienste ihres Vaters, mit dem sie in einer Haushaltsgemeinschaft (keine Bedarfsgemeinschaft!) lebt, ihr anzurechnen.

Obwohl bereits Widerspruch eingelegt wurde, wurden ihre Leistungen zum Lebensunterhalt komplett sanktioniert. Lediglich die Kosten für Miete und Nebenkosten wurden überwiesen.

Selbst wenn man nun vom Schlimmsten ausgehen würde, kann dies doch so nicht gesetzlich konform sein. Gibt es denn hier keine Mindestgrenzen die das Amt einhalten muss? Lohnt es sich überhaupt hiergegen irgendwas zu unternehmen, oder sollten wir nun besser abwarten?

Wer kann hier Informationen geben?

Danke!

...zur Frage

Arbeitsamt streicht ohne Grund Geld. Was machen?

ich war bei der berater die sag mir ich müss bewerbung in die adresse schiken aber ich kann nicht in die adresse gehen weil ich kein fürerschein habe. die streicht mir den geld ich sag ich kann nicht in die adresse gehen weil die zu weit ist und nachttschischt und kein zug fahrt in den nachts in die adresse. ohne grund haben die mir einen sanktion gegeben. ich hab widerspruch gemacht aber ich denke nicht das sie die strichung zürückmachen. ich muss geld für strom elektrik wasser essen und gas gezahlen. und die gibt mir den geld nicht

was machen ?

mit freundliches grüß

...zur Frage

Habe ich Anspruch auf Hartz 4, wenn ich im Eigentumshaus meines Vaters und deren Frau lebe unter einem Dach?

Ich wohne bei Mutter und beziehe im Rahmen einer Bedarfsgemeinschaft über meine Leistungen. Da ich über 18 Jahre bin ( aktuell 19 Jahre ) ist Sie nicht mehr verpflichtet mich aufzunehmen. Daraufhin soll ich ausziehen. Mein Vater wohnt in einer anderen Ortschaft und hat ein Eigentumshaus mit seiner Frau aus 2. Ehe, und hat mir Angeboten bei Ihm Unterkunft zu gewähren. Das ist an sich eine sehr gute Idee wie ich finde, aber der Nachteil ist einer seits das das Einkommen meines Vater und seiner Frau gerade so zum Leben reichen. Und ich ja noch im Rahmen der Bedarfsgemeinschaft meiner Mutter Leistungen beziehe vom Jobcenter. Habe ich Anspruch auf Hartz 4 weiterhin, wenn ich bei Ihm einziehe? Ist es sogar im schlimmsten Falle möglich einen Untermietsvertrag aufzusetzen? Oder habt ihr noch Ideen was machen kann. Danke schonmal im vorraus.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?