Hartz 4 mutter und nebenjob sohn, unterhalt an rabeneltern?

5 Antworten

du bist 20? du lebst bei deinen eltern? dann bist du ihnen jeden monatlich deinen anteil miete, strom, lebensmittel, wasser etc schuldig und das wird dir vom bedarf abgezogen. diesen teil hast du an deine eltern abzugeben.

wenn du weg willst von zu hause, dann such dir arbeit und zieh aus. dann kannst du deine schulische ausbildung machen - deren wert gleich null ist unterm strich. in einer schulischen ausbildung bekommst du bafög dann wenn der weg von muttis wohnung zur schule nicht zumutbar ist. ansonsten bekommst du keines. solltest du bafög bekommen, ist es nichts was du zurückzahlen musst. du machst also keine schulden und bist niemanden etwas schuldig. bekommst du bafög und lebst zu hause, dann musst du davon deine kosten zu hause selbstverständlich abdrücken.

wenn du Bafög für eine schulische Ausbildung bekommen würdest hättest du keine Schulden hinterher ... das mußt du ja nicht zurückzahlen, das müssen nur Studenten ....

Wenn DU bis jetzt von ALG2 lebst und anfängst etwas über den Freibetrag zu verdienen, dann wird DEIN ALG2 entsprechend gekürzt. Das ALG2 deiner Eltern hat damit garnichts zu tun.

Selbst wenn du ein Job mit 6000€ netto annehmen würdest, würde maximal dein ALG2-Anteil gestrichen. Deine Eltern bekämen weiterhin ihr eigenes ALG (zumindest bis du 25 wärst).

42

ab 25 erhalten die eltern auch weiterhin ganz normal ihr alg2

er ist mit eigenem einkommen und bedarfsdeckender verdienst kein mitglied der bedarfsgemeinschaft mehr. er fällt dann raus.

0
41
@markusher

Das er dann nicht mehr der BG angehört ist klar, aber ab da kann meinem Verständniss nach, ein Kind gegenüber seinen Eltern Unterhaltspflichtig werden, wenn es gut verdient . Das kann soweit gehen das dass Amt zwar Sozialleistungen an die Eltern zahlt, aber anschließend in diesem Fall vom Sohn zurück verlangen könnte, schlicht und ergreifend auf Grundlage von §1601 BGB.

http://www.gesetze-im-internet.de/bgb/__1601.html

0

Mein Freund darf kein Nebenjob haben, das Arbeitsamt will einen Vollzeitjob, ist das rechtens?

Hey, mein Freund hat dieses Jahr sein Fachabitur gemacht und möchte jetzt das Jahr bis September mit einem Nebenjob überbrücken den er auch schon hat um dann nächstes Jahr eine Ausbildung anzufangen. Bei mir ist das alles gleich. Jedoch war er heute beim Arbeitsamt und ihm wurde vorgeschrieben Bewerbungsmappen zu machen, falls diese schlecht sind an Seminaren USW.. Teilzunehmen und in Eber zeitarbeitsfirma zu arbeiten! Der Unterschied zu mir ist das er Sozialgeld bezieht aber er hat ja einen Nebenjob! Wie sieht das jetzt aus? Kann er wirklich vom Arbeitsamt vorgeschrieben bekommen in der zeitarbeitsfirma zu arbeiten anstatt dem nebenjob und ihn in Vollzeit reinschieben? Wie sieht da die Rechtslage aus? Wenn er es nicht macht wird ihm anscheinend Geld abgezogen. Danke :)

...zur Frage

Geschäftsführer einer UG und Hartz IV gleichzeitig möglich?

Hallo liebe Leute,

folgende Frage habe ich.

In einer UG mit 2 Gesellschaftern (Vater und Sohn) zu je 50 % Anteilen, ist der Sohn GF.

Nun wirtft die UG derzeit aber noch nicht wirklich viel Gewinn ab und der Sohn/GF muss zum Ende des Jahres eine 12wöchige Kur antreten und die UG (Internetprojekt) wird etwas ruhen müssen.

Ist folgendes Szenario denkbar:

Vater wird alleiniger Gesellschafter (wird sicherlich notwendig werden) und der Sohn bleibt Geschäftsführer und erhält dafür ein vertretbares Gehalt von ca. 200-300 Euro. Ausserdem beantragt der Sohn Hartz IV, bekommt dadurch Wohngeld (oder wie es genannt wird: Übernahme der Miete) und ist über die Arge krankenversichert.

Ist das so möglich ?

Es soll sich dabei um keine Dauerlösung handeln, sondern bis 1-2 Monate nach Beendigung der Therapie, DENN: aktuell wirft die UG nicht ansatzweise das Geld ab, um dem Sohn ein normales Gehalt zu zahlen von dem er Wohnung, Krankenversicherung zahlt und noch leben kann. Dies ist insbesonders durch die Krankheit entstanden.

Nach wie vor besteht aber eine gute Aussicht es später zu einem gutlaufenden Prjekt zu bekommen.

Über Hilfe und Ratschläge bin ich sehr dankbar. Belehrungen und Besserwissereien können aber gerne ausbleiben, denn die Krankheit des Sohnes war vor der Gründung der UG nicht vorauszuerahnen, sonst wäre mit der Gründung gewartet worden.

Vivien

...zur Frage

Berechnung von ALGII: Verrechnung mit Zuverdienst, Heizkosten, Schulden

Hallo an Alle.....

Ich bin zwar eigentlich recht gut informiert und habe schon viel selber in Erfahrung gebracht, aber auf diese Fragen zum Thema ALGII finde ich einfach keine Antwort und unserem Arbeitsamt, bzw. JobCenter ist nicht zu trauen.....

  1. Verrechnung mit Gehalt vom neuem Job: Ich habe vor kurzem einen Job gefunden (Vollzeit), wunderbar erstmal.... Beginn war Mitte April. Mein Gehalt wird immer erst am 15. des Folgemonats bezahlt.. Das bedeutet, mein erstes vollständiges Gehalt bekomme ich erst Mitte Juni. Soweit ich weiß, wird das ALGII mit den Einkünften so verrechnet, dass das Datum des Geldeinganges zählt....Also würde mein Aprilgehalt (420e netto) mit dem ALG vom Mai verrechnet (nach dem üblichen Regeln, 100€ frei der Rest anteilig...). Was ist aber nun mit Juni? Ich habe am 13. des Monats 1050€ netto bekommen.Wie wird das nun berechnet?

  2. Heizkosten...müssen doch vollständig übernommen werden oder? Nach meinen Infos sogar wenn es eine Nachzahlung gibt...Ich heize nämlich mit Strom (Nachtspeicher), was wesentlich teurer ist als Gas o.ä. Gibt es hier Sonderregelungen?

  3. Werden Schulden mit dem ALGII verrechnet? Klar, dass das Amt nicht die Schulden irgendwelcher Leute bezahlen sollte, aber darf z.B. das Arbeitsamt von meinem Regelsatz noch Geld abziehen? (Ich muss monatlich 48€ abzahlen, weil da mal was falsch berechnet worden ist, was aber nachweislich nicht mein Fehler war).

Vielen Dank für Antworten!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?