Hartz 4, Mutter mit Kind, die nicht mit dem Partner zusammenwohnt

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Man müsste dir schon eine angemessene Wohnung für 2 Wohnungen zugestehen, alles andere würde doppelte Kosten und Aufwand bedeuten, das will das Amt normalerweise auch vermeiden.

eine 1-raum-whg. würdest du nicht beziehen müssen. es gibt sicher auch in deiner gegend genügend wohnungen die zwei zimmer haben auf 45-50 qum. in manchen fällen wird dir ach 65qm bereits vor geburt bewilligt. das solltest du argumentieren. frage nicht nahc den qm. sondern nach den mietkosten die max. übernommen werden. in dieser kategorie suchst du dir dann eine wohnung. dann musst du gucken ob du drei bis vier angebote von vermietern für die arge bekommst und lässt dir die günstigste bewilligen. bei terz hole dir hilfe von einem sozialrechtler, da dir als schwangere demnächst obdachlosigkeit drohen könnte. aber das wird schon. vielleicht musst du auch noch einen antrag auf erstausstattung stellen, weil dir noch sachen fehlen die bei deinem freund bleiben müssen, weils bspweise seins ist (waschmaschine, couch, bett...) lass dich nicht verunsichern. das wird schon.

wir sind zu dritt. mein mann,ich und unser baby und und unsere wohnung ist 60qm gross. ich meine damit, auch mit baby kannst du erstmal alleine in einer kleineren wohnung vorerst wohnen bleiben. das ist kein angriff auf hartz4 empfaenger! ich denke nur, dass 60qm mehr als angemessen sind!

Einem 2-Personenhaushalt stehen etwas mehr als 60 m² zu. Solche Umzugskarpaten ordnet aber ein vernünfitger SAchbearbeiter nicht an, es sollte eigentlich reibungslos gehen dass du in die richtige WOhnung ziehen kannst ohne einen Umweg in Kauf zu nehmen.

mometnan ist sie ein 1-personenhaushalt. das ändert sich erst mit geburt des kindes. allerdings wird in den meisten argen darauf hingewiesen das der mehrbedarf an fläche erst mti 2-3 lebensjahren des kindes entsteht. momentan ist nix reibungslos. man muss gut argumentieren und reden.

0

es stehen dir 60 qm zu. es wäre blödsinn dich erst in eine kleine wohnung zu stecken. hochschwanger, oder mit einem säugling umziehen, bringt auch nix. erkundige dich mal, ob dir mehrbedarf zusteht, wegen der schwangerschaft, zwecks ernährung. alles gute.

Mehrbedarf für Schwangere steht ihr im jeden Fall zu, außerdem Schwangerschaftsbekleidung und die Babyerstausstattung. Die beiden letzten Dinge allerdings nur auf Antrag.

0
@K1985

Wie hoch ist denn der Mehrbedarf für Schwangere?

0
@LauraM

§ 21 SGB II Absatz 2: Werdende Mütter, die erwerbsfähig und hilfebedürftig sind, er-halten nach der 12. Schwangerschaftswoche einen Mehrbedarf von 17 vom Hundert der nach § 20 maßgebenden Regelleistung.

0

Da bekommst du garantiert gleich 60m2.Die sehen ja das ein Baby unterwegs ist.

Was möchtest Du wissen?