Hartz 4 Empfänger Vermieter zieht selber in Wohnung, was mach ich wenn ich keine andere Unterkunft finde?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Dir bleiben da noch einige Möglichkeiten,ich nehme an der Eigentümer der Wohnung hat sich bei der Eigenbedarfskündigung auch nicht an die vorgeschriebenen Regeln gehalten,wie dei aussehen findest Du im Link,hat er sich daran nicht gehalten ist die Kündigung unwirksam,und Du solltest auch der Kündigung wegen besonderer Härte widersprechen,und ja nichts unterschreiben.

http://www.finanztip.de/kuendigung-wegen-eigenbedarf/ 

Boyzi 19.02.2017, 20:24

und wie verhält sich das, wenn ich den Aufhebungsvertrag bereits unterschrieben habe? :(

0
andie61 19.02.2017, 20:28
@Boyzi

Dann hast Du Pech gehabt,dann hast Du dem zugestimmt und musst raus,ausser der Aufhebungsvertrag ist sittenwiedrig.

0
Boyzi 19.02.2017, 20:32
@andie61

ja und wenn ich bis zum abgemachten zeitpunkt keine wohnung gefunden habe, kann er mich dann räumen lassen oder wie?

0
andie61 19.02.2017, 20:35
@Boyzi

Dann muss er beim Amtsgericht Räumungsklage einreichen,aber soweit solltest Du es erst gar nicht kommen lassen,versuche einen Aufschub zu bekommen,und lasse Dich bei einem Mieterverein beraten.

1

Natürlich geht es einen Mietvertrag im gegenseitigen Einvernehmen aufzuheben.

Hast Du einen Aufhebungsvertrag unterschrieben ist der wirksam.

Wenn Du keine Wohnung findest, sprich nicht zum vereinbarten Termin ausziehst, kann der Vermieter Räumungsklage einreichen.

Wenn Du in dieser Stdt keine geeignete Wohnung findest wirst Du wohl in eine andere Stadt ziehen müssen.

Das Jobcenter hilft, soweit ich weiß, nicht bei der Wohnungssuche.

Der Vermieter hat dir doch finanzielle Unterstützung angeboten. Nutze das doch um unter anderem  Wohnungsgesuche aufzugeben.  

Das JobCenter ist keine Wohnungsvermittlung. Der Erwerber der Wohnung hätte erst kündigen können, NACHDEM er im Grundbuch steht. Das hätte dir etwas mehr Zeit eingebracht. 

Generell ändert das natürlich nichts an deinem Problem. Du musst zum Sozialamt und deine Dringlichkeit vortragen. Ein Grundsatz der Sozialhilfe, besteht darin, Obdachlosigkeit zu vermeiden.

Der Käufer kann dir wegen Eigenbedarf kündigen, muss aber die Kündigungsfrist einhalten.

Wenn er sich davon freikaufen will und du machst das mit, dann ist das dein Ding. Allerdings würde ic hdas erst machen, wenn du eine neue Wohnung hast. Geh zum Jobcenter, schildere, was los ist und dann geh auf Wohnungssuche.

Boyzi 19.02.2017, 20:26

wie lange ist die Kündigungsfrist in diesem fall? wohne seit 5 Jahren in der wohnung!

0

Du musst zum Amt gehen und eine Beschwerde einreichen.
Ich glaube du hast keine Rechte in deiner Stadt zu bleiben, dass entscheidet die Regierung.
Vielleicht hast du ja Glück.
Ich wünsche dir viel Erfolg!

anitari 20.02.2017, 08:05

Beschweren?

Bei welchem Amt und worüber?

Ich glaube du hast keine Rechte in deiner Stadt zu bleiben, dass entscheidet die Regierung. 

Solche Wild-West-Methoden gibt es im 21. Jahrhundert nicht mehr.

0

Was möchtest Du wissen?