hartes Wasser und Neurodermitis

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Calcium im Wasser schadet nicht notwendig bei Neurodermitis.

Hallo,

ich persönlich fühle mich mit weichem Wasser im Haushalt wohler (Dusche, Waschmaschine, Spülmaschine, Blumen, Wasserkocher, Kaffeemaschine etc.). Könnte durchaus sein, dass sich weiches Wasser auch positiv bei Neurodermitis auswirkt.

Wir haben im ganzen Haus Wasser, welches von einem Wasservitalisierer (Wasser2000) aufgewertet wird. Nach der Installation hat es ca. 1 Monat gedauert, aber nun sind Verkalkungen fast ganz verschwunden. Falls welche auftauchen, sind diese ganz leicht wegzuwischen oder abzuspülen.

Jedenfalls habe ich nach dem Duschen/ Baden keine so ausgetrocknete Haut mehr, meine Haare glänzen mehr, Tee und Kaffee schmecken besser und die Belege auf den Gläsern in der Spülmaschine sind verschwunden. Neben der viel blaueren Farbe des Wassers gibt es noch mehr Effekte, aber das ist hier ja nicht das Thema.

Wichtig zu wissen ist jedoch, dass der Kalk dem Wasser nicht entzogen wird! Solltest Du kalkfreies Wasser bevorzugen, kommst Du um einen Filter nicht gerum. Anschließend ist aber dann auch gar kein Kalk mehr im Wasser.

Schon mal versucht bei Waschmitteln, Seife etc. anzusetzen und auf Natur umzustellen (Kernseife etc.)?

Viele Grüße

Es hilft auf jeden Fall eine Entkalkungsanlage gegen hartes Wasser.

Was möchtest Du wissen?