Harte und taube Nasenspitze nach OP

1 Antwort

Ich kann mir schlecht vorstellen, dass die Nase noch angeschwollen ist. Wenn du da wirklich Probleme hast solltest du vielleicht nochmal einen Arzt aufsuchen. Die Taubheit kann von einem durchtrennten Nerv kommen. Wenn dies der Fall ist dann musst du dich gedulden, es wird irgendwann weggehen, aber nur sehr langsam (in der Geschwindigkeit, in der die Nerven nachwachsen).

Nasen-OP Möglichkeiten?

Hallo !,

Ich bin momentan ziemlich unzufrieden mit meiner Nase, sonst bin ich sehr zufrieden mit mir.

Meine Nase ist, meiner meinung nach etwas länger und meine nasenspitze ist etwas dicker.

Nun wollte ich fragen, welche Möglichkeiten es zur Nasen-Op gibt, ob man die Nasenspitzendicke verkleinern kann oder ob man die Nase kürzen lassen kann.

Danke im Vorraus

...zur Frage

Nasen Op....unzufrieden :((((((

Hi Leute,

ich hatte letzten Dienstag eine Nasen OP also eine Nasenscheidewandkorretur, Verkleinerung der Nasenmuscheln und eine Korrektur der äußeren Nasenform. Ich habe meinen Arzt auch gesagt, dass meine Nasenspitze auch ziemlich weit nach unten hängt und er hat dann gesagt, dass wenn er meinen Knochen begradigt die Nasenspitze dann höher kommen wird. Aber jetzt habe ich seit Donnerstag meinen Verband ab und sehe keinen Unterschied von der Nasenspitze. Mein Höcker ist zwar weg und die Nase sieht kleiner aus aber die Spitze ist immer noch unten und meine Nase ist sehr breit und dick geworden... ich weiß, dass alles noch angeschwollen ist aber ich habe Angst, dass die Spitze noch mehr nach unten geht wenn alles abgeschwollen ist und dass die Nase so dick bleibt.. das sieht schlimm aus..was soll ich tun??? Kann die Spitze auch noch nach oben gehen??

...zur Frage

Nasenspitze nach op zu dick und hoch?

Hallo liebe Leute

Meine Nasenspitze ist nach der op (Nasenverschmälerung, Höcker Entfernung)  vor 3 Monate, zu dick und hoch & sie fühlt sich in der Spitze so hart an..... Bleibt das so ? (Die Tapes hab ich freiwillig noch dran gemacht weil meine Nase ohne die Tapes nur schrecklich aussieht)

Danke im voraus

...zur Frage

Bitte liest euch alles durch, ich weiß nicht mehr weiter, hilfe?

Hallo,

wie im Titel bereits angegeben, weiß ich einfach nicht mehr weiter.

Infos zu mir: 18 Jahre jung, 188cm, 76kg

Ich habe folgende Probleme die mich wirklich TÄGLICH innerlich sehr bedrücken:

Letztes Jahr im Januar habe ich mich beschlossen abzunehmen & verlor unglaubliche 40kg innerhalb eines halben Jahres. Zur Folge habe ich überschüssige Haut am ganzen Körper, auch Gesicht, keine wirklichen Hautlappen, jedoch merkt man es sofort falls ich mal ohne shirt rumlaufen sollte.

  1. Ich habe eine dicke Nase, ich sehe eigentlich verdammt gut aus, jedoch zerstört eine Beule im oberen Nasenbereich meine Nase indem sie die ganze Nase sehr breit macht

  2. Überschüssige Haut am Körper & Gesicht. Mein Gesicht sieht so aus als hätte ich ein Körperfettanteil von 15-17%, zusätzlich habe ich dadurch einen doppelkinn und noch überschüssige am restlichen Körper, was mich einfach extrem stört.

  3. Ich habe erblichen Haarausfall gehabt (!) Der hat mittlerweile dank einer noch fortlaufenden Therapie aufgehört, einige Haare sind sogar noch nachgewachsen, jedoch fehlen mir immer noch ca. 30% meiner Haare die dank der teuren 1000€ Therapie hoffentlich wieder nachwachsen werden.

  4. Ich möchte unfassbar sehr eine Nasen OP, weil meine Nase wirklich breit ist, eine Nasenop würde wirklich unglaublich viel ausmachen. Ich bin mir sicher, dass ich sogar male Model werden könnte, wenn ich bloß die Beule & die leicht überschüssige haut wegbekomme, um ein definiertes Gesicht zu haben.

  5. Ich weiß nicht was ich bezüglich der überschüssigen Haut tun soll, meine Haut hat sich vielleicht gerade mal um 10-15% verbessert und es ist bereits ein Jahr nach Ende der Diät. Ich nehme sogar bestimmte Vitamin&Mineralstoff- Kapseln die die Haut straffen sollen.

  6. Eltern. Meine Eltern würden mir NIE zustimmen eine Nasenop zu machen. Warum? Weil die erstens kaum Geld haben, (die empfangen ALG2) und nicht möchten dass ich so viel Geld für so etwas ausgebe.

Ich habe 6 jüngere Geschwister (5 davon Mädchen) und die haben alle ebenfalls diese Beule. Wie würde so eine wohl als Vorbild rüberkommen?

Ich bin mir ziemlich sicher dass vorallem mein Vater sehr sauer werden würde, wenn ich so ein Thema überhaupt ansprechen würde. Ich möchte unfassbar gerne etwas gegen diese Probleme tun, ich leide wirklich täglich stundenlang bzw. Wenn ich nicht abgelenkt bin eigentlich den gesamten Tag darüber.

Vielen Dank an diejenigen die sich das bis hierher durchgelesen haben, bitte nimmt das ernst und kommentiert nicht sowas wie: du musst dich damit abfinden

Ich hoffe ihr könnt mir irgendwie helfen, meine Eltern können das jedenfalls nicht. Ich bin im besten (?) Alter und möchte mein Leben genießen, es fällt mir aber unfassbar schwer, ich möchte einfach das beste aus mir rausholen, wenn ihr versteht.

Danke

...zur Frage

Klingt das für euch nach einer Entzündung?

Ich hab mir meine Weisheitszähne raus operieren lassen. 3 Wunden sehen gut aus, nur die 4. unterscheidet sich sehr von den anderen. An der naht haftet ein gelblich-weisses Zeug das übelst stinkt. Die Nähte sind unter diesem Zeug und der angeschwollenen Schleimhaut garnicht mehr zu erkennen. Wie gesagt, geschwellt ist es auch Mega, und an manchen stellen rötlich. Es tut nicht unbedingt mehr weh als an den anderen 3 Wunden. An dieser einen wunde ist, wenn man meine dick geschwollene Wange von innen etwas zur Seite hält, so etwas wie eine 'offene stelle' entlang meiner Zähne. Aufjedenfall scheint es dort Blutig zu sein, dabei ist heute schon der 4. Tag nach der OP. Weiter hab ich da nicht rumgefummelt, gehe morgen wieder zum Kieferchirurg deswegen. Könnte das eine Entzündung sein oder ist das ein normaler heilungsprozess? Ps: meinen Mund bekomme ich noch nicht ganz zu bzw. kann noch nicht richtig kauen da es dort so dick ist, an den anderen Zähnen aber nicht so.

...zur Frage

Schwellung an der Nasenspize - OP vor 19 Monaten

Schwellung an der Nasenspize - OP vor 19 Monaten gerade eben Hallo zusammen !

Vor 19 Monaten habe ich meine Nase richten lassen. Als kleines Mädchen habe ich die Nase (den Knorpel) gebrochen. Die Nase ist dann zusammen schief gewachsen. Da ich immer drunter gelitten habe, habe ich mich entschieden sie in Deutschland richten zu lassen. Die OP würde dann an der offenen Nase durchgeführt, d.h. der Nasensteg würde durchtrennt, die Nase "nach oben geklappt". Die Art von OP gehört angeblich zu der schwierigsten, was die Heilung der Nase anbelangt. Meine Nase war lange taub, auch die Bereiche der Stirn und der Oberlippe, die an der Nase grenzen. Sie war auch geschwollen. Da der Chirurg sie an der Spitze etwas schmäler machen wollte, hat er etwas von dem Knorpelgewebe abgetragen. Ich weiß nicht ob das normal ist aber die Schwellung ist immer noch da (wobei sie mit jedem Monat etwas weniger wird), die Nasenspitze schaut wie ein Kugelchen :-) aus und fühlt sich schwammig-hart an. Generel muss ich sagen die Heilung verläuft bei mir sehr langsam und bald habe ich wirklich keine Geduld mehr :-) Wie lange soll ich noch warten ? Hat jemand ein Rat für mich ? Hat jemand ähnliche Erfahrungen wie ich ? Dauert die Heilung wirklich so lange ? Wird die Nasenspitze schmäler am Schluß ?

Für die Antworten bedanke ich mich in Voraus !

Ciao. Maria

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?