Hart IV,Teilzeitjob und eine Ausbildung machen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wenn sie dir das damals angeboten haben und du immer noch keine Ausbildung hast,dann wird man dich auch jetzt dabei unterstützen,dann musst du deinen Teilzeitjob rechtzeitig kündigen,dass ist ein wichtiger Grund,denn um so älter du wirst um so schwieriger wird es eine Ausbildung zu bekommen !

Bist du noch keine 25 Jahre,dann steht dir auch wieder Kindergeld für dich zu,du musst aber dann entweder BAB - oder - Bafög - beantragen,je nach dem was für eine Ausbildung du machst.

Dann hast du aber keinen ALG - 2 Anspruch mehr,dein Kind wird aber weiterhin Leistungen bekommen,wenn es seinen Bedarf nicht durch Kindergeld und ggf. Unterhalt / Unterhaltsvorschuss / Waisenrente decken könnte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine Ausbildung geht vor  einem Teilzeitjob aber du must deinen Fallmanager erneut überzeugen.Dir Eine Ausbildung zugeben .Fals sie sich Querstellen köntest du ja argumentiern das du mit der ausbildung als erziehrin eher nicht wieder Arbeislos wirst und du eine Vermutliche dauerhafte stelle finden kanst.Deine zeilzeitjob könstest du sogar mit deiner ausbildung weitermachen fals der betrieb das erlaubt und du dafür die zeit hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?