Harry Potter Tabu?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Der Grimmauldplatz ist ja vor allen geschützt, die keine Geheimniswahrer sind. Zwar könnte Snape auch dort hinein, allerdings hat Moody Abwehrzauber gegen ihn eingerichtet.

Hier die etwas ausführlichere Erklärung aus der Harry-Potter-Wikipedia:

Ein Tabu macht zwar ausnahmslos alle Orte aufspürbar, an dem der verbotene Name ausgesprochen wird, kann aber den mächtigen Fidelius-Zauber (damit ist der Grimmauldplatz geschützt) nicht durchbrechen.

Anders als bei dem Zelt der Drei erscheinen ihre Verfolger zwar beim Aussprechen des tabuisierten Namens auch sofort vor dem Haus am Grimmauld Platz Nr. 12, können es aber aufgrund seines Fidelius-Schutzes nicht wahrnehmen, obwohl sie dessen Standort eigentlich kennen.

Quelle:http://www.harrypotterwiki.de/wiki/Tabu

Zum Fidelius-Zauber:

Mit dem Tod des Geheimniswahrers Dumbledore ist das aufbewahrte Geheimnis von ihm als Einzigem an alle bisher Eingeweihten übergegangen.

Alle bisherigen Mitglieder des Ordens können es also weitergeben. Damit Snape es den Todessern nicht weitergibt, hat Moody schon kurz nach Dumbledores Tod spezielle Schutzzauber gegen ihn eingerichtet, die sofort aktiv werden, wenn er das Haus am Grimmauldplatz betritt oder darüber redet.

Quelle:http://www.harrypotterwiki.de/wiki/GrimmauldplatzNr.12

0
@LuckyLu93

es wurde nicht nur im grimordploatz gesagt und das "Tabu" wenn man den name nennt bricht JEDER zauber das im buch buch ist einfach nur unlogisch

0

Als Ron weg war, hat er herausgefunden, dass auf dem Namen Voldemort ein Tabu gelegt wurde. Das bedeutet, dass wenn man diesen Namen sagt alle Schutzzauber brechen. Wenn die Schutzzauber brechen, werden die, die den Namen gesagt haben aufgespürt.

ich bin mir zwar nicht sicher, aber ist der grimmauldplatz 12 nicht geschützt.? also das keiner etwas davon weiß, außer die es wissen sollen.. und sie somit vll auch nicht gefunden werdne können..

Was möchtest Du wissen?