Harry Potter Elderstab

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Im Alter von 16 Jahren wurde er wegen tief schwarz-magischer Aktivitäten aus Durmstrang verwiesen und zog daraufhin nach Godric's Hollow zu seiner Großtante Bathilda Bagshot. Zwischen ihm und dem knapp zwei Jahre älteren Albus Dumbledore, der in Prof. Bagshots unmittelbarer Nachbarschaft wohnte, entstand damals eine zweimonatige sehr intensive Freundschaft. Die beiden ließen sich von den Machtverheißungen der Heiligtümer des Todes faszinieren, kraft derer sie ihre hochfliegenden Ideen von "ihrem" künftigen Reich verwirklichen wollten. In ihrer Idealgesellschaft sollten die natürlicherweise überlegenen Zauberer die minder begabten Muggel zu deren eigenen größeren Wohl beherrschen ... Nach einem Unfall, an dem Grindelwald beteiligt war und bei dem Dumbledores Schwester umkam, suchte Grindelwald das Weite und brach den Kontakt zu Albus ab. Grindelwald, der - anders als Albus Dumbledore - ihre gemeinsam entwickelten Herrschaftsideen nie als Mittel zu einem edlen Zweck missverstanden hatte, verfolgte sie weiter und setzte sie später in seinem Sinne um. Dabei nutzte er eines der damals erstrebten magischen "Heiligtümer", nämlich den Zauberstab aus Holunderholz, den er noch als Jugendlicher aus der Werkstatt des Zauberstabherstellers Gregorowitsch stahl. Als fanatischer Schwarzer Magier wütete er Jahrzehnte lang, vor allem auf dem europäischen Kontinent bis Albus Dumbledore ihn 1945 bezwang. Grindelwalds übermächtiger Zauberstab fiel damals an seinen siegreichen Gegner. Sowohl die Jugendfreundschaft der beiden Kontrahenten, als auch dass Grindelwald im Besitz des berühmt-berüchtigten Elderstabs gewesen war und ihn damals unblutig an Albus Dumbledore verloren hatte, blieb der magischen Öffentlichkeit verborgen.

Quelle: http://de.harry-potter.wikia.com/wiki/Gellert_Grindelwald

Der Stab hat früher Grindelwald gehört. Einem Freund von Albus aus Jugendtagen. Albus war auch in ihn verliebt.

Durch mehrere Umstände (nachzulesen in Band 7) haben Albus und Grindelwald gekämpft. Albus hat gewonnen und so den Elderstab bekommen

Wenn ein Zauberer einen anderen im Duell besiegt, so ist es üblich das der Sieger den Zauberstab des Gegners gewinnt. Dumbledore besiegte Grindelwald 1945 in einem legendären Duell und gewann den Elderstab. Grindelwald hatte ihn vorher dem Zauberstabmacher Gregorowitsch gestohlen. Woher Gregorowitsch den Zauberstab hatte war unbekannt.

Bis 1945 gehörte der Elderstab einem mächtigen, dunklen Zauberer namens Grindelwald. Dann trat Dumbledore jedoch in einem Duell gegen ihn an, um seine Schreckensherrschaft zu beenden. Dumbledore besiegte Grindelwald und so ging der Elderstab in seinen Besitz über.

Dumbledore kannte Grindelwald übrigens aus seiner Jugendzeit und war laut J.K. Rowling in ihn verliebt. Wenn du mehr darüber wissen möchtest, lies am besten im siebten Band oder im Harry-Potter-Wiki nach:

http://de.harry-potter.wikia.com/wiki/Gellert_Grindelwald

Albus Dumbledore entwickelte mit 17/18 Jahren eine große Interesse für die Heiligtümer des Todes. Zusammen mit seinen besten Freund Gellert Grindelwald suchte er nach ihnen, fand sie jedoch nicht.

Später stahl Gellert den Elderstab von Gregorgowitch. (Ein Zauberstabmacher wo viele Durmstrangs einkaufen)

Im Jahre 1945 sah Albus sich gezwungen seiner Jugendliebe gegenüber zu treten, duellierte sich und gewann den Elderstab.

Ob das mit den Duell wirklich stattgefunden hat wissen wir nicht 100%, da Rita Skeeter einige Zweifel gesäht hat. Fakt ist: Er hat ihn von Gellert Grindelwald.

Was möchtest Du wissen?