harnwegsinfektion..kennt sich jemand aus?

3 Antworten

Über das Aussehen des Urins kann man keine Harnwegsinfektion feststellen! Der Arzt macht das über eine Urinprobe, die auf Eiweiß, Blut und Bakterien getestet wird. Nur so kann festgestellt werden, ob es besser ist.

Eine Harnwegsinfektion zeigt sich jedoch durch Brennen beim Wasserlassen, ständig quälender Harndrang wo nur wenige Tropfen kommen, Unterleibsschmerzen, evtl. Blasenkrämpfe und Fieber.

Wenn du kein Brennen und keinen häufigen Harndrang mehr hast ist davon auszugehen daß das Antibiotika geholfen hat.

Die Beschaffenheit des Urins (Farbe, Schaum, Geruch usw.) ist auch durch die Nahrungsaufnahme veränderbar. (Beispiel wenn man Spargel isst) und muß nicht auf eine Infektion hindeuten.

beim wassee lassen hatte ich auch vor dem antibiotikum keine schmerzen. im urim waren oder sind noch bakterien. sie sagte dass die Bläschen und der schaum ein zeichen einer Infektion sei.

0

Dann gehst Du zum Vertreter des Vertreters - manchmal reichen 5 Tage nicht aus, wenn es eine hartnäckige Infektion ist. Das sollte sich auf jeden Fall nochmal ein Arzt anschauen.

Der diagnostizierte Harnwegsinfekt war ein Zufallsbefund. Schaumiger Urin liefert keinen Hinweis auf einen Bakterienbefall der Blase, also keine Sorge.

was könnte die Ursache dann sein?

0

Zum Beispiel abgeschilferte Oberflächenzellen deiner Harnröhre, etc. Das ist absolut harmlos und die werden eben besonders morgens ausgeschieden, da du ja nachts in der Regel nicht aufs Klo gehst. Mein Morgenurin ist auch leicht schaumig und ich WEISS, dass ich keine Erkrankung habe. (Ich arbeite in der Mikrobiologie - dort, wo man dein Urin untersuchen würde.) Trotzdem halte ich es für ratsam, dein Urin nochmal durchchecken zu lassen, nur um sicher zu gehen, dass deine Therapie erfolgreich war.

0
@mibimta

vielen dank :) kannst du mir dann auch die kleinen bläschen auch erklären? also wiesodas im urin sein könnte.? morgen werde ich mich nochmals untersuchen lassen...

0

Ich kanns mir vielleicht nicht ganz bildlich vorstellen. Das könnten auch einfach Luftbeimengungen sein, die entstehen, wenn der Urin (oder jede andere Flüssigkeit) auf die Wasseroberfläche des Klos trifft. Ich drück jedenfalls die Daumen, dass du die Bakterien los wurdest. :)

0

Blasenentzündung, was kann man noch machen, nehmen?

Hallo, ihr lieben! Ich hab da mal ne Frage, Undzwar plagen mich seit ner Woche Unterleibschmerzen. Montag war ich zum Arzt, Blut - in Ordnung, Urin - in Ordnung. Überweisung zum Gynäkologen bekommen. Dort musste ich nochmal eine Urinprobe abgeben und es kam raus, dass ich eine Blasenentzündung habe, wohl auch schon seit längerem, diese nur nicht erkannt habe, da ich keine schmerzen beim Wasserlassen habe. Komisch, dass mein Hausarzt nichts gesagt hat, Naja das nur nebenbei. Gynäkologische Untersuchung war auch in Ordnung, ich habe Monuril ( Einmal-Granulat-Antibiotikum) bekommen, was auch sonst immer fix geholfen hat. Diesesmal aber nicht, Unterleibschmerzen sind immer noch da, bin fleißig am cranberry saft trinken und cranberola kapseln nehmen, aber irgendwie werde ich nicht richtig fit, Hab nun auch noch Schüttelfrost, aber kein Fieber. Ich weiß nicht, was ich noch machen soll, möchte auch nicht immer Antibiotika nehmen. Ansonsten trinke ich Viel, gehe nach dem Gv auf Toilette etc, ernähre mich ausgewogen. Hat vielleicht noch jemand einem Rat, was man machen/nehmen könnte und ähnliche Erfahrungen mit den Symptomen? LG Kim

...zur Frage

Darf ich Antibiotikum zsm mit Durchfalltabletten einnehmen?

Guten Morgen, Ich habe vor einer Woche eine Magendarmgrippe gehabt und sie dann mit Iberogast und Tannacomp (gegen Durchfall) behandelt. Zu der Magendarmgrippe kam dann noch eine Harnwegsinfektion gegen die ich auch etwas bekommen habe. Gestern habe ich dann wohl etwas zu schnell mich wieder an die Lebensmittel getraut und habe Weintrauben gegessen von denen ich heute wieder etwas Durchfall habe. Meine Frage ist darf ich Tannacomp (gegen Durchfall) zusammen mit dem Medikament gegen die Harnwegsinfektion nehmen Cefuroxim?

Mfg Daniel

...zur Frage

Wundgerieben oder doch Infektion? Pille am Urin schuld?

Hallo,

Ich (w/18) war letzte Woche bei meinem Frauenarzt zur Kontrolle und da ich öfters mit Blasenentzündung zu tun hatte ( seit nem halben Jahr Komischerweise aber nicht mehr) habe ich gleich eine Urinprobe abgegeben. Jedoch hatte ich genau in der Woche meine Blutung bekommen sodass der Urin nicht ausgewertet werden konnte.

Als ich meinem Frauenarzt darauf hinwies dass ich zwar keine schmerzen mehr habe beim Wasserlassen aber dieser extrem stark stinkt ,meinte er nur dass ich viel trinken soll.es könne auch an der Ernährung liegen. Natürlich hatte ich schon Mal gegoogelt und da kam das Thema Ernährung auch auf, jedoch trink ich keinen Kaffee mehr und Knoblauch nehme ich auch nicht zu mir.

Er blieb dabei und meinte irgendwann Mal zur Kontrolle wieder kann man ja das nochmal Untersuchen... Ansonsten soll ich zum Hausarzt gehen..

Meine Frage an etwas medizinisch bewanderte Leute;

Kannes nicht auch sein, dass sich mein Urin verändert hat, durch die neue Pille die ich unteranderem vor nem halben Jahr bekommen hatte.? Was meinen Freund aufgefallen war , ist dass ich sehr sauer im Intimbereich "schmecke"...

Leider kommt nun auch noch hinzu dass ich durch die binden mir den äußeren Bereich des Intimbereiches wie wundgerieben habe.. habe mit Babylotion von penaten mich gesäubert und mit Babycreme sich von penaten eingecremt. Die offenen Stellen sind auch wieder in Ordnung nur sieht alles sehr gereizt aus und ein weißer Rand ist immer zu sehen. Nachdem ich mich gewaschen habe etwas später ist dieser wieder da.. der Ausfluss scheint normal richt aber anders. Stinkt nicht aber richtig anders. Ich kann es nur nicht deuten wonach.jedoch habe ich keine schmerzen mehr und es juckt und brennt nicht. Infektion würde ich ausschließen .

Habe in zwei Wochen einen Termin beim Hausarzt. Mir wäre es lieb wenn ich wenigstens das ein Problem bis dahin in den Griff bekommen könnte.

Kann mir jemand irgendwie helfen? Bzw mir das erklären woran das eventuell liegen könnte.? Ich habe sooo oft schon gegoogelt und bin drauf und dran einen nephrologen aufzusuchen wenn das bei meinem Hausarzt nicht so klappt. Es belastet mich nur ziemlich sehr.

Liebe Grüße :)

...zur Frage

Meine Tochter nimmt Antibiotikum (blasen endzündung) kann man zusätzlich wala cantharis blasen globuli.. nehmen oder lieber nicht?

Krankheit

...zur Frage

Wie schnell erleidet man einen Rückfall, wenn noch Bakterien vorhanden sind?

Hallo!

Eine Freundin von mir muss gerade ebenfalls Antibiotikum nehmen und sie meinte, dass sie das Antibiotikum bereits nach 2 Tagen von selber abgesetzt hat obwohl noch Bakterien/Viren im Urin vorhanden sind (sie hat nämlich auch gerade eine Harnwegsinfektion / Blasenentzündung). Sie hat momentan allerdings keinerlei Beschwerden und will deshalb diese "Chemie" nicht weiter nehmen. Ich habe ihr zwar gesagt, dass sie Antibiotika immer bis zum schluss nehmen muss, damit auch wirklich alles abgetötet wird, aber sie macht es trotzdem nicht.

Wie lange dauert es denn dann, bis sie einen "Rückfall" erleidet. Laut Urin-Selbsttest hat sie noch einen erhöhten Leukozytenwert und Proteinwert im Urin. Wie schnell steigt denn der Entzündungswert? Vielleicht wird sie dann ja vernünftig...

...zur Frage

Harnwegsinfektion -> neue Frage!

Hallo ihr Lieben,

ich bin es noch einmal. Ich habe anscheinend (laut Arzt und bereits 3 Urintests - der zweite war schlechter als der erste) eine Harnwegsinfektion (Blasenentzündung). Das erste Antibiotikum (Cotrim-CT) hat nicht angeschlagen. Darum wurde mir ein weiteres verschrieben (NorfloHEXAL). Das hat allerdings auch nicht angeschlagen, wie es scheint. Darum wurde mir jetzt das dritte Antibiotikum verschrieben (Cipro - 1 A Pharma).

Nehme jeden Tag 2 Tabletten (Morgens und Abends) und frage mich nun, ob das so normal ist, dass kein Antibiotikum anschlägt .... und ob eine Harnwegsinfektion 2 - 3 Wochen andauert .. . Trinken tue ich genug (1,5 - über 2l am Tag -> meist Wasser oder Tee ohne Zucker).

Ich persönliche spüre ja nichts davon .. hat jemand auch schon mehrere Medikamente deswegen verschrieben bekommen? Und wie lange dauert so eine Infektion im Normalfall?

Liebe Grüße

Pandora

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?