Harnverhalt trotz SPDK

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Von einem Harnverhalt spricht man eigentlich nur, wenn man auf natürlichem Weg keinen Urin mehr ablassen kann. Wenn schon ein suprapubischer Katheter liegt, handelt es sich um ein mechanisches Problem. Z.B. können kleine Harnsteine den Katheter blockiert haben, der Katheter selbst kann beschädigt sein oder seine Lage hat sich verändert und eine Harnableitung ist deshalb nicht mehr möglich. In so einem Fall muss der Katheter einfach kontrolliert werden und das Problem behoben werden, allerdings zeitnah, weil ein Harnverhalt nicht nur schmerzhaft ist, sondern auch Gefahr für die Gesundheit bedeutet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Na, am einfachsten deshalb, daß der Abflußschlauch des SPDK verstopft ist. Durch die Harnröhre geht ja nichts/kaum mehr was durch , deshalb ja der Katheter. Und wenn der Schlauch verstopft ist (z.B. Blutkoagel wegen einer Manipulation) oder auch durchtrennt ist in der Blase (Manipulation, Hängengeblieben), dann geht nichts mehr raus. Blase voll, Harnverhalt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?