Harnstoff

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Harnstoff hilft manchmal gegen Neurodermitis.

Harnstoff hilft in jedem Fall gegen Stickoxide, wenn du ein Auto mit SCR-Kat hast.

Aber Harnstoff is kein Element, sondern eine Verbindung (da war wohl jemand gerade Kreide holen)....

Das Harnstoffmolekül war das erste Molekül, von dem man wusste, dass es organisch ist und das man künstlich hergestellt hat. Bis dahin war man davon ausgegangen, dass für die Erzeugung von organischen Stoffen immer eine geheimnisvolle Lebenskraft erforderlich sei. Wöhler hat dies nun in seinem berühmten Experiment widerlegt. Harnstoff selbst ist noch sehr einfach aufgebaut : An einem zentralen Kohlstoffatom setzt ein doppelt gebundener Sauerstoff an und ferner zu jeder Seite eine Aminogruppe NH2. Der Harnstoff ist ein noch relativ energiereiches Molekül, und man wundert sich, dass der Körper seinen Stickstoff so kostspielig entsorgt. Jedoch ist es die Methode, mit einer ungiftigen Substanz umgehen zu können. Die Alternative Ammoniak ist einfach gesundheitsschädlich.

harnstoff ist ein organischer stoff, er entsteht als abbauprodukt der nahrung im menschlichen/tierischen körper. ein mann namens friedrich wöhler hat es geschafft harnstoff aus zwei anorganischen stoffen herzustellen (cyansäure + ammoniak). man hatte damals nie gedacht, das sowas funktionieren könnte. das war dann die sogenannte "harnstoffsynthese" die bewies, dass man organische stoffe nicht nur durch eine "lebenskraft" in mensch, tier- oder pflanzenkörpern erzeugt werden können. das war der anfang zur umfangreicheren untersuchung der organischen chemie, praktisch die geburtsstunde, großer fortschritt in der chemie usw. ich hoff s war ausführlich genug xD

Es ging hier wohl um etwas ganz anderes. Friedrich Wöhler entdeckte 1828, dass Harnstoff als organische Verbindung durch die Umlagerung von Ammoniumcyanat, ein zu den anorganischen Verbindungen gerechnetes Salz darstellbar war:

NH4OCN ----> NH2CONH2

Harnstoff selbst war schon 1773 durch Hilaire Marin Rouelle entdeckt worden. Es findet sich als Produkt der Entgiftung von NH3 im tierischen Urin. Bis Wöhlers Entdeckung glaubte man, dass organische Verbindungen (daher ihr Name) nur in lebenden Organismen synthetisiert werden können und macht eine geheimnisvolle vis vitalis (Lebenskraft) für die Synthese verantwortlich.

o.O du bist in chemie wirklich nicht gut oder? xD

Harnstoff ist kein Element sondern ein Molekül (CH4N2O glaube ich)

was daran"so toll" ist findest du bei wikipedia^^

http://de.wikipedia.org/wiki/Harnstoff

Was möchtest Du wissen?