Harnsäure und Cholesterin stark erhöht,was muß man beachten

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Wenn du nicht an einer Stoffwechselerkrankung leidest, wirst Du vermutlich weniger Fleisch, weniger Fett und weniger Alkohol (falls Du reichlich trinkst) zu Dir nehmen müssen. Gut ist viel Gemüse und pflanzliche Fette und Öle, viel Obst, ggf. auch Gewichtsabnahme.

Wenn das nicht reicht, brauchst du zusätzlich Medikamente.

Harnsäure kann zu sehr schmerzhaften Gelenkentzündungen führen. Zu viel Cholesterin erhöht Dein Risiko für Herz- und Kreislaufkrankheiten - u. a. Herzinfarkt, Gehirnschlag, Durchblutungsstörungen.

Wenn Du so nicht zurecht kommst, wird Dir die Krankenkasse bestimmt eine Ditberatung ermöglichen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mein Tipp Hochkonzentriertes Sauerkirschkonzentrat, ist 100% natürlich keine Nebenwirkung udn bringt die hanrsäure natürlcih in den Keller. Sauerkirschen sind auch noch gut fürs Herz. Cherryplus, Montmorency Konzentrat, findest du schnell was zu , kann ich nur empfehlen. Und im Sommer natürlich direkt vom baum jeden Tag 2 Hände voll. Ansonten morgens abends 2 Esslöffel Konzentrat und mässig was Sport treiben und regelmässig vom Doc checken lassen. Findest auch allgemeine infos unter http://sauerkirsche.info/harnsaeure/ Gruß, Randolf

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei Harnsäure und hohem Cholesterinspiegel gilt es unbedingt auf die Ernährung zu achten, auch Alkohl sollte man keinen trinken. Hier auf http://hypercholesterinaemie.net/ kann man sich auch informieren wie sich die Cholesterinwerte senken lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

kein alkohol, wenig fleisch vr allem schweinefleisch meiden und selbstverständlich medikamente regelmäßig einnehmen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das ganze mit seinem hausarzt besprechen und dann ernährungstechnisch auf sich achten... lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

dich an dein arzt wenden, damit er deine tabletten einstellen kann

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auf jeden Fall den Arzt fragen! Meine Probleme mit dem Cholesterinspiegel lagen unter anderem an zu wenig fischreicher Ernährung. Aber ich mag absolut keinen Fisch. Daher nehme ich jetzt - auf Empfehlung meiner Hausärztin - Telcor Omega. Das sind Kapseln, die Fischöl enthalten. Schmeckt überhaupt nicht nach Fisch, aber hilft ungemein. Ich lasse meine Werte übrigens regelmäßig überprüfen, seitdem ein erhöhter Cholesterinwert festgestellt wurde. Das ist jetzt 1,5 Jahre her.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Harnsäurewert kann sich auch bei zu wenig trinken erhöhen. Das Cholesterin erhöht sich auch bei Streß. Die Essensgewohnheiten würde ich umstellen,kein Alkohol,keine fetten Speisen,wenig Sachen mit Zucker essen.Es gibt reichlich Infos bei Google.de,was du essen darfst oder lassen solltest. Am besten ist immer noch 5 kleine Mahlzeiten über den Tag verteilt. Reichlich Mineralwasser trinken. Dein Arzt sollte dir doch helfen,damit die Werte wieder normal werden und dann wieder nach kurzer Zeit kontrollieren, ob sich die Blutwerte gebessert haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mosound69
24.02.2014, 04:45

"Das Cholesterin erhöht sich auch bei Streß" ist unwahr.

Stress wirkt direkt auf den CORTISOL-Spiegel, nicht aber auf Cholesterin.

"Am besten ist immer noch 5 kleine Mahlzeiten über den Tag verteilt."- kann man so nicht verallgemeinern.

Ich esse seit einiger zeit nach chinesischer Tradition 3 meist warme Mahlzeiten am Tag, habe damit 20 kg abgenommen und meine Cholesterinwerte sind normal.

0

Was möchtest Du wissen?