Harndrang ausnahmsweise mal "unterdrücken"?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Du hast wohl eine Reizblase. Probier doch mal so etwas mit Cranberry und Kürbiskernen einzunehmen. Das stärkt im allgemeinen die Blasenfunktion. Gibt es als Nahrungsergänzungsmittel in der Drogerie. Das sollte man aber dann auch schon regelmässig über einen längeren Zeitraum einnehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BiancaSoCh
27.02.2014, 18:03

Ich komme erst heue mal wieder hierher, aber ich wollte nicht versäumen zu sagen, dass Du wohl damals schon Recht hattest! Cranberry und Kürbiskerne haben leider nicht geholfen, aber ein anderes pflanzliches Präparat mit den Wirkstoffen Rosmarinblättern, Liebstöckelwurzel und Tausendgüldenkraut wirkt(e) Wunder! Endlich kann ich auch mal wieder rausgehen und auch mal 3-4 Stunden nicht aufs Klo müssen - WAS EINE ERLEICHTERUNG!!!

1

Du schreibst nicht viel über Dich. Bist Du jung oder schon älter? Hast Du mal Krankheiten der Niere, der Blase oder der Harnwege gehabt? Unter der Voraussetzung, dass Du körperlich gesund bist, was ich natürlich nicht per Ferndiagnose feststellen kann, vermute ich, dass Du innerlich unruhig bist und leicht in Stress gerätst. Sicher ist es nicht ganz von der Hand zu weisen, dass es unangenehm auffallen könnte, wenn Du im Theater oder Kino plötzlich den Drang hast und zur Toilette gehst. Aber es ist doch das Normalste von der Welt, dass man hin und wieder zur Toilette gehen muss, oder? Ich glaube, dass sich bei Dir eine negative Erwartungshaltung aufgebaut hat: "Mir passiert das immer!" Wenn ich mit meiner Vermutung Recht habe, empfehle ich Dir, die nächsten Male ganz bewusst bei einer Veranstaltung zur Toilette zu gehen. So kannst Du allmählich die Spannung abbauen, die Du vermutlich immer wieder aufbaust. Nach und nach wirst Du die Erfahrung machen, dass keine Katastrophen geschehen, wenn Du das eine oder andere Mal in einer Veranstaltung oder Sitzung zur Toilette gehst.

Wenn Du mir gar nicht glaubst, achte mal in den entsprechenden Situationen darauf, wer alles in Veranstaltungen zur Toilette geht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BiancaSoCh
18.01.2011, 12:56

Beim letzten Musicalbesuch sah ich nur 2 oder 3 Leute, aber die kamen alle von "weit hinten", die hab ich schon fast beneidet. Hab gedacht: "Ach, wenn ich nicht so weit vorne und mitten drin sitzen würde, ich würd gerade mit rausrennen..."

Ich bin 37 Jahre alt, weiblich - und nein, ich bin auch nicht körperlich gesund. Ich habe seit fast 10 Jahren Multiple Sklerose (leichter, schubförmiger Verlauf) und ich weiß auch, dass es bei MS eine "motorische Dranginkontinenz" geben kann. Aber alles Zureden und auch Medikamente helfen mir nicht; das ist zum Verzweifeln.. :-((

0

Hallo, jetzt kann ich Dir noch mehr schreiben, weil ich Deine Antwort erhalten habe. Erstens solltest Du untersuchen lassen, ob ein Harnwegsinfekt besteht. Zweitens solltest Du untersuchen lassen, ob sich Deine Blase üblicherweise komplett entleert oder Du Restharn hast, was wiederum Infektionen begünstigt. Drittens solltest Du klären, ob eine Gebärmuttersenkung besteht, begünstigt ebenfalls Inkontinenz.

Ich weiß nicht, ob ich Dir über "schreib mir" hätte antworten können, das habe ich zunächst versucht, klappte aber nicht, dann habe ich eine Eintragung auf Deiner WEB-Site gemacht, aber nur um Dich zu kontaktieren, um Dir das mitzuteilen, was ich jetzt hier geschrieben habe.

Ob die von mir zunächst vermutete mehr psychologisch bedingte Ursache überhaupt stimmen kann, weißt Du wahrscheinlich besser. Zunächst einmal würde ich in jedem Fall die organischen Ursachen klären lassen, falls Du das nicht schon getan hast.

Grüße von Dieter

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du solltest das mal untersuchen lassen. Trotzdem ein Tipp: Lege dir doch bei solchen Terminen eine dickere Einlage in den Slip (kannst ja vorher zu Hause probieren, ob sie zur Not hält - wenn du nicht so viel machst, müsste eine solche aber reichen). Dann hast du die Sicherheit, das nichts in die Hose gehen kann, und kannst vielleicht leichter entspannen. Und falls du es nicht mehr halten kannst, ist es dann auch nicht schlimm.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das scheint bei Dir ein psychisches Problem zu sein. Aber warum setzt Du Dich so unter Druck ? Man findet doch überall ein WC, wenn man mal ein Bedürfnis hat. Verbanne diese " zwanghaften " Gedanken aus Deinem Kopf und konzentriere Dich stattdessen auf Dein Vorhaben, den Einkauf oder Kinobesuch. Dann wirst Du merken, daß Du gar nicht so oft aufs WC musst, und diesen Drang auch mal eine Weile unterdrücken kannst !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BiancaSoCh
18.01.2011, 12:42

Ja, ein Klo gibts da schon fast überall, dennoch gibts (für mich) kaum was Peinlicheres als im proppevollen Theatersaal (wo ich dank eines geschenkten Tickets mitten drin sitze ...) während der Vorführung aufstehen zu müssen, mich rauszubetteln und dann aufs Klo zu rennen. Und nachher den ganzen Weg wieder zurück... das stört die anderen und mich erst recht. Während einer 2 stündigen Veranstaltung kann/könnte ich sicher 2x gehen... davor und danach natürlich auch nochmal, versteht sich...

0

Hallo Bianca!;)

Harn zurückzuhalten ist keine gute Idee! Im Urin können häufige Erreger: Escherischia coli, Pseudomonas spp. u.a. gramnegative Erreger,Enterokokken,Staphylokokken,Chlamydien,Ureaplasmen, Viren sein.

Wenn du musst, dann musst Du. ODER WILLST DU EINE HARNWEGSINFEKTION? Frauen bekommen sowas viel leichter als Männer :(!

Versuchst Du es länger zu halten, dann sucht sich der Harn außerdem auch einen anderen Weg,die Blase zu verlassen.Ich will Dich nicht erschrecken, aber das ist sehr sehr schädlich! Denn da drinn sind viele ABBAUPRODUKTE!

Tycho Brache soll das "Zurückhalten" auch nicht gut bekommen sein:

http://www.epoc.de/artikel/1054497

Tue Deinem Körper also den Gefallen und GEHE WENN DU MUSST! Unswar so oft Du musst!

Gruß+Alles Gute: I.B.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BiancaSoCh
18.01.2011, 13:05

naja, es ist dann oft so, dass nur noch geringe Mengen abgegeben werden. Diese fühlen sich nur vorher als unheimlich viel an, wodurch der Druck aufs Klo zu müssen, halt ständig steigt.. Es nützt aber auch das Wissen um die (vermutlich) geringe Menge nichts, dass ich mich entspannen könnte.. :-(

0
Kommentar von ichbinich2000
07.07.2015, 16:28

Jetz übertreib mal nich, so schädlich ist das nicht. Manche trinken den Urin sogar. Da macht das zurückhalten überhauptnichts. Da ist mehr das Problem, dass es sich anfühlt, als wäre die Blase voll. Ich würde zum Doktor gehen.

0

Wenn dir das zu hause nicht so geht wie bei Terminen draußen / bei Veranstaltungen, ist es wahrscheinlich eine reine Bewußtseins-Angelegenheit / "psychisch".

Das kannst du verändern / "umlernen". Sprich mal mit deinem Arzt darüber. Evtl. kommt auch er zu dem Schluß, dass du das mit einem Psychotherapeuten besprechen solltest.

Hilfreich ist nach meinen ERfahrungen, wenn man sich bewußt wird, aus welchen - evtl. "traumatisierenden" - Erfahrungen diese "Unregelmäßigkeit" herrührt.

Grundsatz dazu: "Das Bewußtsein macht das Sein". Und dazu gehört auch das Unter-Bewußtsein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nur gepämperst aus dem Haus gehen . Öfter mal auch ohne Termin rausgehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nicht dran denken :)

sich ablenken.

.

ist wirklich manchmal so: wenn man dran denkt muss man auf einmal.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BiancaSoCh
18.01.2011, 12:39

ich hab das schon oft versucht, aber weder spannende Filme, noch ein tolles Musical können mich ablenken.. Ich sitze gerade 15 min in meinem Sessel und dann geht das Gerutsche schon bald los, weil ich raus muss...

0

Was möchtest Du wissen?